• Profilbild von n.N

    Bremsen und Du it Your self

    Hallo,



    ich las gerade einen Tipp, feste Bremsen mit WD40 gangbar zumachen. Bitte gebt keine Schrauber Tipps wenn es um Sicherheitsrelevante Themen geht.



    Wenn eine Bremse fest ist gehört sie zum Fachmann, nicht zwingend in eine Werkstatt, die pfuschen auch wenn´s presseirt. ( Ich sah schon beide Bremsklötze auf einer Seite der Bremsscheibe und das war die Arbeit eines Yamaha Meissters. )



    Meisst ist die Ursache hierzu dass entweder Salz oder Abrieb/Dreck zwischen Kolben, Sattel und die  Vierkant-Ringe gelangen.

    Oft passiert das wenn beim Belag- oder Rad Wechsel die Bermsklötze einfach auseinanderdrückt werden ohne zuvor den Bereich um Bemskolben und Sattel zu reinigen.

    Da bei Motorrad Bermssätteln keine Mangetten wie beim Auto verwendet werden drückt man da leicht allerlei Zeugs in den winzigen Spalt zum Verkantring, der die Kolben dann nicht mehr zurückholen kann. Folge: die Bremse macht zu.



    WD40 entzieht Kunststoffen die Weichmacher. Zerlegt man den Bremssattel komplett kann man solche Rostlöser zur Unterstützung beim zerlegen verwenden, solange man hinterher alles penibel reinigt, mit neuen Gummi Teilen und ATE oder Brembo Paste zusammen baut und entlüftet.
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Wer bist Du denn das Du anderen untersagen möchtest Tipps zu geben?



    Guck mal unter Punkt 6.



    WD40 Faq

  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    ... ein ganz Neuer ... gib ihm Zeit zum eingewöhnen, Uwe ... 
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Jaa, war ja auch garnicht so böse gemeint wie's aussieht.



  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Wer WD40 nicht vertraut kann ja immer noch Balistol verwenden....
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Yess, hab ich auch in der Garage. Die eierlegende Wollmilchsau unter den Motorradpflegeprodukten.
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Hallo swampland - Jumper,



    es ist genau das was ich Petra schrieb, diese Probleme gehören in die Hände vom Fachmann,

    denn nicht jeder ist ein Schrauber.

    Dein Beitrag von den Tipps ist offensichtlich falsch verstanden worden, Du sagst ja nicht Generell sondern wenn es um Sicherheitsrelevante Themen geht. Ich bin voll und ganz Deiner Meinung,

    wem bringt es was wenn in der Berichterstattung steht :



                     Unfallursache................Technischer defekt.



    LG    Hiasl
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Hallo Hiasl,



    danke, genau so...



    Hallo Gixxer Uwe,



    ich bin Jemand der Motorradmechaniker gelernt hat, sehr lange und erfoglreich in diesem Beruf gearbeitet hat, Motocross und Sportenduro Rennen fuhr.

    Und komme aus einem Kreis Leute von denen Niemand einem offensichtilichen Laien geraten hätte Sprühöl an der Bremse zu verwenden.



    Möchtest Du noch mehr wissen? Kannst gerne fragen.



    und ja es war nicht bös gemeint. Nur sachlich.
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Was Du wo drauf sprühst ist mir Latte  Ebenfalls was Du gelernt hast. Es gibt solche und solche. Zu welchen Du gehörst weiss ich nicht, weil ich dich nicht kenne.

    Ich für meinen Teil benutze WD40  seit zig Jahren, auch für die Bremsen bzw, Kolben zum reinigen und gängig machen. Aus welchen Kreisen Du kommst ist mir auch egal. Ich warte und repariere meine Möps seit über 30 Jahren selber, weil ich viele negative Erfahrungen mit "Mechanikern" gemacht habe. Und da ich keine weiteren Fragen an Dich habe war's das .





