Maico Motorrad

Erfolgreiche Anfänge

Die Firma wurde im Jahr 1926 in Poltringen bei Pfäffingen gegründet. In den folgenden Jahren konnte man durch erfolgreiche Innovationen bei Geländemotorrädern den Platz an der Spitze in Europa erlangen, doch musste man die Produktion von Motrrädern, aufgrund des Krieges, einstellen.

Nach 1945

Hyosung ST 700i

Nach dem Krieg 1945 fuhr man die Produktionszahlen schnell wieder hoch, um die steigende Nachfrage zu bedienen. Die Geschichte des Maico Motorrads ist kontrovers, man kämpfte mit Qualitäts- und Lieferproblemen beim Motorenlieferanten ILO-Süd, konnte aber allein im Jahr 1954 mehr als 644 Goldmedaillen erringen. Diese Erfolge sind zu verbuchen, weil man sich am Produktionsstandort mehr und mehr auf Eigenentwicklungen konzentrierte und nach und nach die externen Zulieferungen runter fuhr. So konnten ebenso die Zulieferungsprobleme, aufgrund der Besetzung, beseitigt werden. Die Absatzzahlen stiegen und die Auftragsbücher waren voll. Doch konnte man diesen Trend nicht halten und Anfang der 50er Jahre vielen die Verkaufszahlen drastisch. Die Bevölkerung kaufte vermehrt Autos und so wollte Maico in die Automobilbranche einsteigen. Dies gelang jedoch nicht und das Unternhemen musste 1958 Konkurs anmelden. Doch die Rettung kam, die Deutsche Bundeswehr forderte 10.000 neue Motorräder und Maico entwickelte das Militärmodell M 250/B. In den 60ern versuchte man erneut in den Serienmarkt einzugreifen und konnte zunächst die MD 125 erfolgreich vertreiben. Doch den anfänglichen Erfolg konnte man nicht bestätigen, denn das Modell hatte einen zu großen Motor mit 14,5 PS der keinen Markt in Deutschland hatte. 

Geländemotorräder von Maico

Maico GS 250

Einschneidende Erfolge konnte man bei den Geländemaschinen verbuchen, bei denen man viele Siege errungen hatte. Jedoch konnte man nie eine Weltmeisterschaft gewinnen. Doch spätestens seit Mitte der 60er verstärkte sich die Kontroverse um das Unternehmen Maico und nach wirtschaftlichen und innerfamiliären Problemen kam es Mitte der 80er zum erneuten Konkurs, bei dem das Familienunternehmen endgültig aufgelöst wurde.

Maico Modelle

  • GS 490 T

    Cross/Offroad


    488 ccm, 53 PS / 39 KW, 1 Zyl.