BMW HP4 Race

BMW HP4 Race


Kohlefaser-Racer

BMW legt mit der HP4 Race ein exklusives Motorrad in einer Kleinserie von 750 Exemplaren auf. Es entsteht in Manufakturweise, kostet 80 000 Euro und darf ausschließlich auf der Rennstrecke gefahren werden.

Besonderes Highlight ist der Rahmen aus Kohlefaser, ansonsten repräsentiert der Edelrenner bei Antrieb, Elektronik und Federelementen das Niveau aktueller Superbike-Werksrennmaschinen. Mit einem Gewicht von fahrfertig vollgetankt 171 Kilogramm unterbietet sie sogar die aktuellen Werksracer der Superbike-WM!

BMW legt den lediglich 7,8 Kilogramm leichten Hauptrahmen aus Carbon in Kleinserienfertigung auf. Der Reihenvierzylinder kommt ähnlich wie in der Langstrecken- und Superbike-WM auf 215 PS bei 13 900/min und liefert bei 10 000 Touren ein maximales Drehmoment von 120 Newtonmetern. Gegenüber dem Serien-Triebwerk der S 1000 RR stieg die Maximaldrehzahl um 300 Umdrehungen auf 14 500/min, ein Sechs-Gang-Renngetriebe mit optimierten Übersetzungsstufen und verschiedenen Sekundärübersetzungen im Lieferumfang sollen das beste daraus machen.

Die BMW HP4 Race verfügt natürlich über mannigfache elektronische Regel- und Assistenzsysteme sowie einen auslesbaren Datalogger, die zahlreiche Abstimmungsmöglichkeiten erlauben: Beispielsweise sind Traktionskontrolle und Motorbremse in 15 Stufen gangselektiv programmierbar. Weitere Elektronik-Features sind der Pit-Lane-Limiter und eine Launch Control für perfekte Rennstarts sowie eine Wheelie Control.

Mehr Infos unter www.bmw-motorrad.de