Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

  • Profilbild von JOEJOE

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    ich spendiere die 99... jetzt brauchst dir nur noch jemanden für den 6 suchen...



    und jetzt komm nicht mit irgendwelchen Kupplungsproblemen...
  • Profilbild von Coyote

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    Die Logik verstehe ich jetzt nicht?
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    Mann muss nicht alles verstehen...

  • Profilbild von n.N

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    JOEJOE hat geschrieben

    Mann muss nicht alles verstehen...

    Wenn Nass- und Trockenkupplungen nicht richtig trennen ist das ziemlich schlecht. Bei Anhängerkupplungen dagegen ist das ziemlich gut wenn die schlecht trennen.

    "Alte italiensiche Weisheit"
  • Profilbild von Coyote

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    JOEJOE hat geschrieben

    Mann muss nicht alles verstehen...

    bashelana hat geschrieben

    Wenn Nass- und Trockenkupplungen nicht richtig trennen ist das ziemlich schlecht. Bei Anhängerkupplungen dagegen ist das ziemlich gut wenn die schlecht trennen.

    "Alte italiensiche Weisheit"



    Ich dachte, das wäre eine alte hollensische Wahrheit. Mit Anhängern kennen die sich aus.
  • Profilbild von Silly

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    Nicht nur Mann, Frau muss auch nicht alles verstehen!? Da geht an so 'nem Mopped bei 24tsd maaal was kaputt und schon gibt's einen Riesenhype und einen seitenlangen Thread? 

    Tztztz! 

    ...hatte ich schon erwähnt dass ich zwei Tage vor Ducati-Sardinienurlaub 2.Versuch den Deckel vom Kupplungsausgleichsbehälter verloren hab, natürlich samt Flüssigkeit und mein Ducati-Händler in 130 km-Entfernungen ansässig ist. Der Deckel kam rechtzeitig am Tag vor der Abreise mit der Post bei mir an, dann stellte sich aber bei der Probefahrt nach Kupplungsentlüftung usw in der ortsnahen Werkstatt heraus dass der Bremsflüssigkeitsbehälter undicht war - aber so richtig!!! Die Membrane war total deformiert? Ducati-Spezial-E-Teil!? Also, den Urlaub einen Tag früher begonnen und mit dickem Hals zum Händler gehetzt -beinahe noch geblitztdingens worden- und eine neue Membrane besorgt... 

    Nachdem ich so ein engelhaftes Wesen bin, kann ICH sicher nix für die ganzen Wehwehchen. Ihr müsst eure Moppeds also nicht vor mir verstecken.

    Zwischenzeitlich weiß ich was sie meinen wenn sie von Ducati und "Emotionen pur" sprechen!   Ist auf alle Fälle nix für Feiglinge.
  • Profilbild von blackbirdxxm16

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

  • Profilbild von Alptourer

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    Mönsch Silly, - Du hast ja richtig Humor...!

     ...
  • Profilbild von blackbirdxxm16

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    das kann ja eiter werden
  • Profilbild von n.N

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    Mir egal. Ich erweitere das Annäherungsverbot für Silly zu meinen Motorrädern auf 20m. Vor allem gilt das für die Duc!

    Ich habe jetzt mit 2 Ducs zusammen seit 8.2012 45000km abgespult. Hatte nie Probleme. Ääh doch bei der 2010er war die Birne der Kennzeichenbeleuchtung durchgebrannt. Ansonsten nie irgendwelche Mucken damit gehabt. Vermutlich habe ich Montagsmodelle erwischt
  • Profilbild von Manegarm

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    Es gibt halt auch Leute, die kriegen alles Kaputt. Sogar die Birne der Kennzeichenbeleuchtung. Sowas gabs noch nie, tragischer Einzelfall.
  • Profilbild von n.N

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    Silly hat geschrieben

    Nicht nur Mann, Frau muss auch nicht alles verstehen!? Da geht an so 'nem Mopped bei 24tsd maaal was kaputt und schon gibt's einen Riesenhype und einen seitenlangen Thread? 

