Neue Zweiradmarke aus den USA

Neue Zweiradmarke aus den USA


UM-Premiere

UM Motorcycles feierte auf der Kölner Intermot sein Europa-Debüt. Dabei handelt es sich um einen Anfang 2000 gegründeten US-amerikanischen Motorradhersteller, der seine Modellpalette aus Cruiser, Sport-, Dual Purpose-, Motard-, Adventure und Scrambler-Modellen bereits in 25 Ländern mit 1200 Verkaufspunkten anbietet.

Insgesamt bietet das Unternehmen elf Modelle vorwiegend im kleinen und mittleren Hubraumsegment an, in Europa hat das Unternehmen bereits in Großbritannien, Portugal und Spanien Importeure gefunden.

Beispielhaft sei die kleine Abenteuerenduro DSR Adventure TT vorgestellt. Das Leichtkraftrad kommt mit einem flüssigkeitsgekühlten 125er-Einzylinder, Euro 4-gemäß mit Einspritzanlage und gut für 13 PS bei 9500/min und 11 Nm Drehmoment bei 8000 Touren. Gestoppt wird das trocken nur 117 Kilo leichte 125erle per CBS-Bremssystem mit je einer Bremsscheibe vorn und hinten, die Fahrwerksausstattung ist artgerecht mit 21-Zoll-Vorderrad und einem 17-Zöller hinten. Angesichts eines 12,5-l-Tanks sollte der Endurospaß ausreichend lang möglich sein.

Ein besonderes Kaufargument soll die günstige Preis-Leistung-Relation sein: Die Leichtkraft-Abenteuerenduro DSR wird es für rund 4000 Euro geben.

Mehr Infos unter www.ummotorcycles.eu