• Profilbild von Schwabenfranke

    HJC IS-MAX II Erfahrungen

    Hallo,



    da es wieder mal an der Zeit ist einen neuen Helm zu kaufen, hätte ich eventuelle Erfahrungen zum HJC IS-MAX II gesucht. Lt. Testberichten liegt dieser Klapphelm auf Platz 3 hinter Schuberth C3 und dem BMW Systemhelm, kostet aber mit unter 200€ deutlich weniger. Angeblich soll er extrem leise sein. Hat jemand diesen Helm und kann seine Erfahrungen damit posten?



    Vielen Dank

    Grüssle
  • Profilbild von Marki-67

    Re: HJC IS-MAX II Erfahrungen

    Ich würd die Helme erstmal probieren, denn ich z.B. habe einen Schubert C3 Limited und meine Frau einen HJC, weiß nicht genau welchen, lag so um die 400 Euro.



    Die Passform der beiden Helme (gleiche Größe) ist dermaßen unterschiedlich, dass ich niemals einen HJC hätte nehmen können, auf den Kopf meiner Frau passt kein Schuberth.



    Manchmal erledigt sich die Auswahl einfach beim Probetragen.



    Also Kopf eher schmal und lang = Schuberth, rundes Köpfchen = HJC
  • Profilbild von n.N

    Re: HJC IS-MAX II Erfahrungen

    Dem kann ich nur zustimmen. Der Kopf muss zum Helm passen. Ich habe bei meinem letzten Helmkauf alles ausprobiert und bin (Bumskopf, rund etc.) beim Nolan 104 hängen geblieben. Mit dem Headset ist der (für mich) unschlagbar.

    VG Wolfgang
  • Profilbild von HeriSat1

    Re: HJC IS-MAX II Erfahrungen

    Mein neuester Helm ist ein HJC IS-MAX II (Größe XS), vor 4 Wochen auf Bestellung bei POLO direkt vom Werk geliefert. Ich hatte bisher noch keinen Helm, der (meiner Kopfform nach) so eng geschnitten war und fest saß, wie dieser. Bin auf den Helm aufmerksam geworden nach einem Test im Heft Motorrad 07.

    Bin bis jetzt zwei Touren damit gefahren, teilweise mit Abschnitten in flottem Tempo (> 140). Die etwas längere Tour mit dem neuen Helm ging über eine Strecke von rd. 180 KM.

    Ich habe mich in/mit dem Helm bisher sehr wohl gefühlt. Die Geräuschentwicklung war erkennbar moderater als ich dies von meinen anderen Helmen (Probiker und Nolan) kenne. Unangenehme Druckstellen habe ich nach längerem Tragen bisher nicht empfunden. Etwas gewöhnungsbedürftig war/ist die Über-Kopf-Mechanik, um die Sonnenblende runter zu ziehen. Die Schieber zur Belüftung sind leicht zu bedienen.

    Soweit meine bisherigen Erfahrungen.

    Viel Erfolg bei der Suche.
  • Profilbild von dackynuta

    Re: HJC IS-MAX II Erfahrungen

    Auch ich habe wirklich so viele Helme probiert,



    Shark Evoline 3, Nolan 104....beide waren nix. Beim Shark bildete sich unter 12 - 12 Grad immer und sehr schnell Kondenswasser innen im Visier. Selbst nachdem bei Shark die Lüftungsvents geändert worden war ds Problem nicht behoben.



    Nach einigen Diskussionen nahm Louise den Helm zurück...leider nur gegen einen Gutschein...aber immerhin.

    Somit konnte ich nur einen weiteren Helm aus dem Louis Sortiment aussuchen. Ich probierte den Nolan 104...der mir am Kinnbereich viel zu eng war und an der Stirn zu weit......



    das zeigt...Testen ist absolut Pflicht. Nun fahre ich den HJC SY Max III.....Passform 1a+....durchaus mit dem Shoei Neotec vergleichbar...kostet aber nicht so viel. Verarbeitung 1a+...nach meiner Meinung absolut empfehlenswert....nur finde ich kein passendes Bluetooth System für die Vorbereitung.



    Vielleicht kann mir jemand etwas empfehlen????



    Viele Grüße 
  • Profilbild von n.N

    Re: HJC IS-MAX II Erfahrungen

    Zum HJC direkt, nein!

    Aber da wir nicht mehr an Systemlösungen gebunden sein wolllten, verwenden wir jetzt das SENA SMH10R.

    Der Weg dorthin war wie folgt:



    Nolan N90S (N-COM) mit Nolan 103 (N-COM)

    X-LITE X-702 (X-COM) mit Nolan (N-COM)

    X-LITE (X-COM) oder Nolan N90S (N-COM) mit Schuberth C3 (SENA)

    Shoei Neotec (SENA) mit Schuberth C3 (SENA)



    Beim Schuberth hat es meine Sozia von Louis einbauen lassen, beim Shoei habe ich es selber eingebaut. Das SENA kann eine Menge, spricht in der aktuellen Firmware auch Deutsch mit einem, und hat ca. 8 Stunden Dauerbetrieb. Wenn man es bei längeren Pausen ausschaltet, kommt man also locker auf die Gesprächsdauer für eine sehr ausgedehnte Tagestour. Man darf es überigens auch während des Betriebes laden, was andere Hersteller nicht empfehlen, oder gar davon abraten. Wir sind zufrieden. Es baut schön flach am Helm und daraus resultierende störende Windgeräusche sind uns nicht aufgefallen.
  • Profilbild von dackynuta

    Re: HJC IS-MAX II Erfahrungen

    vielen dank für deinen Beitrag.....und vielen Dank an alle die etwas zu erzählen hatten. Das war wirklich sehr hilfreich........Ich habe mir zu dem Sy-Max III einen IS-MaX II dazu gekauft. der Sy ist beim Hersteller zur Reparatur. Hoffe ich habe ihn bald wieder.