Touren in Rheinland-Pfalz - Hilfe zur Selbsthilfe

  • Profilbild von leisie

    Touren in Rheinland-Pfalz - Hilfe zur Selbsthilfe

    Hallo,

    ich betreibe seit geraumer Zeit einen Blog, in dem ich eine spezielle Straßenkarte für uns Motorradfahrer zum Download anbiete. Auf dieser Karte habe lohnenswerte Motorradstrecken in Rheinland-Pfalz eingetragen, wobei ich deren Spaßfaktor und Straßenzustand beurteile. Mit Hilfe der Karte ist es möglich, sich - ohne dass man die jeweilige Gegend kennen muss - Touren zusammenzustellen, die (fast) ausschließlich interessante und intakte Straßen enthalten.

    Mit dem Sammeln entsprechender Infos habe ich ursprünglich in meinem eigenem Interesse begonnen, weil ich die ganzen Schlaglochpisten bei uns in RLP satt hatte. Im Laufe der Zeit ist dabei eine umfangreiche Sammlung an Informationen zusammengekommen, die ich auf meinem Blog anderen zur Verfügung stelle.



    Das von der Karte abgedeckte Gebiet umfasst

    - die Moselregion

    - Teile der Südeifel

    - Hunsrück

    - Saar-Nahe Bergland

    - Pfälzerwald



    Wer also eine Tour in Rheinland-Pfalz plant, für den lohnt es sich, mal bei mir reinzuschauen:

    http://www.tourenbaukasten.de/



    Über Rückmeldungen in Form von Kritik und Verbesserungsvorschlägen würde ich mich sehr freuen.



    P.S.: für alle, die Böses vermuten: es handelt sich bei meinem Blog um eine reine Hobby-Website ohne kommerzielle Absichten.

  • Profilbild von chucky1978

    Re: Touren in Rheinland-Pfalz - Hilfe zur Selbsthilfe

    Hi.. Erstmal Hut ab vor deiner Leidenschaft und Mühe die du dir da machst.



    Aber deinem Zitat mal folgend ohne Gefahr zu laufen dir irgendwie ans Bein pinkeln zu wollen:



    "
    Auch die Tourentipps auf diversen Websites oder in den einschlägigen Motorradzeitschriften scheinen mir nur eingeschränkt nützlich zu sein: sie alle enthalten praktisch nie Beschreibungen der Straßenzustände – bei den heutzutage vielerorts maroden Strecken eigentlich unverständlich."



    Das hat mindestens einen sehr sehr guten Grund.

    Das aktuelle Beurteilen besonders langfristige Beurteilung via Streckenkarte ist Kontraproduktiv für den, der diese Beurteilung abgibt.



    Letztes Jahr habe ich z.B ein paar Bikern Strecken eingezeichnet, die meiner Meinung nach Absolut genial sind zum Heizen, Cruisen usw.. Leider "altert" die Eifel recht schnell. Mautflüchtende LKWs, Temperaturschwankungen usw. Als ich kurz danach dann die ein oder andere Strecke nach mal gerade einem Jahr abgefahren bin, hatte ich sofort ein schlechtes Gewissen den Leuten gegenüber, die aufgrund meiner Karte vielleicht genau diese Strecken erwischt haben, oder gar nur diese Strecken.



    Du fährst jetzt sogar K-Strassen ab und ein riesen Teil der Eifel hast du noch nicht erreicht. Eine Beurteilung in der Form macht nicht mal das Strassenbauamt, und die haben Rund um die Uhr Leute im Einsatz und hätten eher die Möglichkeit solche Karten rauszugeben.



    Ich sag jetzt nicht das du damit aufhören sollst, aber in meinen Augen ist das der driftigste Grund, warum man so was einfach nicht tut, wenn man darauf aus ist, Großteils zumindest Glaubhaft zu bleiben.. Weil Menschen sind nun mal so wie sie sind.. Kommen sie einmal auf den Trichter das du eine "bescheidene" Beurteilung hast, bist du für nicht wenige "gegessen" auch wenn du noch so sehr darauf hinweist, das es der jeweilige Streckenzustand ist, den du vor 5 Jahren gefahren bist.



    ABer wie gesagt.. Hut ab vor der Leistung und dem, auf dessen Wort ist nicht gerade komme und nenne es daher einfach Leidenschaft...







  • Profilbild von n.N

    Re: Touren in Rheinland-Pfalz - Hilfe zur Selbsthilfe

    Jo, sieht gut aus. Ist ja "mein" Mopped Urlaubsgebiet. Mach dir noch 'n schickes Avatar rein und sei herzlich gegrüßt.

