• Profilbild von Alptourer

    Autozug-Strecken...

    Nachdem die DB ihre Autozug-Strecken eingestellt hat, gibt es offenbar Alternativen.             Werde ich doch mal in die Überlegungen einbinden...

    Vielleicht hilft dies ja auch jemandem weiter...Leider nur ab Hamburg. 

    ....Faszinierend fand ich ja die Tatsache, das Andreas und ich uns Abends in Hildesheim getroffen hatten und die nächste Übernachtung (24 Std. später) bereits in Norditalien, in der Gegend von Aosta, war...
  • Profilbild von bashelana

    Re: Autozug-Strecken...

    Ja danke. Aber die Preise sind imo völlig daneben. Wäre bei mir ja für 2 Personen. Da komme ich trotz einer Übernachtung, samt Sprit günstiger ins Zielgebiet. Zudem ich es echt bevorzuge auf eigenen Rädern anzureisen. Fahre einfach zu gerne. Gehört für mich auch irgendwie zu einem Motorradurlaub dazu. Das "Reifen auf Autobahn eckig fahren" kann ich nicht bestätigen. Mit Sozia samt Gepäck war das noch nie ein Problem. Allerdings bin ich dann auch nicht im Dauertiefflug unterwegs.

  • Profilbild von Coyote

    Re: Autozug-Strecken...

    Guckst Du:

    Autoreisezug Planer

    Düsseldorf - Verona ist auch im Programm, die ÖBB plant Düsseldorf - Innsbruck

    Es ist nicht nur das Eckig- oder Abfahren der Reifen, es ist eine Zeitersparnis.

    Und 1000km auf deutschen Autobahnen bringen keinen Spaß, das kann mir keiner erzählen.

    Montagabend in Hamburg auf den Zug, Mittwochmorgen auf Sardinien gewesen.

    Ansonsten hätte ich zwei Tage mehr einplanen müssen.

    Es hat mich 333,- gekostet.
  • Profilbild von bashelana

    Re: Autozug-Strecken...

    Fahr du Zug, ich fahr lieber Motorrad. Zudem nicht nur Autobahnen nach Süden führen. Alles gut .
  • Profilbild von Alptourer

    Re: Autozug-Strecken...

    Ich fahre äußerst ungern Autobahn.

    Und wenn, dann wird am liebsten gebrettert ...

  • Profilbild von blackbirdxxm16

    Re: Autozug-Strecken...

    Alptourer hat geschrieben

    Ich fahre äußerst ungern Autobahn.

    Und wenn, dann wird am liebsten gebrettert ...



    Wenn man wenigstens mal nen Stündchen fahn könnte, ewig dieses Tanken. Für Nichtaucher muß es ja noch schlimmer sein.
  • Profilbild von Hiasl

    Re: Autozug-Strecken...

    Alptourer hat geschrieben

    Ich fahre äußerst ungern Autobahn.

    Und wenn, dann wird am liebsten gebrettert ...

    blackbirdxxm16 hat geschrieben



     Wenn man wenigstens mal nen Stündchen fahn könnte, ewig dieses Tanken. Für Nichtaucher muß es ja noch schlimmer sein.



    Wenn Dein Tank nur für eine Stunde reicht fährst Du den falschen Hobel.

    Ulli hat recht mit seiner Analyse, ÖV, sich zurücklehnen und ein Mass Bier geniessen, o Sole mio singen, schlafen und am Morgen ist man in Italien.

    Was Arvid schreibt ist für mich ein Graus, XXXX Km. fahren und in jedem Kaff 50zig oder wenn Du Pech hast mit 30ssig (bei uns) zu durchfahren braucht niemand.

    Eine Busse oder zwei und die ÖV ist billiger.

    LG   Hiasl

  • Profilbild von GixxerUwe-reloaded

    Re: Autozug-Strecken...

    Alptourer hat geschrieben

    Ich fahre äußerst ungern Autobahn.

    Und wenn, dann wird am liebsten gebrettert ...

    blackbirdxxm16 hat geschrieben



    Wenn man wenigstens mal nen Stündchen fahn könnte, ewig dieses Tanken. Für Nichtaucher muß es ja noch schlimmer sein.

    Wat sind denn Nich taucher???



    Freu mich aufs nächste Treffen!
  • Profilbild von bashelana

    Re: Autozug-Strecken...

    Servus Matthias. Ich frage dich wo bitte ist der Unterschied, ob ich im Ausland mit den von Dir gennnten Geschwindigkeiten rumgurke oder hier bei uns? Es gibt wirklich tolle Regionen in Deutschland die ich auf der Anfahrt in den Süden mitnehmen kann und die sich nicht weniger lohnen. Das Einzige das ich machen muss ist halt den Urlaub so zu planen, dass ich die Zusatztage für An- und Abfahrt berücksichtige. Deswegen muss ich Vorort nicht zwingend weniger Tage verbringen als geplant. Die weniger interessanten Gebiete durchfährt man eben auf der Autobahn. Das sind aber auch nicht wirklich die Wahnsinnsautobahnetappen, sondern dienen sogar eher der Abwechslung.

