rettungsgasse für alle interessant und gut gemacht

  • Profilbild von kiter69

    rettungsgasse für alle interessant und gut gemacht

    https://www.youtube.com/watch?v=n4GB1pUjSEw

    wenn ihr den link so nicht öffnen könnt kopieren und in befehlszeile einfügen lohnt sich
  • Profilbild von MonsterMouse

    Re: rettungsgasse für alle interessant und gut gemacht

    Oh ja wie recht du hast ..

    und wenn die einsatzkräfte durch sind weiter freihalten ist wichtig !!!

    ich war früher selbst dabei man glaubt nicht wie viele vollpfosten die strasse zu stellen..

    .

    ist der unfall weg gehts auch für die andern schneller weiter ....

    .

    aber weh sie liegen dort am strassenrand dann sind das die ersten die schreien

    "wo bleibt ihr den "...

    .

    finde auch die strafen hierfür sind einfach zu lasch.. es geht um leben vielleicht schon morgen um dein eigenes leben.....
  • Profilbild von Alexander70

    Re: rettungsgasse für alle interessant und gut gemacht

    Manche lernen es leider nie.
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: rettungsgasse für alle interessant und gut gemacht

    Mir kommt es so vor, als nimmt der Egoismus immer krassere Züge an. Getrost dem neuen US-Motto "Me first".

    Gerade bei diesem Thema sind die 20 Euro Verwarngeld ein Witz. Ich wäre da eher für 3 Monate Fahrverbot und 1000€ Geldstrafe. Das ist dann so drakonisch, daß sich auch der größte Egomane merkt, daß man im Stau die Rettungsgasse sofort einrichtet.

    Es kann einfach nicht sein, daß Rettungskräfte hunderte Meter zu Fuß laufen müssen, um an die Unfallstelle zu kommen.
  • Profilbild von kiter69

    Re: rettungsgasse für alle interessant und gut gemacht

    Seit 01.01. 2012 ist die Rettungsgasse in Österreich Pflicht – und seitdem funktioniert sie schlecht. Dieser Meinung sind laut einer

    Umfrage des Marktforschungsinstituts OeKonsult 83,4 Prozent der 1.313

    befragten Österreicher. Der Grund: Autofahrer machen einfach keinen

    Platz.

    Jetzt wird mit härteren Bandagen gekämpft. Denn: Künftig werden bei Verstößen saftige Strafen verlangt. Das „Nichtbilden“ der Rettungsgasse

    soll 726 Euro kosten, ein unerlaubtes Befahren – und dadurch behindern

    eines Einsatzfahrzeugs – wird mit bis zu 2.180 Euro Bußgeld bestraft.

    Bei unseren Nachbarn geht das.

    Nur hier muß erst was krasses passieren.
  • Profilbild von Spätzünder15

    Re: rettungsgasse für alle interessant und gut gemacht

    Dieses Video sollte man auf jedenfall weiter leiten !!!!!!!
  • Profilbild von Boxer-Driver

    Re: rettungsgasse für alle interessant und gut gemacht

    Eine Rettungsgasse bilden ist nicht schwer. Bin viel Unterwegs und sehe sehr oft, dass die Leute nichts mitbekommen was hinter ihnen passiert, da sie abgelenkt sind.