Au Backe, die Katholiken wieder!

  • Profilbild von Yeti1966

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    GixxerUwe hat geschrieben

    Ooh ja. Kleiner Tip.

    Um gutes zu tun, brauch ich weder Religion oder Glauben.



    Richtig! Aber meine Mitgliedschaft in einer Kirche und mein Glaube halten mich auch nicht davon ab, Gutes zu tun. Das ist keine Frage von Religionen und Konfessionen, sondern eine Frage der inneren Einstellung.

    Es gibt unter den religiösen Menschen ebenso Arschlöcher wie es unter den Atheisten mitfühlende und wohltätige Menschen gibt. Und umgekehrt ebenso.

    GixxerUwe hat geschrieben



    Im gegenzug finde ich es verwerflich, unter dem Deckmantel von Glaube und/oder Religion Straftaten zu begehen. Und dann werden diese noch von den Verantwortlichen vertuscht und aus Opfern Täter gemacht. Solange sich RK Kirche dagegen sträubt, ihren Saustall auszumisten, ist eigentlich jede Diskussion darüber verschenkte Zeit!



    Was die Verwerflichkeit angeht, sind wir ja einer Meinung. Und, dass es dringend massiver Reformen innerhalb der Katholischen Kirche bedarf, habe ich ebenfalls schon mehrfach betont.

    Aber die Kirche besteht eben nicht nur aus ihren "Offiziellen", sondern vielmehr aus allen Gläubigen.
  • Profilbild von Manegarm

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    uwe hat schon recht. in der katholische kirche gibt es bis hinauf in den vatikan ein filz aus korruption, gier, lobbyisten, lügnern etc. wie in der politik auch.
    zur katholischen kirche gehören aber ebenso leute wie liliane juchli oder ernst sieber, die ohne diesen "verein" nicht die möglichkeiten gehabt hätten sich so zu engagieren.
    und ich wiederhole nochmal, ohne die grundlage des christlichen glaubens, würde unsere gesellschaft heute anders aussehen als sie es tut, und ich behaupte, wir wären weit rückständiger.
  • Profilbild von Yeti1966

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Manegarm hat geschrieben

    uwe hat schon recht. in der katholische kirche gibt es bis hinauf in den vatikan ein filz aus korruption, gier, lobbyisten, lügnern etc. wie in der politik auch.

    zur katholischen kirche gehören aber ebenso leute wie liliane juchli oder ernst sieber, die ohne diesen "verein" nicht die möglichkeiten gehabt hätten sich so zu engagieren.

    und ich wiederhole nochmal, ohne die grundlage des christlichen glaubens, würde unsere gesellschaft heute anders aussehen als sie es tut, und ich behaupte, wir wären weit rückständiger.



    (y)

    Filz, gier, Lobbyisten, Lügner?

    Ok...dann ist das also auch nur ein Querschnitt durch die gesamte menschliche Gesellschaft...
  • Profilbild von n.N

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Tja, die meisten predigen aber nicht so nen Stuss von Nächstenliebe und treten dir dann hinterrücks in den Arsch.
    ;)
  • Profilbild von Manegarm

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    wenn es doch nur stuss ist, warum echauffierst du dich denn so darüber?
  • Profilbild von n.N

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Die Kirche (n)
    Das was abgeht in unserem Zeitalter oder im dem davor , das hat nichts mit glauben zu tun.
    Das ist Macht, Geld usw, Was stört wird nieder gemacht.
    Und das in Namen des Heiligen.
    Wenn es nach dem glauben ginge müßten wir uns hier im Forum alle herrzlichst miteinander umgehen und nicht stellenweise diese anfeinungen.
    Ja ich weis habe Schreibfehler ist mir wurst hauptsache mans kann lesen.
    Das was da abläuft mit der Kirche ist unterste Schublade.Möcht nicht wissen was da im Vatikan läuft.
    Doch jeder rennt hin.
    Wie sagt man " Jesus würde sich am Kreuze umdrehen , wenn er das mitbekommen würde was hier abgeht.
    Bei diesem Thema was die Kirche angeht ..................
    schreib ich nicht weiter sonst sprengt es das Forum. Und wir sind ja hier um Leute kennen zulernen zum Motorrad fahren und nicht zum beten.
  • Profilbild von n.N

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Manegarm hat geschrieben

    wenn es doch nur stuss ist, warum echauffierst du dich denn so darüber?



