• Profilbild von Reusus

    Neue Batterie, aber welche?

    Moin.

    So, nun ist es auch bei mir soweit. Ich denke ich brauch eine neue Batterie. Starten bei 8 Grad ist trotz "voller" Batterie nicht möglich. Wenn ich mein Auto dran hänge dreht der Anlasser wunderbar. Auch nach 100km tut sich der Anlasser schwer, schafft es aber grad so. Naja, sei es drum. 

    Jetzt ist die Frage was für eine? Wieder so eine Blei Batterie wie ich habe? Eine mit Fließ? Oder gleich so eine Lithium Ionen? Wie sind da die Erfahrungen? Langzeit technisch. Und, was für eine Firma? Die Dinger gehen ja schon bei 20 Euro los, und enden irgendwo bei 180. 

    Danke für eure Hilfe. 

    Mfg Yves 
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Neue Batterie, aber welche?

    Moin, bevor du hier vor lauter Beiträgen gar nicht mehr durchblickst, ein Link zur  Hilfe (5 sec. Google).

    Ich persönlich hab letztes Jahr meine Batterie durch dieselbe Bauart (wartungsfrei) ersetzt, ich glaub, es war eine Yuasa.

    Wichtig ist, daß die Bauform paßt. Auch würde ich nur Wartungsfreie nehmen.

    Gruß, Roady
  • Profilbild von Coyote

    Re: Neue Batterie, aber welche?

    Na, einen älteren Artikel hast Du nicht gefunden?

    Aber Ok, das Mopped vom TE ist ja auch etwas älter.

    Wie lange hat die alte Batterie gehalten? Muss es unbedingt eine andere Marke/Type sein?

    Ich würde auch eine passende nehmen, bei der nichts gewartet werden muss. Und ich würde sie nicht bei L.. kaufen. Yuasa käme für mich beispielsweise auch in Frage.
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Neue Batterie, aber welche?

    Coyote hat geschrieben

    Und ich würde sie nicht bei L.. kaufen.

    Also ich hab bei Langnese noch nie ne Batterie gesehen...
  • Profilbild von deaxer

    Re: Neue Batterie, aber welche?

    Ich habe mir zum 1. Mal eine Gel-Batterie angeschaffft und bin super zufrieden. Für meinen6-Zylinder ohne Probleme.
  • Profilbild von Kawa_Manfred

    Re: Neue Batterie, aber welche?

    Also ich nehme immer Yuasa. Gel oder Säure ist m.E. wurst, wenn Du ein normales Motorrad fährst. Also normal im Sinne von: Keine Harley oder Rocket oder so

    Gel macht nur Sinn, wenn die Batterie liegend eingebaut wird, dann ist es allerdings zwingend notwendig - oder du nimmst Li-Ionen. Die bieten m.E. zu wenig für die Mehrkosten. Wobei die in den letzten 1,5 Jahren sehr viel günstiger geworden sind. 

    Ich habe mir gerade vor ein paar Tagen eine Batterie gekauft, bei "meinem" Onlinehändler, wo ich seit Jahren kaufe...darf man hier Empfehlungen aussprechen? Oder kommt das nicht so gut?