Gerüchteküche: Honda Goldwing 2018

Gerüchteküche: Honda Goldwing 2018


Goldener Flügel

Honda hat schon einen kleinen Video-Ausblick auf seine 2018er-Modellplaette gewährt, und zwar auf eine runderneuerte Gold Wing. Das war auch Zeit, denn die letzte wirklich neue Honda Gold Wing gab es 2001, gefolgt von Facelifts und Updates. Zwar gibt es noch nichts Offizielles, aber die mittlerweile kursierenden Bilder erzählen auch so schon eine Menge: Rahmen und restliches Fahrwerk sind vollständig neu, vorn werkelt eine Hossack-Gabel, die trennt Brems- und Federkräfte voneinander trennt – anders als die Teleskopgabel. Wahrscheinlich kommt ein semi-aktives Fahrwerk zum Einsatz, wie es mittlerweile im oberen Segment Usus ist.

Als Motor kommt nach wie vor ein Sechszylinder-Boxer mit längsliegender Kurbelwelle zum Einsatz mit Ride-by-Wire-System, was verschiedene Fahrmodi und den unumgänglichen Tempomaten ermöglicht. Als – wahrscheinliche – Spekulation darf angenommen werden, dass Honda als Vorreiter in Sachen Doppelkupplungsgetriebe das Topmodell damit ausstatten wird. Wenigstens als optionale Möglichkeit. Wie schon bei den letzten Modellen dürfte auch die 2018er-Gold Wing mit Rückwärtsgang kommen – angesichts einer Masse von vermutlich mehr als sieben Zentner ein echtes Muss fürs Rangieren.

Auf den veröffentlichten Bildern ist ein großes Farbdisplay zu erkennen, welches auch die Stereoanlage, Smartphone-Anbindung und das Navigationsgerät steuert. Offensichtlich dient das Element auf der Tankkonsole zur Bedienung, außerdem gibt es Joysticks und weitere Stellknöpfe an den Lenkerenden. Höchstwahrscheinlich ist auch ein Transpondersystem, mit dem sich die Koffer zentral verriegeln lassen. 

Spätestens auf der EICMA in Mailand wird das neue Modell live zu sehen sein, doch schon Ende Oktober will Honda weitere Details zur Honda Gold Wing 2018 offiziell offenbaren.

Foto: Goldwing 2017 - Honda Press