    Was echauffiert es dich, das es mich echauffiert?

    ;)

    Auch nicht schlecht.

    de.gloria.tv

    planetvienna.wordpress.com

    Aber das ist wohl auch inzwischen der RK Kirche zuviel.
  • Profilbild von Manegarm

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    das von den gloria tv typen hab ich gestern auch gesehen. die nennen sich auch katholisch sind dazu noch konservativer als mancher bischof. von der sorte werden noch mehr auftauchen, bin ich fest davon überzeugt. und wie ich vermute werden diese dann wieder als sinnbid für alle katholiken herhalten. so wie die sind aber nicht alle.

    @ gixxeruwe

    wie ich dir schon mehrfach zu sagen versucht habe, es ärgert mich, dass wenn du von rückständigen katholiken sprichts alle meinst. durch dieses andauernde katholikengebashe werden die phanatischeren gruppierungen nur mehr zulauf erhalten. man kann nicht erwarten, dass sich sein nachbar nicht dazu äussert, wenn man ihm in den garten scheisst. soll nicht heissen, dass man an der kirche keine kritik üben darf. es hat sich aber zur sitte gemacht, dass man auf christen und katholiken speziell herumhackt. aber wenn der spiegel jetzt noch 100 solche radikalen gruppierungen aufstöbert und du hier noch 1000 links zu berichten über kindsmisbrauch reinstellst. es sind immer noch nicht alle.

    Tja, die meisten predigen aber nicht so nen Stuss von Nächstenliebe und treten dir dann hinterrücks in den Arsch.



    die meisten katholiken tun dies genausowenig. die meisten werden nämlich einfach in gar keiner weise wegen ihres glaubens auffällig werden. wenn man sie denn einfach lässt.

    einige davon werden sich sogar stark für bedürftige etc. engagieren, weil sie dies für richtig halten.

    und unter diesen katholiken gibt es viele die im gegesatz zu dem was behauptet wird nicht einfach rückständig sind, wie die lämmer in die kirche rennen und alles für bare münze nehmen was der bischof oder gar der papst verzapft.

    die einwohner von dort wo ich aufgewachsen bin sind erzkatholisch und doch haben sie sich gemeinsam gegen den allzu konservativen pfarrer und später sogar gegen den bishof gestellt, als dieser ihnen nicht endlich einen gemässigten pfaffen präsentiert hat. hat eine weile gedauert, schlussendlich aber gewirkt.

    mir ist eine gesellschaft in der ein "gemässigter" katholizismus vorherrscht nunmal einfach lieber als eine mehrheitlich wertefreie gesellschaft durchsetzt mit fanatikern.
  • Profilbild von n.N

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Jap, lassen wir jetzt einfach mal so stehen.
    Ich beziehe mich auch hauptsächlich auf die Institution RK Kirche. Nicht auf alle oder einzelne Gläubige. Im kleinen passiert da mit Sicherheit viel gutes.
    Sind halt immer die negativen Dinge, die auffallen und so in den Fokus kommen.
    Ich finde nur, die RK Kirche muss hart an sich arbeiten, und zwar ganz oben angefangen, will sie weiterhin und dauerhaft ein Rolle in unserer (schnelllebigen) Gesellschaft spielen.
    So, und jetzt reg ich mich über Petrus auf, den alten
    Sa..!
    Hier schneit es wieder!!
    Ich dreh durch!!
    Schöne Saison 2013 an alle!
    Schneeflöckchen Weissröckchen wann kommst du geschneit...
    (rain)
    Grrr.....
  • Profilbild von Yeti1966

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    GixxerUwe hat geschrieben



    Ich finde nur, die RK Kirche muss hart an sich arbeiten, und zwar ganz oben angefangen, will sie weiterhin und dauerhaft ein Rolle in unserer (schnelllebigen) Gesellschaft spielen.



