• Profilbild von Gitti

    App zur Sicherheit

    Hallo Leute, weiß jemand, ob es ein Tool fürs Motorrad gibt, dass den Fahrer warnt, bei der Fahrt in Schräglage, wenn der Neigungswinkel zu groß wird?

    Ich wäre echt dankbar für euer Feedback.

    Gute Fahrt wünscht euch Gitti
  • Profilbild von gehtsnoch

    Re: App zur Sicherheit

    Ernsthaft jetzt?

    Google mal nach Pirelli App oder Schräglagensensor (Polo).

    Aber, ob die Dinger warnen kann ich nicht sagen.
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: App zur Sicherheit

    Nee, nicht ernsthaft. Sorry Bub, Mädel oder wasweisich, du bist ein Fake und dein Post ist eine Vorbereitung auf Werbung für die App xy.

    Männliches Profil mit Namen Gitti, frisch angemeldet und ohne jegliche persönliche Info.

  • Profilbild von JOEJOE

    Re: App zur Sicherheit

    was machst du...
  • Profilbild von Andy68

    Re: App zur Sicherheit

    Roadrunner72 hat geschrieben

    Nee, nicht ernsthaft. Sorry Bub, Mädel oder wasweisich, du bist ein Fake und dein Post ist eine Vorbereitung auf Werbung für die App xy.

    Männliches Profil mit Namen Gitti, frisch angemeldet und ohne jegliche persönliche Info.



    So sehe ich das auch.

    Roady, du kennst doch die roten X wenn da etwas kommen sollte 
  • Profilbild von Alptourer

    Re: App zur Sicherheit

    So´n XXXXX, nun hab ich diesem XXXXXX eine XXXXXXX Mail geschickt 

    und da hat der XXXXXXX XXXXXXXXXX gesagt, ich sei XXXXXXXXXXXXXX

    XXXXXXXXXX
     ....

    Doof nicht ... ? So ein XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
     ...

  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: App zur Sicherheit

    Also Alpi, diese Ausdrucksweise kenn ich ja nu gar nicht von dir! So.... Xtrovertiert!
  • Profilbild von Q_Driver_01

    App zur Sicherheit

    Gitti hat geschrieben

    ...Ich wäre echt dankbar für euer Feedback...

    Ich wünsche allen App-Usern immer `ne gute Kehrmaschine vorweg...
  • Profilbild von Manegarm

    App zur Sicherheit

    Gitti hat geschrieben

    Hallo Leute, weiß jemand, ob es ein Tool fürs Motorrad gibt, dass den Fahrer warnt, bei der Fahrt in Schräglage, wenn der Neigungswinkel zu groß wird?

    Ich wäre echt dankbar für euer Feedback.

    Gute Fahrt wünscht euch Gitti

    Ja, gibt es. Nennt sich Angstnippel.
  • Profilbild von Bandit_54

    App zur Sicherheit

    Gitti hat geschrieben

    Hallo Leute, weiß jemand, ob es ein Tool fürs Motorrad gibt, dass den Fahrer warnt, bei der Fahrt in Schräglage, wenn der Neigungswinkel zu groß wird?

    Ich wäre echt dankbar für euer Feedback.

    Gute Fahrt wünscht euch Gitti



    Wenn der Winkel zu groß wird merkst Du es bevor so eine App Dich warnt.
  • Profilbild von Andy68

    Re: App zur Sicherheit

    Alptourer hat geschrieben

    So´n XXXXX, nun hab ich diesem XXXXXX eine XXXXXXX Mail geschickt 

    und da hat der XXXXXXX XXXXXXXXXX gesagt, ich sei XXXXXXXXXXXXXX

    XXXXXXXXXX ....

    Doof nicht ... ? So ein XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX ...



    Ulli 

    Nicht mit fremden Federn schmücken 

    RuckZuck wird dir das Rot entzogen 
  • Profilbild von Alptourer

    Re: App zur Sicherheit

    Ahh, ... Frühdienst 

    Hat er sich einfach die rote Farbe gemopst ...



    ...

    Moin ... 
  • Profilbild von Törtchen

    Re: App zur Sicherheit

    Roadrunner72 hat geschrieben

      . ......  

    Männliches Profil mit Namen Gitti, frisch angemeldet und ohne jegliche persönliche Info.



    Wieso? Vielleicht heißt er ja „Igittigitt“. Das ist eindeutig ein männlicher Vorname.

    Nach deiner Theorie bin ich dann auch‘n Fake 
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: App zur Sicherheit

    Törtchen hat geschrieben

    Wieso? Vielleicht heißt er ja „Igittigitt“.





    Da fällt mir noch einer zu ein, zitiert von Klaus Malmsheimer in einer Sendung mit Jürgen von der Lippe.

