Viel mehr an Abwechslung wie bei dieser Tagestour gibt es selten!
Hochsauerland, Wittgensteiner [and, Dietzhölztal, Haincher Höhe,
Saalhauser Berge, Schmallenberger Sauerland und Fredeburger
Land erschließen dem Motorradfahrer mit der Dietzhölztour
Fahrerlebnis pur. www.bikerhotels-sauerland.de
Von gut ausgebauten Bundesstraßen abgesehen erstrecken sich unzählige
Land- und Kreisstraßen für puren Kurvenspaß und lässiges Cruisen.
ldyllisch gelegene Fachwerkdörfer, eingerahmt von Nadel- und Laubbaumhöhenzügen,
weite und enge Täler. Lahn-, Eder-, und Siegquelle
an der Strecke liegend, mehr Landschaft geht nicht!
Ab Medebach fahren wir zunächst Richtung Hallenberg, entlang der Orke
durch die Ortschaften Medelon, Hesborn, Liesen. Durch Hallenberg und
Bromskirchen biegen wir kurz vor Allendorf rechts Richtung Dodenau ab,
um das kleine Örtchen Elsoff zu erreichen. Enge Sträßchen
und eine,,heimtückische" Linksabbiegung Richtung Schwarzenau
bringt uns nach einem sehr schönen Anstieg auf die Schwarzenauer Höhe
mit herrlichem Ausblick auf die Berge des Wittgensteiner Landes.
Nach Gefälle und Kurvenkombinationen erreichen wir die ,,Eder-Ferien-
Straße" mit linksseitigem Blick auf die ,,Eder", dem gleichnamigen
Zulauf der Edertalsperre. Wir bleiben auf der ,,Eder-Ferien-
Sttaße" und durchoueren die 0rtschaften Schwarzenau. Artfeld
und Dotzlar, wo wir in Raumland landen.
Ab Raumland fahren wir Richtung Aue / Röspe, um kurz nach Berghausen
links ins ,,Altmühlbachtal" zu gelangen.
Auf dieser Strecke des ,,Wittgensteiner Landes"
bleiben wir bis zur B 62, orientieren uns Richtung Bad Laasphe und
genießen die gut ausgebaute und kurvenreiche Bundesstraße bis zum
Verlassen in Richtung Laaspher Hütte. Weiter geht es Richtung Banfe,
Fischelbach zum ..Dietzhölztal".
Ab Dietzhölztal, Rittershausen, durch Hainchen gelangen wir rechtsabfahrend
zur Lahnquelle. Ein Stopp auf der ,,Haincher Höhe" ist ein Muss! Der
Panoramablick weit ins Siegerland sollte nicht versäumt werden.
Ab Hainchen befinden wir uns auf der ,,Eisenstraße". Entlang dieser, in
tiefstem Wald, erreichen wir die Lahnquelle. Nach der Weiterfahrt
landen wir in Erndtebrück, ein früher bekannter Horchposten der NATOStreitkräfte.
Hinter Erndtebrück geht es in Richtung ,,Rhein-Weser-Turm"
über Birkelbach und Röspe.
Der ,,Anstieg" mitten durch den Hochwald lässt Vorfreude auf
,,Sa und ,,Za Kurven während des ,,Abstiegs" bis Würdinghausen aufkommen.
In Würdinghausen machen wir noch einen kleinen Schlenker nach
Hilchenbach, um dann vor Kirchhundem rechts wieder Richtung Würdinghausen
einzubiegen, um den ,,llberg" Richtung Saalhausen anzugehen.
Talseits angekommen links auf die B 236 bis Gleierbrück, von wo es
in der Ortsmitte rechts nach Bracht führt. Auf der L 737 gelangen wir
nach Werpe und von dort rechts abbiegend nach Harbecke und wiederum
auf die B 236. Links einordnen Richtung Fleckenberg / Schmallenberg.
In Fleckenberg erwartet Euch einer unserer Mitglieder, der
Gasthof ,,Frisse-Faust".
ln der Stadt Schmallenberg heißt es ein bisschen aufpassen, um den Abzweig
nach Wormbach nicht zu verpassen. Nach Wormbach und Ebbinghof
fahren wir durch den bekannten Kurort Bad Fredeburg richtung Meschede / Westernbödefeld.
Vor Westernbödefeld geht es dann rechts ab Richtung Bödefeld / Siedlinghausen,
durch Bödefeld, Walbecke und Altenfeld und erreichen
Siedlinghausen, halten uns rechts Richtung Winterberg, durchfahren
Silbach, überqueren die Ampelanlage bei Winterberg in Richtung Elkeringhausen
ins,,0rketal".
Gegenüberliegend auf dem Bergrücken nehmen wir die L 740 unter die
Räder, biegen rechts ab, durchfahren Küstelberg und kommen wieder in Medebach an.

Download für Navigationsgeräte