    PS: nehme ich mir weiterhin das Recht raus, den ein oder anderen Tipp in die Welt zu werfen.

    Übrigens ist in der aktuellen Motorradfahrer auf Seite 36 ein großer Bericht über, na? Richtig, Bremsenwartung. Komisch, das ne Fachzeitschrift das Sakrileg unterstützt, Bremsen nicht vom "Fachmann" warten zu lassen.





  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Zeigst uns bitte den Part wo geraten wird Sprühöl an der Bremse zu verwenden?und was hat Bremsenwtg. mit Instandsetzung fester Bermsen zu tun?







    Ich seh mal nur einen Grund warum Du hier nun persönlich wirst.



    Solange die meissten Leute erstmal drüber nachdenken was sie lesen und sich dann ne Meinung bilden wird schon nix passieren
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Ok, Du hast Recht. Ich hab meine Ruh.



    Außerdem hab ich grad Deinen Beitrag über die kackende Sozia gelesen.



    Nett.



    Und solang Deine Mechaniker Kenntnisse besser als Deine Englischkenntnisse sind ist ja alles gut.





    Ach so.

    "Diese sollte mit einer alten Zahnbürste und Reiniger – sehr gut geht‘s mit einem MoS2-Spray – entfernt werden."



    Bremsen
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your se

    * Kotzen* nicht Kacken, gemeint war die Sozia eines Freundes, aber das ist eine Andere Geschichte.

    Hat hiermit so viel zu tun wie Deine persönliche Meinung übermich.



    Ich hab mir die Tipps der Zeitschrift reingezogen, da steht nix von Öl auf dem Bremssattel.



    Da Dir mein Beitrag so wichtig zu sein scheint, zieh ihn Dir nochmal rein,habe dort sachlich Deteils beschrieben...wenn der kolben erst fest ist, ist es nicht  damit getan nur von aussen abzubürsten oder den Dreck im Spalt auch noch aufzuweichen und dann hin und her zu bewegen ohne das alles zu zerlegen, gründlich zu reinigen, zu entfetten und mit neuen Vierkantringen und Ate/ Brembo Paste wieder zu montieren.



    Was macht ein Leihe mit Deinem Tipp den Sattel einzuweichen?Im schlimmsten Fall bewegt sich der Kolben am anderen Tag und er baut den Bremssattel wieder hin, mit den alten versifften Ringen drinnen... Bremst die Kiste heiss, das WD40 -Dreckgemisch wird hart, die Dichtung wird undicht... Oder der Dreck oder Salz kann so richtig schön die Hartbeschichtete Bremszylinder Fläche immen anfressen, dann gibts halt nen neuen aus der Bucht... Solang der Bastelnede Leihe keinen schweren Unfall deshalb hat.

  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    WD40
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    In Deinem Link "Bremse" wird das problem woher der festgegangen Sattel kommt gut beschrieben.

    Wenn die Kolben zurückgedrückt werden ohne sie vorrher zu reinigen.Wenn ein Sattel esrt fest ist gehört er zerlegt und auch innen , gerde im Sitz der Verkantringe gereinigt!

    Schu mal auf Offroadforen, die User dort haben sehr viel Plastik an den Bikes und Ihre ( eigenen schlechten ) Erfahrungen mit WD 40das mit den Weichmachern entziehen stand früher sogar auf den Dosen drauf

  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Hi,



    Bremsenreiniger ist strak entfettend, man kann damit losen Bremsstaub abspülen, festgebackenen Strassendreck-Bremsstaub-Salzreste bekommt man damit nicht ab.



    Hat man das Mopett, warum auch immer, z.B. beim Ketten reinigen mit Fett, Öl oder Wachs eingeschmotzt nimmt man Bremsenreniger auf einem gut getränkten Lappen und reibt damit die Bremsscheiben ab.



