EICMA 2017

EICMA 2017


Licht und Schatten

Auf der EICMA 2017 gab es eine Fülle an neuen Modellen und Updates zu bestaunen. Zeit für eine Modellübersicht.

Mit der EICMA ging am 12.11.2017 eine für uns erfreuliche, aber auch denkwürdige Messe zu Ende. Wir durften uns auf der diesjährigen EICMA über eine Fülle an neuen, teils innovativen neuen Modellen freuen. Besonders gut gefallen haben uns dabei KTM, Yamaha, BMW und Kawasaki mit ihren aufregenden Interpretationen und Konzepten moderner Motorräder. KTM DUKE 790, Niken und die Kompressor-bewaffnete H2 SX SE werden von uns sehnlichst im Testfuhrpark erwartet. Aber auch der indische Hersteller Royal Enfield hat uns mit Continental GT 650 und Interceptor 650 zwei neue Retro-Bikes samt neuem Zweizylinder präsentiert. Richtig gelesen, Zweizylinder. Wir sind gespannt, wie sich die neue Motorengeneration anfühlt, denn optisch machen die beiden Vertreter der Retro-Welle ordentlich was her.

Suzuki bleibt auch weiterhin unser Sorgenkind. Deren einzige Neuheit ist die gelungene SV 650 X, die Café Racer Variante der beliebten SV 650. Weitere Modelle? Prototypen? Fehlanzeige. Wir hätten gerne eine Neuauflage der Bandit-Reihe in hübschen Retro-Kleid auf „Fat-Mile“-Basis oder eine V-Strom 800 bestaunt, aber Suzuki übt sich aktuell weiterhin in akribischer Zurückhaltung. Bleibt nur zu hoffen, dass Suzuki uns spätestens auf der nächsten EICMA auch wieder mit einem Feuerwerk an bemerkenswerten Motorrädern versorgt. Alle wichtigen Neuerscheinungen und Prototypen haben wir in unserer Bildergalerie zusammengefasst.