• Profilbild von Biggy

    Kaufberatung Honda CBF 600 S

    Hallo zusammen,



    bin sowohl neu hier im Forum als auch in der Motorrad Welt Image Seit Montag Besitzer eines A Führerscheins und nun auf der Suche nach einem passenden Bike.

    Ich habe die Qual der Wahl auf die Yamaha Fazer Fz6 und die Honda CBF 600 S eingegrenzt. Für beide Bikes hätte ich ein Angebot und wollte als Anfänger gerne kompetente Meinungen dazu hören.



    Yamaha: http://ww3.autoscout24.de/classified/267134864?asrc=st|as&testvariant=motolist3tiers&tierlayer=st

    Honda: http://ww3.autoscout24.de/classified/273532399?asrc=st|as&testvariant=motolist3tiers&tierlayer=st



    Von meiner Seite:

    eigentlich hätte ich schon gerne ABS, da ich das ganze Jahr durchfahren möchte. Macht also gerade im Regen Sinn. Auf der anderen Seite lasse ich mich nicht von Angst leiten und bin gerne auch bereit die Physik des Fahrzeugs zu verstehen und entsprechend fahren zu lernen.

    Dies wäre die Qual der Wahl bei der Yamaha. An sich alles sehr schick, aber kein ABS.



    Die Honda hat ABS aber da stört mich einfach, dass sie keinen Auspuff unterm Hintern hat. Meine Hauptrouten werden nämlich hauptsächlich über Autobahnen gehen und da hat mir mein Fahrlehrer den Trick gezeigt, dass man sich mit dem Oberkörper auf den Tank und die Unterbeine auf die Sozius Fußrasten legt. Dann kann man mit den inneren Oberschenkeln fahren und entlastet so seinen Hintern bei einer 600km Fahrt (wenn es die Verkehrslage zulässt).

    Tja und bei der Honda habe ich Bedenken, dass mein Fuß am Auspuff kein Gefallen finden wird.



    Ich wäre über Meinungen zu meinen Bedenken aber vor allem zu den Angeboten und den Preisen derer sehr verbunden. Zu teuer oder verhandelbar?



    Vielen vielen Dank und noch ein schönen Abend.

    Biggy
  • Profilbild von Biggy

    Re: Kaufberatung Honda CBF 600 S

    wird hier schon besprochen.

    http://bikerszene.de/forum/yamaha/6994146/kaufberatung-fazer-fz6.html

    Danke.
  • Profilbild von Karpfenblau

    Re: Kaufberatung Honda CBF 600 S

    Deine Auswahl auf die Honda CBF und die Yamaha Fazer ist bestimmt eine gute Wahl, was Einsteigermodelle betrifft. Evtl. paßt da auch noch die Suzuki Bandit hinein. Die Honda ist sicherlich eine gute Wahl, laß diesen Unsinn deines Fahrlehrers mal außer Acht, ich denke mal nicht, daß du als Anfängerin dich an Stunts versuchen wirst und bei der Auswahl deiner Strecken wirst du bestimmt nicht am Anfang gleich 600 km am Stück fahren wollen, also laß dir da mal keinen Floh ins Ohr setzen.

    Zur Honda: Vorteil: In diesem Fall mit ABS, eine gute Wahl! Weiterhin sind akrobatische Kunststücke auch gar nicht notwendig. bei der Honda sind sowohl Sitzhöhe als auch Lenkerabstand mehrfach einstellbar. Alles andere kannst du getrost vergessen, raufsetzen, Probefahren und los. Danach bist du gewiß schlauer.
  • Profilbild von Biggy

    Re: Kaufberatung Honda CBF 600 S

    Danke für deinen Rat! Das denke ich auch mit der Honda. Morgen habe ich Probefahrt mit ihr. Dann berichte ich noch mal
  • Profilbild von Biggy

    Re: Kaufberatung Honda CBF 600 S

    Hey zusammen,



    danke, die CBF1000(f) habe ich mir auch angeguckt, allerdings habe ich nur 4000€ Budget für's erste und eine zu viel gelaufene würde ich ungern holen. Will jetzt erstmal Jahre Ruhe haben.



    Ich war vorhin nun die Honda Probefahren und bin eigentlich positiv überrascht. Es war einfach ein zu krasser Unterschied zur BMW GS 700, aber im gesamten doch Recht angenehm. Die Lenkung und das Spiel zwischen Gas und Kupplung ist drastisch anders, aber ich bin ja eh ein Anfänger.