    Frage: Sag einen Satz mit "Meerrettich"

    Antwort: Der Seenotkreuzer-Käptn spricht: "fünf barg ich schon, mehr rett ich nich"

    Außerdem hast du ja sowohl ein Avatar als auch pers. Bilder in deinem Profil. Also nicht so wie Igittigitt.
  • Profilbild von Törtchen

    Re: App zur Sicherheit

    Mein Mopped heißt nicht Törtchen, maskulin/feminin harmonieren ebenfalls nicht offensichtlich, ich habe mich nicht vorgestellt.....weil ich doch heimlich und unerkannt bleiben will. 
  • Profilbild von Tarkus-the-Maverick

    Re: App zur Sicherheit

    Mal ernsthaft...

    Selbstverständlich ist (fast) Jedem klar, dass es im Grunde ohnehin nichts bringt, vor zu großer Schräglage gewarnt zu werden. Schräglage ist nun mal das physikalisch unvermeidbare Resultat aus den Vektoren der Flieh- und Schwerkraft. Kommt man in den kritischen Bereich, wo die Haftung nicht mehr reicht, wäre die Alternative, den Kurvenradius zu vergrößern, und dann schafft man halt die Kurve nicht mehr, oder zu bremsen, und dann kommt man erst recht ins Rutschen.

    Für mich als Cruiser-Fahrer gäbe es allerdings trotzdem einen praktischen Einsatzfall für einen solchen Warner. Wegen der relativ niedrig positionierten vorverlegten Fußrasten passiert es mir immer wieder mal, dass die Schräglage zwar fahrerisch noch völlig unkritisch ist, ich aber in engen Kurven mit den Hacken bereits über den Asphalt schleife. Würde ich kurz vor Erreichen dieses Punktes gewarnt, könnte ich noch problemlos etwas abbremsen, um auf diese Art den regelmäßigen Besuch beim Schuster etwas hinaus zu zögern.

    Wirklich ernst gemeint ist das allerdings nicht. Denn erstens genieße ich dieses leichte Vibrieren im Absatz sogar, und zweitens kommen danach auch noch die Enden der Fußrasten, die zur Not wegklappen, als zweites Signal. Viel mehr darf es dann allerdings tatsächlich nicht mehr werden, weil dann meine Koffer, wie mir Hintermänner berichteten, nur noch wenige Zentimeter vom Asphalt entfernt sind.

    Aus dem Grunde lasse ich die Koffer bei kurvenreichen Tagestouren mittlerweile in der Regel daheim bzw. im Hotel.
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: App zur Sicherheit

    Ok Tarkus, du willst ernsthaft?

    Dann kann ich nur sagen: Die Masse der alleinverschuldeten Unfälle passieren deswegen, weil der Fahrer unfähig ist, Schräglagen zu fahren. Ein Hauptmangel ist dabei die falsche bzw. nicht vorhandene Blickführung in Kombination mit der Angst, nachzudrücken. Von solchen Kurvengurken wie Choppern red ich jetzt mal gar nicht.

    Und jetzt soll die Kurvenfahrt besser werden wenn ich in einer Kurve (!) meinen Blick suchenderweise aufs Smartphone lenke, blind weiterfahre und lese???





    Und zu deinem Thema: Das was du haben willst nennt sich Popometer. Sowas schult man im Praxisbetrieb (Kreisverkehr Sonntags?) und bei Sicherheitstrainings. Wer meint, eine App ist das Allheilmittel, sollte das Motorrad verkaufen und beim Fahrrad bleiben.
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: App zur Sicherheit

    schönes Wochenende!

    Image
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: App zur Sicherheit

    Aber mit Sicherheit, Joe. Dir ebenso!
  • Profilbild von gehtsnoch

    Re: App zur Sicherheit

    Aha. JJ will sein Nickerchen auf der Seite liegend als Schräglage verkaufen.

    Ich brauch keine Schräglagenwarnvorrichtung. Ich fahre mit Stützräder.

    @Tarkus

    Ich meine das jetzt nicht böse, aber dass ihr euch das geben wollt auf solchen Teilen? Ich Frage mich das des öfteren wenn ich hinter so einem auf kurviger Strecke herfahre. Kurven zügig und sicher zu fahren ist doch der größte Teil des Motorradfahrens der Spaß macht?

