• Profilbild von WalterRV

    Höllenlärm im Schuberth c4

    Hallo zusammen,

    ich habe mir den Schuberth c4 gegönnt, nicht zuletzt deswegen, weil er als der leisete Helm gilt.

    Um so mehr bin ich erschrocken als ich das erste mal damit gefahren bin. Auf der BMW Boxer Windgeräusche schon innerorts in Richtung Schmerzgrenze. Dann die K 75 probiert, nahezu das gleiche Ergebnis.

    Also die Kleine Enduro ohne Verkleidung probiert. Bis 50 oder 60 Km/h gehts so, darüber muss man den Kopf in den Nacken legen und über die Nase schielen. Dann gehs auch. Von der Verwendung des Headsets ganz zu schweigen.

    Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat einen guten Rat.

    Bei Schuberth hab ich mich auch schon erkundigt und den Helm über Polo einschicken lassen. Nach sechs oder 7 Wochen kam der Helm dann zurück, mit der Aussage, dass es bei manchen Motorrädern zu Turbolenzen kommen kann. Muss ich mir jetzt das Motorrad nach dem Helm aussuchen...?
  • Profilbild von gehtsnoch

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Ja das kann durchaus sein, dass ein Helm auch nicht zum Motorrad passt. Unter Berücksichtigung des Fahrers. Sitzhaltung und Sitzposition. Wie sehr hängt er mit der Kirsche im Wind usw. usw. usw.

    Wenn es allerdings bei verschiedenen Motorrädern auftritt die wirklich auch sehr unterschiedlich sind, dann kann der Helm nix. Zumindest nicht bei Dir. Wenn Du was leises als Alternative suchst dann nimm den Shoei Neotec. Ich habe u.a. den 1. Aber der Neotec II soll genauso leise sein.

    Ansonsten Ohrstöpsel von Alpine , Die filtern Fequenzen in 2 Stufen weg. Je nach Einsatz. Habe ich bei meiner Nolan-Klappmurmel verwendet. Funktioniert gut und mit meiner Sozia konnte ich dadurch viel besser über das N-Com quatschen. Nolan Klapphelm ist echt laut
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Ich kann mich gehtsnoch nur anschließen. Wobei ich es in deinem Fall merkwürdig finde, dass es auf allen Motorradtypen laut ist. Gerade, wenn du voll im Wind hängst, hätte ich gedacht, daß Ruhe einkehren müßte. Ich hatte dasselbe Problem wie du, allerdings lag es bei mir an der Scheibe/ Windabrißkante der Yamaha FJR.

    Ansonsten hilft wirklich nur probieren, und auch nochmal mit der Kopfposition variieren. Wie ist es, wenn du den Kopf mehr nach vorne/ unten klappst, also quasi eine Sitzposition ähnlich die eines Supersportlers? Genauso schlimm?

    Generell wären die Alpines (Motosafe) auch mein Tipp. Haben mich jahrelang gut begleitet, jetzt hab ich individuell angepaßte Stöpsel, die vom Tragekomfort bei langen Strecken einfach noch besser sind. Kosten halt auch ne ganze Ecke mehr.
  • Profilbild von WalterRV

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Danke für die schnellen Antworten!



    Mit der kopfhaltung und der Sitzposition probiere ich ständig rum. Je tiefer ich mit den Kopf gehe, desto Lauter wird es.

    Wie gesagt: Kopf nach hinten bis zum Anschlag und an der Nase vorbeischauen. Geht aber nicht lange

    Ich werde heute mal ein paar Stücke Band von einer alten Musikkasette an die Verkleidung kleben, um zu sehen was der Wind da macht.

    Individuel angepasste Stöpsel habe ich schon, nur dann kann ich die Gegensprech- und Navitext geschichte auch nicht hören.

    Auf einen neuen Helm, hab ich eigentlich keine Lust, nachdem der über 800 Euronen kostet mit dem Zeugs drin
  • Profilbild von Q_Driver_01

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    WalterRV hat geschrieben

    ...Auf einen neuen Helm, hab ich eigentlich keine Lust, nachdem der über 800 Euronen kostet mit dem Zeugs drin

    Keine Chance auf einem Umtausch? So macht´s sicher keinen Sinn...
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Soweit ich mich erinnere, war an meinem C3 am Kinnteil so ein optionaler Windabweiser dabei, den man unten in das Klappteil per Klett reinpacken konnte. Hast du sowas dabeigehabt? (Ich weiß aber nicht, ob so'n Ding überhaupt dabei ist).

    Wenn du mit der Hand über den Helm gleitest, stehen da irgendwelche Teile ab, sodass hier der Lärm herkommt? Mal am Innenpolster gefummelt und das ggf. verschoben? Sieht da alles drin vernünftig aus?