    Nichts anderes habe ich hier schon mehrfach geschrieben. ;)
  • Profilbild von n.N

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Interessanter Talk bei Plasberg gestern.

    www.bild.de

    www.wdr.de
  • Profilbild von Citykittykat

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    So, nun hat die "Konklave" entschieden! Wie schön und "feierlich" mit viel Enthusiasmus ein Neuer Papst gefeiert wird....Da warten Millionen von Gläubigen darauf wen Ihnen Ihre "HIRTEN" nun vor die Nase setzen...Mir kam es etwas vor,wie bei einer Überdimensionalen Ziehung der Lottozahlen....
    Aber es mag verständlich werden,wenn man bedenkt ,
    dass vieles, was die Menschen selber Wählen und bestimmen dürfen,...Ihnen mächtig um die Ohren fliegt..
    Etwas einfach vorgesetzt bekommen,..
    und ohne eigenenen Einfluss darauf zu haben,
    es einfach nur als gegeben hinzunehmen,anzunehmen...
    erleichtert das Gewissen doch ungemein!
    Da tanzt man doch gern mal ne Polonäse... Was bei der Nummer jetzt wieder herauskommt,..darauf darf man gespannt sein,....
    oder ,wie ich es sehe, eher auch Unentspannt! Denn auch diese Wahl fiel mit Sicherheit wieder einmal nicht im Namen der Menschlichkeit und dem Dienste am Volk aus!
    Ich sing mein Hallelujahhh mit Ihm....
    http://youtu.be/34nrWcUglVg
    weil das wenigstens Gute Träume bringt ;)
  • Profilbild von Yeti1966

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Citykittykat hat geschrieben

    Denn auch diese Wahl fiel mit Sicherheit wieder einmal nicht im Namen der Menschlichkeit und dem Dienste am Volk aus!



    Was weißt du denn über den neuen Papst? Offensichtlich nicht viel. Denn gerade im Punkt Menschlichkeit gilt er als sogenannter "Bischof der Armen", der selbst seit Jahrzehnten bescheiden lebt und für die Armen in seiner Region viel getan hat, als hervorragende Wahl. Er bekämpft seit Jahren in Argentinien auch die Korruption.

    Fraglich ist in dem Zusammenhang noch seine Rolle während der Zeit der Militärdiktatur in Argentinien. Da wird in den nächsten Tagen und Wochen garantiert gegraben und gesucht und vielleicht auch das Eine oder Andere zutage gebracht werden. Aber das wird man dann eben bewerten müssen.

    Wie gut er als Papst ist, wird sich erst zeigen. Ich gehe da völlig neutral ran und werde mir selbst ein Bild machen.
  • Profilbild von n.N

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Ich muss gestehen, auch ich habe gestern bei N24 geschaut, wer da auf den Balkon kommt.
    Erster Eindruck. Ein netter älterer Herr.
    Er soll nicht so konservativ sein wie unser Benne.
    Wünsch ihm auf jedenfall alles Gute.
    Aber 76 ist schon recht alt, finde ich.
    Ne Altersgrenze von 65 oder 70 wäre vielleicht nicht verkehrt. Denn um etwas zu bewirken was bestand hat, braucht es wohl seine Zeit.
    In diesem Sinne,
    nen schönen Vize Freitag!
  • Profilbild von Citykittykat

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Yeti1966 hat geschrieben


    Citykittykat hat geschrieben


    Denn auch diese Wahl fiel mit Sicherheit wieder einmal nicht im Namen der Menschlichkeit und dem Dienste am Volk aus!