    Wobei manchmal ist Schräglage überbewertet.
  • Profilbild von Alptourer

    Re: App zur Sicherheit

    Image
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: App zur Sicherheit

    @Alpi

    und wann drehn wir wieder mal ne Runde?
  • Profilbild von Tarkus-the-Maverick

    Re: App zur Sicherheit

    @ Roadrunner72 und @ Gehtsnoch:

    Mir sind die physikalischen Zusammenhänge beim Kurvenfahren durchaus bekannt. Gerade darum ging es mir lediglich um Sinnhaftigkeit oder besser Sinnlosigkeit eines Schräglagenwarners. Mal abgesehen davon, dass es, wenn die Schräglage tatsächlich kritisch werden sollte, für ein Warnsignal eh zu spät sein dürfte, würde da allerdings wohl kaum ein optisches Signal zum Einsatz kommen müssen, sondern allenfalls ein akustisches (per Headset).

    Und ja, Cruiser sind nicht gerade für sportliches Kurvenfahren entwickelt worden. Andererseits ist das Kurvenverhalten einiger (nicht aller!) Cruiser weit besser, als ihnen pauschal nachgesagt wird. Bei nicht all zu breiten Reifen, einer guten Lenkergeometrie und einer nicht zu langen Vordergabel ist auch mit einem Cruiser recht flottes Kurvenfahren möglich.

     Mit meiner Virago (750/1100-er-Rahmen) zum Beispiel hatten etliche meiner Begleiter auf kurvenreichen Strecken meist Probleme an mir dran zu bleiben, weil's mir bei deren Tempo einfach keinen Spaß machte. Die Virago ist allerdings vom Fahrwerk her eher ein Tourer als ein Cruiser, sofern man den serienmäßigen M-Lenker durch einen deutlich geraderen austauscht.

    Die 1400-er Intruder, die ich zur Zeit fahre, ist da schon etwas anspruchsvoller, was das fahrerische Können angeht, aber nach einer gewissen Eingewöhnungsphase und ein paar technischer Optimierungen bin ich mittlerweile wieder auf dem Level der Virago. Die Optimierungen bestehen aus: Relativ gerader Lenker, progressive Gabelfedern, Federbeine hinten mit Feder- als auch Dämpfungsjustage (beides auf relativ stramm gestellt), Stahlflex-Bremsleitungen, wirkungsstarke Bremsbeläge sowie sattlerische Optimierung der Sitzposition.

    Klar reicht das nicht, um ernsthaft mit einem sportlichen Fahrwerk konkurrieren zu können! Aber es reicht, um so manchem Fahrer eines sportlichen Fahrwerks zu zeigen, dass er fahrerisch noch weit von den technischen Grenzen seiner Maschine entfernt ist.

    Es ist aber auch eine Frage, was man überhaupt will. Ein wirklich komfortabler Cruiser vermittelt etwa die Gelassenheit wie ein größerer Mercedes. Man kommt damit nicht wirklich so schnell durch die Kurven, wie mit Ducati oder Porsche, aber man hat damit auch gar nicht mehr das Bedürfnis, es zu tun. Geschwindigkeit ist halt nicht alles. Und wenn man doch mal den Kurvenkick braucht, dann kriegt man den, indem man sich an die Grenzen des jeweiligen Fahrzeugs heran tastet.

    Das ist wie bei meinem anderen Hobby, dem Schießen. Wenn's langweilig wird, weil man eh immer in die zwölf trifft, dann erhöht man halt die Distanz, und schon wird's wieder anspruchsvoller. Oder, statt beidhändig ruhig zu zielen, übt man mal, schnell aus der Hüfte zu schießen. Da kommt's beim Quick-draw-shooting wegen der relativ großen Ziele weniger auf die Präzision der Waffe an, sondern mehr auf die Fertigkeiten des Schützen.
  • Profilbild von Alptourer

    Re: App zur Sicherheit

    JOEJOE hat geschrieben

    @Alpi

    und wann drehn wir wieder mal ne Runde?



    Wenn ich meinen Kurven-Warner installiert habe ...

    Incl. Kohlroulade jederzeit gerne
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: App zur Sicherheit

    [quote="Tarkus-the-Maverick"Mal abgesehen davon, dass es, wenn die Schräglage tatsächlich kritisch werden sollte, für ein Warnsignal eh zu spät sein dürfte, würde da allerdings wohl kaum ein optisches Signal zum Einsatz kommen müssen, sondern allenfalls ein akustisches (per Headset).



    Allein die Idee ist schon hanebüchen, denn der Abflug hängt ja nicht nur von der schnöden Schräglage allein ab. Dazu gesellen sich noch zig andere Parameter wie Reifenalter, Reifentyp, Reifendruck, Reifentemperatur, Straßenbeschaffenheit, Mkro- / Makrorauhigkeit, Verschmutzungen, und und und.

    Hier hilft einzig und allein, seiner Spezies des Homo Sapiens gerecht zu werden und den Kopf einzuschalten, wenn man fährt.

    Gerade übrigens ein ganz interessantes Dokument des IFZ hierzu gefunden. Wer mal schauen will...

    @Alpi: Kohlroulade? Wer fährt hinten?