    Wenn man das Rad ausbaut oder sonst wie an die Bremssättel muss:

    Nicht einfach die Klötze auseinander drücken, da kommt nur Dreck in die Innereien

    ( = geringer Spalt zwischen Kolben, Zylinder und Vierkantdrichtringe )

    Das wäre einer der Gründe warum Bremsen fest gehen können oder undicht werden.



    Kann man die Sättel nicht abzeihen und wieder aufsetzten ohne die Beläge mehr als 1mm auseinader zu machen sollte man die Beläge entfernen damit die Kolbenflächen gut zugänglich sind.

    Dann drückt man die Kolben MINNIMAL RAUS, also wenig am Bremshelbel ziehen oder treten, gaaaanz vorsichtig, zwei / drei mm reichen.

       Dann mit Kaltreiniger ( kann auch Kettenreiniger sein ) und Zahnbürste die Gleitflächen an den Kolben reinigen und WICHTIG: Danach mit Bremsenreinger abspülen!

    Dann ein "Müh" Brembopaste in Spalte zwischen Kolben und Zylinder, Kolben etwas reindrücken,

    ev. Rest von Brembopaste abwischen, Wenn das mit Zahnbürste ganz vorsichtig machst saust es nicht ein...



    Grober Fehler: mit dem Hochdruckreiniger in die Bremse "leuchten" das spült Dir den Dreck sicher dahin wo er nix verloren hat.



    Die Belag Haltebolzen ganz dünn und nur da wo die Beläge sie auch berühren mit Cu Paste benetzen,

    gaaanz wenig. die Rückseite der Klötze und die seitlichen Auflagen KÖNNTE man ( die Seite zum Kolben hin ) auch nur ganz dünn und nur da wo der Kolben ist. Aber da modderen Bikes da eh gute Bleche dazwischen haben ist das unnötig, hiflt eh nur gegen quietschen und Cu Paste und Co sammelt nur den Dreck... besser nur am Bolzen.



    leider ist das Thema zu umfangreich um hier "kurz mal" die Arbeiten an Bremsen zu erklären, etwas Zweirad Grundwissen sollte aber sein.



    kusckst Du: ( keine Zeit den Artikel zu prüfen, wird sccon stimmen die "Motorrad" Leute sind da vertrauenswürdig. )



    http://www.motorradonline.de/schraubertipps/werkstatt-wir-zeigen-wie-ein-bremssattel-professionell-ueberholt-wird/309559
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Hallo Jumper, hallo Uwe,



    bitte beruhigt Euch, wir sind in einem öffentlichen Forum.   

    Wer hier Recht hat steht für mich nach 45 Jahren Berufserfahrung fest.



    Uwe, austeilen kann jeder, einstecken nur die wenigsten und noch was,

    Du sprichst die Tipps an die Du in die Welt werfen willst, mach das, Jumper

    hat das nie angefochten, er schrieb von "Sicherheitsrelevanten Themen" und das

    hat nix mit Kerzenwechsel und Ketten spannen zu tun.

    Sorry Uwe ich weiss Du verfluchst mich aber es musste mal gesagt sein.



    LG    Hiasl
  • Profilbild von Coyote

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Jumper hat sich selbst widersprochen:Einerseits soll man Fachleute heranziehen, andererseits machen die auch Mist.Was nicht unbedingt mit Zeitnot zu tun hat.Ich denke da an mein Vergaserproblem, was die Mechaniker durch Fummeln an der Zündung angeblich behoben hatten.
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Hiasl hat geschrieben

    Hallo Jumper, hallo Uwe,



    bitte beruhigt Euch, wir sind in einem öffentlichen Forum.   

    Wer hier Recht hat steht für mich nach 45 Jahren Berufserfahrung fest.



    Uwe, austeilen kann jeder, einstecken nur die wenigsten und noch was,

    Du sprichst die Tipps an die Du in die Welt werfen willst, mach das, Jumper

    hat das nie angefochten, er schrieb von "Sicherheitsrelevanten Themen" und das

    hat nix mit Kerzenwechsel und Ketten spannen zu tun.