    Zug ist einfach nix für mich. Liegt vielleicht daran, dass ich beruflich wirklich viel fliegen und zugfahren muss und ich mir das im Urlaub den Zug gerne erspare. Ich wäre eher der Motorradanhängertyp falls ich mal eine andere Anreise als auf 2 Rädern in Betracht ziehe.
  • Profilbild von Alptourer

    Re: Autozug-Strecken...

    Bequem war es nicht und die Nacht hatte ich auch kaum geschlafen, nicht geduscht und überhaupt ging alles gegen meine Gewohnheiten, - nicht gut...

    Wie ich oben schrieb, fand ich einfach genial, 24 Stunden später in Norditalien zu übernachten...!

  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Autozug-Strecken...

    GixxerUwe-reloaded hat geschrieben

    Wat sind denn Nich taucher???

    Ein Taucher der nix taucht, taucht nix!

    Davon ab: Ansich finde ich die Autozug-Variante gar nicht mal so schlecht. Sicherlich kann man die schönen Ecken Deutschlands auch per Landstraße mitnehmen, nur muß natürlich genügend Urlaub vorhanden sein, denn das Ganze kostet Zeit.

    Mir persönlich wäre die Vorstellung ein Graus, z. B. von München nach Hamburg auf der AB zu verweilen. Mir reichten schon 500 km aus der Eifel nach Hause, danach war ich kopfmäßig weichgespült, trotz Ohrstöpsel. Sowas geht mit einer Multi oder einer GS (A) natürlich mit Links. Bin auch schon mal mit ner GSA 800 km am Stück gefahren, und danach völlig entspannt abgestiegen. Spaßig ist das aber nicht.

  • Profilbild von bashelana

    Re: Autozug-Strecken...

    Darf man denn einen Taucher der gar nicht taucht überhaupt Taucher nennen? Einen Vogel der nicht fliegt nennt man ja auch Strauß und nicht Vogel.... glaube ich jedenfalls meinen zu wissen

    Milord bei eurer Sitzhaltung würde ich auch niemals entspannt absteigen können.
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Autozug-Strecken...

    bashelana hat geschrieben

    Milord bei eurer Sitzhaltung würde ich auch niemals entspannt absteigen können.

    Image
  • Profilbild von Coyote

    Re: Autozug-Strecken...

    Alptourer hat geschrieben

    Bequem war es nicht und die Nacht hatte ich auch kaum geschlafen, nicht geduscht und überhaupt ging alles gegen meine Gewohnheiten, - nicht gut...



    Stimmt, kein Fernseher am Bett...

    Vielleicht hättest Du Dich nur umdrehen und den Fenstervorhang ein wenig aufziehen müssen.
  • Profilbild von Hiasl

    Re: Autozug-Strecken...

    bashelana hat geschrieben

    Fahr du Zug, ich fahr lieber Motorrad. Zudem nicht nur Autobahnen nach Süden führen. Alles gut

    Wenn ich in der nähe von Hamburg wohnen würde wie Ulli käme nur die ÖV in Frage nach

    Italien.

    Aber jedem das seine, so soll es sein.

     

  • Profilbild von Alptourer

    Re: Autozug-Strecken...

    Apropos Fernseher, - das hier war ja das Schärfste überhaupt... (Landgasthaus "Zum wilden Zimmermann", Sauerland)...ne Horde Holländer (...nicht nüchtern) gabs Gratis...

    Image

    Die Fernbedienung ging nur 2 Meter davor
  • Profilbild von bashelana

    Re: Autozug-Strecken...

    Das Schärfste? Der konnte schon 4K?

    Andersrum wäre ja auch völlig bescheuert gewesen, also Schrank auf TV. Die können schon was die Sauerländer
  • Profilbild von Zuelli

    Re: Autozug-Strecken...

    Fernseher im Zimmer. Datt gibt gleich 2 Sterne mehr...
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Autozug-Strecken...

    Für mich persönlich und ganz klar auch wegen meiner  Wohnortlage, habe ich mich vor Jahren schon, für die Moppedanhänger Variante entschieden. So fahren wir zu zweit oder mehr, erst mal relativ relaxt und entspannt zum vermeintlichen Urlaubsort. Lange fahrten auf Autobahnen liegen mir nicht wirklich und wenn ich dann noch über Hundert Autobahnkilometer bis zur Ladestation fahren muss(wie gesagt Wohnlage), ist für mich die Moppedanhängerversion die beste...

    Image

    Ich habe da, nicht nur technischer Seite, so ein sehr süßes Hängerchen,  Image Image Image

    Image 
  • Profilbild von bashelana

    Re: Autozug-Strecken...

    Ist das dann ein stehender Hänger?
  • Profilbild von kdawido

    Re: Autozug-Strecken...

    Hallo ,

    da ich im süddeutschen Raum beheimatet bin , macht ein Autoreisezug bei uns weniger Sinn !

    Würden wir , meine Frau und ich , in Hamburg wohnen - würden wir einen Autoreisezug eventuell auch in betracht ziehen .