    Kannst du bei deinem Händler vielleicht mal mit der unverkleideten Maschine nen zweiten C4 zur Probe fahren, so zum Vergleich?

    Boah, echt ne harte Nuss...
  • Profilbild von gehtsnoch

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Wenn man nach C4 googelt bist Du wohl keine Einzelfall. Roadys Hinweis mit dem Windschutz wie beim C3 ist schon mal nicht verkehrt. Die Alpine Ohstöpsel lassen genug durch um Navi oder Sozia sauber zu hören, filtern aber die störenden Windgeräuschfrequenzen weg. Die Frage ist, ob bei deinen angepassten Stöpseln auf Frequenzen Rücksicht genommen wurde so wie bei z.B bei Gehörschutz für Musiker.

    oder ob die einfach nur dicht machen.
  • Profilbild von KawaH2SXDieter

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Hallo WalterRV,habe im letzten Jahr viele unterschiedliche Bikes(Nacked,Reiseenduros Sporttourer verschiedener Marken ausser Cruiser/Chopper )getestet.Die meisten habe ich sogar mit Schubert C4 gefahren,brauchte auch was Neues auf der Murmel.Meiner Meinung nach ist der wirklich immer LAUT.Für dich denke ich ist der einzige Weg ,so wie meine Vorgänger geschrieben haben der Tausch/Wandlung das beste!Das ist zwar sch......, aber häufig sind neuere Modelle verschiedener Marken mit "nichtmarkentreuen"Gegensprech/Bluetoothanlagen kombinierbar.SHOEI z.b. hat wirklich nach meinem Gehör relaiv leise Helme.Du kannst sicher bei nem freundlichen MA von Louis oder Polo mit deiner Anlage testen ob sie passt.

    VIiel Glück und Erfolg für die richtige Wahl wünscht dir ,

    KawaH2SXDieter
  • Profilbild von KawaH2SXDieter

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Hab noch was vergessen.

    Im Poloshop in D , hat mir der "beste"MA (klar meine eigene Meinung) sofort, beim Anschauen verschiedener Helme hinter hohler Hand vom C4 abgeraten.Nach den Tests verstand ich warum!!Alles Gute und die Linke zum Gruss,

    KawaH2SXDieter
  • Profilbild von WalterRV

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Danke Euch für die Unterstützung,

    Mein versuch mit dem Bändern (s. oben) ha ergeben das mein Helm eine strörungsfreie laminare waarechte Anströmung hat.

    Was meine Stöpsel angeht, die sind eigentlich als Ohrhörersystm gedacht gewesen, aber durch den Ohrabdruck so Dicht, das nahezu keine Geräusche mehr durchkommen. Ist aber mit den Kabeln sehr unpraktisch.

    Zu meinem System im Helm: das kann ich nicht einfach mitnehmen, wenn ich den Helm tausche, denn das ist darin fest integriert. Eigentlich ein perfektes System, wenn man etwas hören würde!

    Ich habe hier leider nur einen unfreundlichen Polo-Händler. Ich durfte mit dem Helm auch nicht fahren. (ein Schelm, wer böses dabei denkt)

    Ich werde den Helm mit verschärften Anschreiben mochmals zu Schuberth schicken. Zuvor werde ich aber die Idee aufgreifen, noch mal einen C4 woanders mit Probefahrt zu testen.
  • Profilbild von Q_Driver_01

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    WalterRV hat geschrieben

    ...Ich werde den Helm mit verschärften Anschreiben mochmals zu Schuberth schicken. Zuvor werde ich aber die Idee aufgreifen, noch mal einen C4 woanders mit Probefahrt zu testen.

    Die kennen das Problem sicherlich schon seit der Entwicklung und werden Dir (möglicherweise) nur eine geschmeidige und unverbindliche Antwort geben. Verkauft ist verkauft. Sollte Schuberth aber ein Hersteller sein, der Kundenbeschwerden nicht nur zur Kenntnis, sondern auch noch ernst nimmt, lass hören! Für 800 Schleifen eigentlich Ehrensache!
  • Profilbild von WalterRV

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Noch eine neue Erfahrung:

    ich bin am Wochenende mal etwas Autobahn gefahren. Da habe ich erstaunlicherweise festgestellt, dass das störende Geräusch nicht von der Geschwindigkeit abhängt. es ist bei 60 wie bei 200 km/h nahezu gleich. Ich habe das Gefühl, dass die Geräusche an der Unterseite des Helmes entstehen.
  • Profilbild von akki

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Halstuch regelt.

    Ist beim C3 und auch C4 in etwa gleich, das "Problem"
  • Profilbild von WalterRV

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Halstuch hab ich grundsätzlich an.