    Was weißt du denn über den neuen Papst? Offensichtlich nicht viel. Denn gerade im Punkt Menschlichkeit gilt er als sogenannter "Bischof der Armen", der selbst seit Jahrzehnten bescheiden lebt und für die Armen in seiner Region viel getan hat, als hervorragende Wahl. Er bekämpft seit Jahren in Argentinien auch die Korruption.


    Fraglich ist in dem Zusammenhang noch seine Rolle während der Zeit der Militärdiktatur in Argentinien. Da wird in den nächsten Tagen und Wochen garantiert gegraben und gesucht und vielleicht auch das Eine oder Andere zutage gebracht werden. Aber das wird man dann eben bewerten müssen.


    Wie gut er als Papst ist, wird sich erst zeigen. Ich gehe da völlig neutral ran und werde mir selbst ein Bild machen.




    Und klar Yeti hab ich da erstmal nachgelesen! Und ja weiss ich das Er sehr wohl sehr viel für die Menschen getan hat und von daher unser Aller Respekt verdient!!! Aber meinst Du die Wahl fiel ohne Hintergedanken aus?? Es braucht ein Oberhaupt das Image poliert und erhitzte Gemüter etwas beruhigt. Meinst Du ER schafft es da mal Enthaltsamkeit und mehr Geben für`s Volk durchzusetzen? Und wirklich Zeitgemässe Strukturen reinzubringen? Na lassen wir es auf uns zukommen... Und schaun wir mal wie weit ER sich durchzusetzen vermag!
  • Profilbild von Yeti1966

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Wichtig werden meiner Meinung nach drei Themen sein:
    1. Vergangenheitsbewältigung und Aufarbeitung der Missbrauchsfälle
    2. Annäherung an weltliche Realitäten: Verhütungspolitik, Unauflösbarkeit der Ehe, Nachwuchsmangel in der Priesterschaft (da muss irgendwann das Zölibat ebenso fallen wie ich auch die Priesterweihe für Frauen als unumgänglich ansehe)
    3. Dialog mit den den anderen Religionen - da hat Benedikt durchaus schon einige positive Zeichen gesetzt.
  • Profilbild von n.N

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Wegen dem Kerl hat gesternabned "Der Dicke" mit einer halben Stunde Verspätung begonnen...
    Tztztztz kaum isser im Amt,
    schon geht er mir auf den Sack. (n) (n) (n)
  • Profilbild von Citykittykat

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Yeti1966 hat geschrieben

    Wichtig werden meiner Meinung nach drei Themen sein:

    1. Vergangenheitsbewältigung und Aufarbeitung der Missbrauchsfälle

    2. Annäherung an weltliche Realitäten: Verhütungspolitik, Unauflösbarkeit der Ehe, Nachwuchsmangel in der Priesterschaft (da muss irgendwann das Zölibat ebenso fallen wie ich auch die Priesterweihe für Frauen als unumgänglich ansehe)

    3. Dialog mit den den anderen Religionen - da hat Benedikt durchaus schon einige positive Zeichen gesetzt.



    Yeti, diese Ansage von Dir ist endlich mal KLAR und DEUTLICH... Und im Prinzip das worum es hier letztendlich die ganze Zeit ging. Schade das Du manchmal erst so n bisschen Stur und etwas unverständlich zur Sache gehst! Und obwohl ich mit dem Verein nichts am "Helm"habe,so wünsche ich mir das Deine Worte erhört werden. Millionen von Gläubigen brauchen wirklich Neue Wege... Und es geht garnicht ohne die Kirche, um etwas zu bewegen! Das ist mir durchaus bewusst! Egal wie man dazu steht man sollte dabei realistisch Denken! Und etwas verändern geht nun mal leider ohne diese ganzen Menschen garnicht!!!