    Sorry Uwe ich weiss Du verfluchst mich aber es musste mal gesagt sein.



    LG    Hiasl

    ......................................................................................

    Häh, warum soll ich Dich verfluchen Jung. Schon mal Deine PN's in den letzten Wochen gelesen?

    Zum anderen widerspricht sich der Kollege nicht nur im Bezug auf die Mechaniker Aussage sondern auch darin, das er mir verbieten möchte über Sicherheitsrelevante Teile Tipps zu geben. Aber er schreibt ein halbes Buch darüber. Ich reinige seit  über 30 Jahren in jedem Frühjahr meine Bremsen in dem ich die Dinger mit nem Sprühlöl, Bremsenreiniger und Zahnbürste reinige. Dann kommt etwas Siliconfett auf die Staubmanschetten und Kupferpaste auf die Beläge. Ich hatte noch nie Probleme damit. Bevor ich zu nem "Mechaniker"  gehe mache ich das lieber selber. Wie andere das machen ist mir Latte.

  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    swampland-jumper hat geschrieben

    In Deinem Link "Bremse" wird das problem woher der festgegangen Sattel kommt gut beschrieben.

    Wenn die Kolben zurückgedrückt werden ohne sie vorrher zu reinigen.Wenn ein Sattel esrt fest ist gehört er zerlegt und auch innen , gerde im Sitz der Verkantringe gereinigt!

    Schu mal auf Offroadforen, die User dort haben sehr viel Plastik an den Bikes und Ihre ( eigenen schlechten ) Erfahrungen mit WD 40das mit den Weichmachern entziehen stand früher sogar auf den Dosen drauf

    --------------------------------------------------------------------------------

    Ok, das Problem bei Offroadern ist aber ein ganz anderes. Bei einem "Normal Fahrer" wird die Bremse alle Jubeljahre gereinigt. Bei nem Offroader doch viel häufiger. Außerdem arbeiten die Jungs auch gern mit nem Dampfstrahler und anderen chemischen Reinigern. Und sag jetzt nicht dass das nicht stimmt. Kenne selber welche. Da alles nur auf WD40 zu schieben, noep.



    Und was zur Hölle ist ein "Müh"?



  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    GixxerUwe-reloaded hat geschrieben

    Und was zur Hölle ist ein "Müh"?

    Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe.

    Der Widerspruch im Beitrag des TE ist mir auch aufgefallen, aber wir müssen auch nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage legen. Also mit wir meine ich euch. Ich darf das ja ...
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Bremsen und Du it Your self

    GixxerUwe-reloaded hat geschrieben

    Und was zur Hölle ist ein "Müh"?



    Uwe... Ein Müh ist umgangssprachlich 'ne Kuh aus Sachsen...

    *derroadyauchgerntippsverteilt*
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Bremsen und Du it Your self

    bashelana hat geschrieben

    aber wir müssen auch nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage legen



    Also wenn ich das hier täte...
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Aach. Alles halb so wild. Wäre doch sonst langweilig hier.



  • Profilbild von Coyote

    Re: Bremsen und Du it Your self

    Ach, gegen die Langeweile könnte ich Tipps geben.



    Aber vielleicht wären die sicherheitsrelevant...





    Ich lass es lieber.
  • Profilbild von n.N

    Re: Bremsen und Du it Your self



    Hallo zusammen,



    das Wort Müh hat bei uns nichts zu tun mi einer Kuh aus Sachsen.

    Beispiel :

    Wenn ich an einem PW vorne die Alufelgen mont. und angenommen der Hersteller schreibt ein Anzugsdrehmoment von 11 Nm vor und ich stelle das Drehmoment auf 11,5 Nm ein dann ist es ein Müh mehr als der Hersteller vorschreibt.

    Das ist bei uns so, vielleicht sieht es in der BRD anders aus.



    LG    Hiasl