    Gut, am schlimmsten war der verbaute Sportauspuff, den er gerne ohne db Killer fährt. Noch nie angehalten worden, wäre nicht so laut. Aber als ich gefahren bin - heidewitzke. Datt hat jewummert. Von Hashiru.

    Den db Killer soll er aber reinmachen und den alten Auspuff kriege ich eh mit.

    Die Drehzahl war auch zu hoch beim fahren - bei 4000 im Leerlauf, haben wir nach der Fahrt auf ~2000 justiert.

    Beim Tüv 2013 hatte er 16200km gefahren und heute am Tacho stand 16490. Daher verkaufen. Generell gepflegt, allerdings noch vieles vom Anfang (2005) montiert. Kette ist ok, aber Hinterreifen von 2005 glaube ich. Hat noch super Profil, aber meint ihr es ist nicht bisschen alt?

    Danke und freundliche Grüße

    Biggy
  • Profilbild von Karpfenblau

    Re: Kaufberatung Honda CBF 600 S

    Wenn der km Stand tatsächlich stimmt, wäre die Honda (CBF 600 ABS ?) wohl ein Schnäppchen. Da kannnst du gern noch einen Satz neue Reifen obendrauf legen, auch wenn das Profil noch gut aussieht, wichtig ist, daß die Mischung noch weich genug ist, damit es beim Bremsen auf nasser Fahrbahn keine Probleme gibt. Ansonsten wenn bis dahin alles stimmt Sitzposition, Fahrverhalten usw, evtl, dann noch den Auspuff zurückbauen, dann hast du wohl ein Schnäppchen gemacht. Und Vorsicht, wenn du zum Händler alternativ gehst, und der mitbekommt, daß du Anfänger bist, das hat schon so manch einer gnadenlos ausgenutzt. Du mußt schon ein gutes Gefühl dabei haben,

    Letzte Sache zum Helm: Wenn du beim HJC IS Windgeräusche hast, dann hast du hier auch nur ein preiswertes Einsteigermodell. Ich habe nacheinander den HJC FS 10 und FS 11 gehabt und immer noch gut, kaum Windgeräusche, aber auch Schubert und Xlite haben in dieser Beziehung gute Ergebnisse. Laß die Finger von Ohropax etc.

    Dann viel Spaß.
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Kaufberatung Honda CBF 600 S

    Karpfenblau hat geschrieben

    Laß die Finger von Ohropax etc.



    Warum?



    @Biggy: sind die Reifen tatsächlich von 2005, schmeiß sie unbesehen weg und kauf dir neue. Die sind ausgehärtet
  • Profilbild von Biggy

    Re: Kaufberatung Honda CBF 600 S

    Ok, danke für den hilfreichen Hinweis.

    Bis auf die Reifen und das Standgas war wirklich alles top.

    Dann versuche ich noch ein hunderter runter zu handeln, wegen dem Hinterreifen. Der Vorderreifen war neuer.



    Nach Recherche frage ich ihn noch mal bzgl. den 4000 Umdrehungen im Leerlauf. Beim Putzen ausversehen an den Regler (rechts neben choke) gekommen zu sein wäre kurios. Ansonsten kann es wohl auch am Vergaser liegen (stand lange nur rum).

    Macht das dann eigentlich auch der TÜV? (Vergaserreinigung)



    Der Helm hat um die 220 Takken gekostet. Als Anfänger habe ich generell nicht alles in top ausstattung. Werde deine Helme für die Zukunft aber merken.

    Bei der Fahrschul Autobahn Übung hatte ich In-Ear-Kopfhörer, die auch schon gut gedämpft haben.
  • Profilbild von Coyote

    Re: Kaufberatung Honda CBF 600 S

    Vergaserreinigung mach man selbst oder der Händler. Der TÜV ist nur für die Prüfung, nicht das Beheben von Mängeln zuständig.

    Der Händler kann beispielsweise per Ultraschall reinigen.



    Danach ist aber ein Synchronisieren der Vergaser fällig, die müssen aufeinander abgestimmt werden.



    Musst Du mal beim Händler fragen, was Reinigen mit Synchronisieren kostet.

    Und dann eventuell den Kaufpreis noch mal drücken.