    In den letzten Jahren sind wir ganz dazu übergegangen die BAB komplett zu meiden , sowohl auch mit dem Auto !

    Wir wohnen im Raum Tübingen und ob wir - in 4 oder 8 Stunden - irgendwo im Alpenraum ankommen , ist eigendlich wurscht .

    Wir hatten mal über dem Splügen nur einen Holländer vor uns und hörten die Meldung:  München-

    Salzburg 65 km Stau !

    Auf den Landstrassen passiert mir so was nicht . Viel wichtiger ist , daß ich mir den richtigen Zeitraum wähle .

    Wer meint - Bettenwechsel ist SA oder SO - der soll sich weiterhin im Stau quälen !

    Di , Mi oder Do reist es sich wesendlich entspannter . Wenn ein Hotel hierbei nicht mitmacht , dann nehmen wir einfach ein anderes . 

    Man sollte nicht glauben , wie schön Nebenstrecken - selbst mit dem Auto - sein können ! 

    Geschmäcker sind Gott sei Dank unterschiedlich - der eine braucht eben seinen Wellnesshotel mit

    Flachbildschirm und dem Andern reicht ein sauberes Zimmer . 

    Bekannte von uns (aus dem Harz) kommen immer mit Auto und Hänger nach Südtirol .

    Somit schaffen Sie die An- oder Abreise an einem Tag und haben bei schlechtem Wetter eine

    Alternative !

    Jedem das Seine .

    Gruß Kurt
  • Profilbild von Alptourer

    Re: Autozug-Strecken...

    kdawido hat geschrieben



    Man sollte nicht glauben , wie schön Nebenstrecken - selbst mit dem Auto - sein können ! 

    Gruß Kurt



    Genau, so sehe ich es auch. Je kleiner, desto besser. Ist ja auch meistens weniger Verkehr

    Es ist nur recht zeitaufwändig und nicht zum "Strecke machen". Und Autobahnfahrer bin ich nicht so.

  • Profilbild von Coyote

    Re: Autozug-Strecken...

    kdawido hat geschrieben

    Hallo ,

    da ich im süddeutschen Raum beheimatet bin , macht ein Autoreisezug bei uns weniger Sinn !

    Würden wir , meine Frau und ich , in Hamburg wohnen - würden wir einen Autoreisezug eventuell auch in betracht ziehen .

    In den letzten Jahren sind wir ganz dazu übergegangen die BAB komplett zu meiden , sowohl auch mit dem Auto !

    Wir wohnen im Raum Tübingen und ob wir - in 4 oder 8 Stunden - irgendwo im Alpenraum ankommen , ist eigendlich wurscht .

    Wir hatten mal über dem Splügen nur einen Holländer vor uns und hörten die Meldung:  München-

    Salzburg 65 km Stau !

    Auf den Landstrassen passiert mir so was nicht . Viel wichtiger ist , daß ich mir den richtigen Zeitraum wähle .

    Wer meint - Bettenwechsel ist SA oder SO - der soll sich weiterhin im Stau quälen !

    Di , Mi oder Do reist es sich wesendlich entspannter . Wenn ein Hotel hierbei nicht mitmacht , dann nehmen wir einfach ein anderes . 

    Man sollte nicht glauben , wie schön Nebenstrecken - selbst mit dem Auto - sein können ! 

    Geschmäcker sind Gott sei Dank unterschiedlich - der eine braucht eben seinen Wellnesshotel mit

    Flachbildschirm und dem Andern reicht ein sauberes Zimmer . 

    Bekannte von uns (aus dem Harz) kommen immer mit Auto und Hänger nach Südtirol .

    Somit schaffen Sie die An- oder Abreise an einem Tag und haben bei schlechtem Wetter eine

    Alternative !

    Jedem das Seine .

    Gruß Kurt



    Tja, und was macht Ihr, wenn Ihr mal in den Norden wollt? 700km Landstraße?

    Tübingen - Travemünde sind dann statt 7,5 fast 14 Stunden. Theoretisch. Dazu kommen Umleitungen durch Baustellen. Und auch Staus bei Ortsdurchfahrten.

    Und die Bekannten aus dem Harz sind mit ihrem Anhänger gekniffen, die dürfen nicht über den Splügen. Alte Brennerstrasse auch nicht.

    Mit dem Autoreisezug fahre ich über Nacht. Einen Tag Fahrt mindestens gespart.

    Aber: das Netz ist relativ dünn, aus Eurer Ecke mit dem Autoreisezug zu fahren wäre auch zu umständlich.

    Jedem das Seine. Richtig.
  • Profilbild von kilotwosix

    Re: Autozug-Strecken...

    da bekomme ich Fernweh  und möchte Reisen  
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: Autozug-Strecken...

    wir sind mal mit 2 XTs (XT500!!!) zum XT Treffen ans Mittelmeer gefahren... in 2 Tagen... war zwar schon etwas anstrengend und bischen kaputt waren wir auch als wir ankamen... aber es war eine schöne "Erfahrung"...

    der Autoreisezug hat vielleicht seine Vorteile... aber wie Alpi schon schrieb... völlig entspannt ankommen tut man halt auch nicht...