    Tztztz! 

    ...hatte ich schon erwähnt dass ich zwei Tage vor Ducati-Sardinienurlaub 2.Versuch den Deckel vom Kupplungsausgleichsbehälter verloren hab, natürlich samt Flüssigkeit und mein Ducati-Händler in 130 km-Entfernungen ansässig ist. Der Deckel kam rechtzeitig am Tag vor der Abreise mit der Post bei mir an, dann stellte sich aber bei der Probefahrt nach Kupplungsentlüftung usw in der ortsnahen Werkstatt heraus dass der Bremsflüssigkeitsbehälter undicht war - aber so richtig!!! Die Membrane war total deformiert? Ducati-Spezial-E-Teil!? Also, den Urlaub einen Tag früher begonnen und mit dickem Hals zum Händler gehetzt -beinahe noch geblitztdingens worden- und eine neue Membrane besorgt... 

    Nachdem ich so ein engelhaftes Wesen bin, kann ICH sicher nix für die ganzen Wehwehchen. Ihr müsst eure Moppeds also nicht vor mir verstecken.

    Zwischenzeitlich weiß ich was sie meinen wenn sie von Ducati und "Emotionen pur" sprechen!   Ist auf alle Fälle nix für Feiglinge.

    Och, sowas hatte ein Kollege mit seiner GS auch. Siffender Kardan etc. Das volle Programm was bei der (2014er) mies ist. Aber er fährt sie immer noch.

    Der hat halt Angst, das er wegen Körperverletzung angezeigt wird, wenn er die verkauft.

  • Profilbild von Silly

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    Manegarm hat geschrieben

    Es gibt halt auch Leute, die kriegen alles Kaputt. Sogar die Birne der Kennzeichenbeleuchtung. Sowas gabs noch nie, tragischer Einzelfall.



    ...das wär jetzt eigentlich mein Text gewesen
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    und wer braucht schon ne Kennzeichenbeleuchtung... also ausser bashi???

    völlig überflüssiger Schnickschnack...

  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    JOEJOE hat geschrieben

    und wer braucht schon ne Kennzeichenbeleuchtung... also ausser bashi???

    völlig überflüssiger Schnickschnack...

    Das kommt davon, wenn man auf dem Weg zu seinem Mopped in der Gegend rumschaut und dann mit dem Kopf am Kennzeichenhalter hängen bleibt! Ich sach nur "Augen auf beim Verkehr!!"

    GixxerUwe-reloaded hat geschrieben

    Och, sowas hatte ein Kollege mit seiner GS auch. Siffender Kardan etc.

    Können vermutlich alle, wenn's dumm läuft. Ich sag nur: undichter Simmering am Kardan bei der Yamaha FJR. Trat bei der RP11 wohl häufiger auf. Ein Defekt, den man keiner Portokasse wünscht
  • Profilbild von n.N

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    *indigniert guck*

    Die Kennzeichenbeleuchtung ist der einzige elektronische Schnickschnack an meiner Multi. Den lasse ich mir von euch nicht schlechtreden. Seitdem ich die Ecken des Nummernschildes gepolstert habe, tut's auch nicht mehr so weh
  • Profilbild von Monsterina

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    JOEJOE hat geschrieben

    das ist kein Motorrad... das ist Liebe...

     
    hat geschrieben

     .... das ist ein Motorrad  mit  Extras das man trotzdem liebt.

    Wie mit Männern die liebt man ja auch nicht  wegen ihrer Macken sondern

    TROTZ ihrer Macken

  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    Monsterina hat geschrieben

    Wie mit Männern die liebt man ja auch nicht  wegen ihrer Macken sondern

    TROTZ ihrer Macken



    Das sind die liebenswerten Eigenheiten.
  • Profilbild von Manegarm

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    Wie sagt man so schön: Der erste Kuss ist langweilig, der erste Furz wird interessant.
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Ducati Monster 696 ABS - Kupplung futsch nach 24000 KM

    ImageImageImage so isses.