    Ich denke eher an eine Halskrause, wie man sie beim Schleudertrauma bekommt
  • Profilbild von akki

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Halskrause: bei >30°C kein Spaß....aber teste und berichte gerne
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Also ganz ehrlich. Es ist ärgerlich, daß das Ding so laut ist. Wenn der Helm aber ansonsten gut im Wind liegt, und du ihn nicht vernünftig verkauft bekommst, würde ich das Geld in besagte Alpines Gehörstöpsel investieren. Die dämpfen die Windgeräusche und lassen die Sprache des Navi's durch. Aber bevor ich mich sonstwie einpacke, lieber so.

    Weitere Idee: Frag deinen Hörgeräteakustiker, ob man deinen Individual-Gehörschutz um die Filter erweitern kann, sodass du die nimmst. Vielleicht geht das ja für schmaleres Geld.
  • Profilbild von Merlin63

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Moin,

    mal völlig abgesehen davon, dass jeder der ein wenig sorgsam mit seiner Gesundheit umgeht sich angesichts eines permanenten Geräuschpegels von z.T. deutlich über 100 dB (egal mit welchem Helm) bei Zeiten nach ein paar sinnvollen Ohrstöpseln umschauen sollte.

    Der C4 ist in meinen Augen (Ohren) definitiv das Schlechteste was Schuberth bisher abgeliefert hat...

    Ich fahre Schuberth-Helme schon seit einer kleinen Ewigkeit, aber für mich war´s das jetzt endgültig. Der C4 geht in kürze in die Bucht - und der Neue kommt mir Sicherheit aus dem Land der aufgehenden Sonne...
  • Profilbild von WalterRV

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Hallo Merlin,

    ich glaub wir denken in der selben Sprache. Der C4 ist schon peinlich für so eine renovierte Marke, die sogar die Polizei ausrüstet.

    Ich habe auch schon einige Schuberth verschlissen. Bei mir ist jetzt auch schluss damit.

    Was mich schon gewundert hat, ist, dass noch kein einziger hier ein gutes Wort für diesen Helm übrig hatte. Bei Schuberth muss doch eine Welle an Reklamationen eingehen...
  • Profilbild von tourengruftie

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Hi @ all,

    daß die Verkleidung , die Größe Fahrer / Beifaher ne große Rolle beim Helm spielt iss klar.

    Der C 2 damals war der leiseste Klapphelm..... auf meiner Pan mit Vario Screen ne Rumpelkammer

    der System von BMW, auch bei Schubert damals gefertigt war deutlich besser.

    Altersbedingt tauschte ich den letztes Jahr.... wollte auch n C 4........

    Buoh, nach diesen Berichten hatte ich Glück.

    Auf der IMOT (vorher auch scho mal) probierte ich den....fühlte mich net wohl.

    N super Verkäufer von gab mir den in verschiedenen Größen.... sagte ich hab keinen Schubert-Kopf, gab mir n Shoei Neotec II . Wow... der paßte auf Anhieb, selbst in der warmen Messehalle fühlte ich mich wohl...... nach knapp 2 Jahren mit integriertem Interkom...... keinen Cent bereuht.

    Danke nach München für die Top Beratung, die passen übrigens auch Helme an die net sitzen.
  • Profilbild von gehtsnoch

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Habe mir heute bei Louis den C4 angeschaut. Für jemand der einen C3 hat (C3 Pro stand daneben) sehe ich nicht welchen Reiz der C4 da haben sollte
  • Profilbild von Merlin63

    Re: Höllenlärm im Schuberth c4

    Naja, wenn die Umstände entsprechend sind...

    Bis ihn mir Ende der Saison 2017 jemand an einem Bikertreff mit dem Hintern vom Spiegel geräumt und höchst unsanft auf den rauen Asphalt beförderte, hatte ich auch den C3 Pro und war im Großen und Ganzen damit sehr zufrieden.

    Bei der Ersatzbeschaffung bin ich dann auf die intensive Werbung für den C4 reingefallen und hab mich seither immer wieder darüber geärgert...

    Das die äußeren Einflüsse wie Bike, Frontscheibe, Größe, Sitzposition, etc. immer(!!!) das Zünglein an der Waage sind muss niemandem erzählt werden der seit inzwischen über 38 Jahren Moped fährt...

    Der C4 allerdings hat auf allen Probefahrten mit Bikes unterschiedlichster Bauart jämmerlich versagt. - Ob nun das Klappern und Rappeln dar Visierunterkante, ein grelles Pfeifen des vorderen Lufteinlasses, oder einfach nur brüllend laute Windgeräusche - irgend eine nicht zu tollerierende Macke war immer und auf jedem Bike...- und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ich mit meinen 1,81m so völlig von "normalen" Test- und Entwicklungs-Bedingungen abweiche.

    Wie schon gesagt, mir reicht´s inzwischen der Nächste kommt wohl von AGV, Arai oder Shoei aber ganz sicher nicht mehr von Shuberth...