    Wobei ich den Dialog mit anderen Religionen für quatsch halte! Wenn Du Dich mal damit beschäftigst welchen Status bzw was man über Christlichen Glauben und deren Anhängern, in vielen anderen Religionen(UND IN EINER GANZ SPEZIELL!!!), denkt wird Dir übel... sich anzubiedern,lässt den Respekt noch mehr sinken. Evt wäre es gut garnicht darauf herumzureiten! Das bringt eh nichts mehr! Toleranz kann man ohnehin nicht erwarten,dazu gehen die Ansichten viel zu krass auseinander!Krieg vermeiden,sich nicht Anders wo einmischen! Keine Waffen segnen...
  • Profilbild von Manegarm

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Yeti1966 hat geschrieben



    Unauflösbarkeit der Ehe,



    aus persönlichem interesse. warum sollte die unauflöslickteit der ehe aufgehoben werden?
  • Profilbild von n.N

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Weil es die, eigentlich, jetzt schon nicht mehr gibt.

    Die Gleichstellung einer kirchlichen Hochzeit mit einer nichtehelichen Gemeinschaft schafft neue Probleme: Eine Scheidung wie im Zivilrecht ist für Katholiken nicht vorgesehen. Die Anträge auf Annullierung der Ehe dürften deshalb zunehmen.

    Anders als die evangelische Ehe ist eine katholische nämlich nicht auf Widerruf zu haben. "Eine Scheidung gibt es im Kirchenrecht nicht", sagt der Kirchenrechtler Elmar Güthoff von der Ludwig-Maximilian-Universität in München.

    www.stern.de

    Denke da an Heinrich den VII, den alten "Schlawiner".

    Der hatte seine eigene Vorstellung von Scheidung.

    Wenn das wieder kommt.

    AU BACKE!

    Ferner ist das ein Relikt aus dem Mittelalter.

    Genauso wie das Zölibat.
  • Profilbild von Yeti1966

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Manegarm hat geschrieben


    Yeti1966 hat geschrieben





    Unauflösbarkeit der Ehe,




    aus persönlichem interesse. warum sollte die unauflöslickteit der ehe aufgehoben werden?




    Weil ich Dir aus eigener Erfahrung sagen kann, dass die Entwicklung zweier Menschen nicht immer in dieselbe Richtung erfolgt und es dann oft besser ist, sich zu trennen. Wenn man merkt, dass man sich nicht mehr zusammenraufen kann und die Liebe gestorben ist, sind selbst gemeinsame Kinder oft besser dran, wenn man getrennte Wege geht.


    Ich selbst könnte heute wieder katholisch heiraten, da meine Ex-Frau verstorben ist. Aber in dem Punkt geht die Kirche ohne große Not an der Lebenswirklichkeit vorbei.


    Ich habe Ehen gesehen, die zerrüttet waren. Man blieb zusammen, weil sich das als Katholiken so gehört. Resultat: Alle gingen entweder innerhalb der Ehe ihre eigenen Wege oder aber machten sich - und dann auch den Kindern - das Leben zur Hölle.
  • Profilbild von Yeti1966

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Citykittykat hat geschrieben



    Wobei ich den Dialog mit anderen Religionen für quatsch halte! Wenn Du Dich mal damit beschäftigst welchen Status bzw was man über Christlichen Glauben und deren Anhängern, in vielen anderen Religionen(UND IN EINER GANZ SPEZIELL!!!), denkt wird Dir übel... sich anzubiedern,lässt den Respekt noch mehr sinken.



    Der Unterschied zwischen "Dialog" und "sich anbiedern" ist Dir aber schon bewusst?

    Bei Religionen gilt das Gleiche wie bei Nationen/Staaten: Solange man miteinander spricht, beschießt man sich nicht.
  • Profilbild von Citykittykat

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Yeti1966 hat geschrieben


    Citykittykat hat geschrieben





    Wobei ich den Dialog mit anderen Religionen für quatsch halte! Wenn Du Dich mal damit beschäftigst welchen Status bzw was man über Christlichen Glauben und deren Anhängern, in vielen anderen Religionen(UND IN EINER GANZ SPEZIELL!!!), denkt wird Dir übel... sich anzubiedern,lässt den Respekt noch mehr sinken.