  • Profilbild von Mitch

    Re: Touren in Rheinland-Pfalz - Hilfe zur Selbsthilfe

    Jou, auch von mir DANKE für deine Mühe.



    In der Pfalz sind wir oft, hauptsächlich Grenzgebiet Elsass.
  • Profilbild von Michael7576

    Re: Touren in Rheinland-Pfalz - Hilfe zur Selbsthilfe

    Hi TOP Idee gefällt mir gut

    Vielleicht weitet man das ja mal auf den Taunus aus

    Grüße von der Loreley
  • Profilbild von leisie

    Re: Touren in Rheinland-Pfalz - Hilfe zur Selbsthilfe

    @Chucky1978:

    Hallo Chucky. Danke für deine ausführliche Antwort. Ich möchte dir aber in einigen Punkten widersprechen:

    "... Du fährst jetzt sogar K-Strassen ab und ein riesen Teil der Eifel hast du noch nicht erreicht ..."

    Das ist richtig. Diesen Teil der Eifel werde ich auch nicht erreichen, bzw. "kartographieren", weil das, wie du richtig erkannt hast, schlichtweg unmöglich ist. Ich werde auch den Westerwald oder den Taunus nicht berücksichtigen. Mehr als die momentan (Juni '17) erfassten Straßen werde ich nicht beobachten, da das von mir zeitlich und finanziell nicht zu schaffen ist.

    "Das aktuelle Beurteilen besonders langfristige Beurteilung via Streckenkarte ist Kontraproduktiv ..."



    Mein Ziel ist es, mir die einzelnen Strecken im Rahmen meiner Touren wenigstens alle 2 bis 3 Jahre mal abzufahren, was in meinen Augen genügt. Es mag zwar Ausnahmen geben, aber im Allgemeinen ändern sich Straßenzustände nicht über Nacht (es sei denn, sie werden endlich mal repariert

    Dazu kommt, dass ich nicht blindwütig durch die Gegend fahre. Das LBM Rheinland-Pfalz veröffentlicht auf seiner Website Pressemeldungen zu Sanierungsmaßnahmen, so dass ich entsprechende Streckenabschnitte nach deren Reparatur gezielt in eine meiner Touren einbauen kann, um sie mir anzusehen.

    Sollte ich das alles zeitlich nicht mehr schaffen, werde ich den Blog aufgeben und das auch ankündigen. Keinesfalls werde ich eine völlig veraltete Straßenkarte weiterhin zum Download anbieten.

    "... Auch die Tourentipps auf diversen Websites oder in den einschlägigen Motorradzeitschriften scheinen mir nur eingeschränkt nützlich zu sein ..."

    Was mich daran immer gestört hat, ist die Tatsache, dass oft Strecken vorgeschlagen werden, die Straßenabschnitte enthalten, die schon seit vielen Jahren in einem desolaten Zustand sind. Das bedeutet für mich, dass derjenige, der den Vorschlag macht, die Strecke entweder schon seit Jahren nicht mehr abgefahren ist, oder dass er den Vorschlag wider besseres Wissen macht. Beides geht in meinen Augen gar nicht.

    " ... Eine Beurteilung in der Form macht nicht mal das Strassenbauamt ..."

    Die Straßenbauämter erfassen Straßenschäden natürlich sehr viel ausführlicher, als ich das tue. Genaugenommen erfasse ich überhaupt keine Schäden. Ich lasse mich von meinem "Popometer" leiten: wenn's unter mir rumpelt, dann ist die Straße für mich schlecht, selbst, wenn die Fahrbahndecke vielleicht erst kürzlich erneuert wurde. Eine Straße mit Netzrissen dagegen würde vom Straßenbauamt sicherlich als sanierungswürdig beurteilt werden, obwohl sie sich mit dem Motorrad einwandfrei und butterweich befahren lässt und daher von mir als "gut" beurteilt würde. Langer Rede kurzer Sinn: Straßenschäden interessieren mich nur, wenn sie sich negativ auf die Befahrbarkeit der Straße auswirken.

    "... wenn du noch so sehr darauf hinweist, das es der jeweilige Streckenzustand ist, den du vor 5 Jahren gefahren bist ..."

    Wie schon gesagt: 5 Jahre sollen die Beurteilungen nicht werden. Die Karte soll eine möglichst zuverlässige Planungsgrundlage darstellen. Dass jeder versteht, dass das nicht 100%ig gelingen kann, setze ich mal voraus.

    Grüße

    Mario