    Der Unterschied zwischen "Dialog" und "sich anbiedern" ist Dir aber schon bewusst?


    Bei Religionen gilt das Gleiche wie bei Nationen/Staaten: Solange man miteinander spricht, beschießt man sich nicht.




    Irgendwie weiss ich nicht in welcher Welt Du lebst....


    Was gelabert wird ist das Eine,...was tatsächlich passiert das Andere... Also einen Dialog versucht man schon seit ewigen Zeiten ANGEBLICH anzustreben! Aber Du glaubst doch selber nicht das bei all dem Politischen WirrWarr da noch ein Klarer Offener und vorallem EHRLICH PRODUKTIVER Gesprächsaustausch möglich ist... Und JA der Unterschied ist mir durchaus bewusst!
  • Profilbild von Yeti1966

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Citykittykat hat geschrieben



    Yeti1966 hat geschrieben



    Citykittykat hat geschrieben







    Wobei ich den Dialog mit anderen Religionen für quatsch halte! Wenn Du Dich mal damit beschäftigst welchen Status bzw was man über Christlichen Glauben und deren Anhängern, in vielen anderen Religionen(UND IN EINER GANZ SPEZIELL!!!), denkt wird Dir übel... sich anzubiedern,lässt den Respekt noch mehr sinken.





    Der Unterschied zwischen "Dialog" und "sich anbiedern" ist Dir aber schon bewusst?



    Bei Religionen gilt das Gleiche wie bei Nationen/Staaten: Solange man miteinander spricht, beschießt man sich nicht.





    Irgendwie weiss ich nicht in welcher Welt Du lebst....



    Was gelabert wird ist das Eine,...was tatsächlich passiert das Andere... Also einen Dialog versucht man schon seit ewigen Zeiten ANGEBLICH anzustreben! Aber Du glaubst doch selber nicht das bei all dem Politischen WirrWarr da noch ein Klarer Offener und vorallem EHRLICH PRODUKTIVER Gesprächsaustausch möglich ist... Und JA der Unterschied ist mir durchaus bewusst!





    Was ist Dein Gegenvorschlag? Warten, bis die religiös motivierte Gewalt weiter eskaliert und auch uns hier erreicht?



    Präventivschlag inform eines Kreuzzuges?



    Alle vier Backen hinhalten und warten, ob´s weh tut?



    Das Problem beim Dialog ist, dass nicht alle Weltreligionen einen oder wenige Ansprechpartner weltweit haben, sondern z.B. der Islam völlig dezentral mit extrem vielen Strömungen organisiert ist.
  • Profilbild von Citykittykat

    Re: Au Backe, die Katholiken wieder!

    Yeti,...warum musst Du denn da jetzt Lösungsvorschläge von mir einfordern?? Würdest Du mal mit gaaanz offenen Augen und Ohren durch die heutige Zeit gehen, wüsstest Du was ich meine. Deine Vorschläge sind durch die Bank weg....Nonsens! Vielleicht wäre es an der Zeit das Du Dich auf den Neuesten Stand bringst und Dir bewusst machst mit WEM Du da versuchen willst einen "Dialog"zu finden! Wäre das alles so schön mit HattiSchnatti zu regeln ,hätten wir den ganzen Scheiss garnicht so schlimm am stinken!!!... Für nen DIALOG musste erstmal jemanden finden der mit dir NUR reden WILL....
    Kommst hier mit nem Kreuzzug...Da kämen wir nicht mehr sehr weit...sind wir in dieser Welt eh ne ganz kleine Nummer geworden...Niemanden bringt Krieg,Zerstörung und Morden weiter ! Genauso wenig wie Dialoge führen dazu ist die Kiste schon viel zu tief in den Dreck gefahren worden...