• Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Hi!

    hier mal was für alle,die mitreden wollen!

    (geklaut beim Freebiker-Forum)



    Abflug - Sturz.

    ablegen - stürzen, auch "geordnet ablegen", wenn der Kampf um die Aufrechte verloren geht

    abspulen (Kilometer abspulen) - eine Strecke zurücklegen.

    absteigen - Sturz (Euphemismus) Wird verwendet, um zu demonstrieren, dass man selbst in kritischen Lagen alles unter Kontrolle hat und nicht von außen beeinflusst wird.

    abtanken - Toiletten aufsuchen zur Verrichtung einer Notdurft.

    abwürgen - (1) Einen Motor durch Überlastung zum Stillstand bringen.

    Achseltrockner - Chopper mit Ape Hanger

    Achtler - liebevoll für 125cm³-Maschine (ein Achtel Liter Hubraum)

    Affenschaukel - s. Ape Hanger

    AfDamenständer - Abfällige Bezeichnung des Seitenständers, bevorzugt von weniger kräftigen/geschickten Personen.

    fentwin - Honda Africa Twin 650

    Alpenreiter - BMW-Fahrer

    Alpenschlegel - KTM-Einzylindermotorrad

    Alteisen (aus Milwaukee) - Harley-Davidson



    Backenbremse - Einzige Möglichkeit der Verzögerung für einen gestürzten Motorradfahrer, der eine Kurve zu schnell angegangen ist.

    Backflip - 360° Salto rückwärts beim Freestyle Motocross

    Backfiring - brabbelndes Geräusch aus dem Triumph Sprint Endtopf, wenn der Motor sich im Schiebebetrieb befindet

    Bahnfahren - bei vielen Tourenfahrern streng verpönte Fortbewegung auf der Bundesautobahn

    BDamenknöpfchen - Abfällige Bezeichnung des E-Starterknopfes. Bevorzugt benutzt von der Kickstarterfraktion. 



    ballern - rücksichtsloses und rasantes Fahren

    - liebevolle Bezeichnung für das Motorrad

    Bodenprobe - Sturz. „Eine Bodenprobe nehmen“ = stürzen

    Bodenübung - Auswirkung des Sturzes

    Bolle - Honda Kurzname für eine CB 900 F/F2 Bol d´Or (auch liebevoll Boldi oder Bolli genannt, mitunter zählen auch die CB 750 F (dohc) dazu, die sogenannten Baby-Boldor)

    bollern - Fahren mit einer Ducati, wegen des bollernden Auspuffklangs

    Bonnie -Triumph Bonneville



    ACali - Moto Guzzi California

    Campingklo - Motorroller

    Chapter, Charter - lokale Sektion eines überregionalen Motorradclubs

    Charakter - Summe der werksseitigen und im Laufe der Zeit erworbenen Mängel eines Motorrads. Ein Motorrad, das z. B. schlecht anspringt, klappert, ölt, ein grottenschlechtes Fahrwerk und lebensgefährlich unwirksame Bremsen hat, hat sehr viel Charakter. Wird i. d. R. nur vom Besitzer so gebraucht, alle anderen sagen „Schrottschüssel“.

     Chopper exzessivenBock [tschoppa, süddt.: dschobbr] - im ursprünglichem Sinne ein Motorrad, bei dem alles unnötige abgebaut wurde (vom englischen to chop) – heutzutage eine Motorradform mit langer Gabel und niedriger Sitzposition (aber teilweise auch mit allem





    Dampfkesselverein - Andere Bezeichnung für TÜV. Gerne verwendet von Alteisentreibern

    Deckl - Führerschein in Österreich, kommt von Pappe, die im süddeutschen und österreichischem Sprachgebrauch auch als Pappedeckl (oder deggl [je nach Dialektfärbung]) bezeichnet wird.

    Desmo-Twin - V2-Motor von Ducati mit desmodromischer Ventilsteuerung, auch Motorräder mit einem solchen Motor

    Dickmilchvergaser - hubraumstarke Einzylinder-Motorräder

    Dicke - Suzuki GSX 1400 - liebevoll von der Fahrer-Gemeinde benannter Sporttourer

    Dickschiff - Weitläufige Bezeichnung für schweres und oder breites Motorrad

    Diva - (1) Yamaha XJ Diversion. (2) Charakterisierende Bezeichnung für alle italienischen Motorräder (außer Moto Guzzi): Elegant, aber zickig und teuer.

    Dixi Klo - BMW C1 Roller (u.a. futuristisch aussehende Roller), siehe auch Dixi-Klo.

    Domi, Domina - Kurzbezeichnung für Honda NX650 Dominator

    Donut [dounat] - neudeutsch, s. Kreis ziehen

    Dose - Auto ahnplatten - durch kurvenparkende Fahrweise unterstützte, letztlich jedoch durch unnötigen Schnickschnack beladen). 

  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Else - liebevoller Beiname der Suzuki LS 650 Savage

    Eierfeile - extrem unbequemes sportliches Motorrad

    Eierschaukler - gemeiner Chopperfahrer (wie etwa Honda VT 750 C Shadow und Konsorten)

    Einbauküche - gemeinhin abschätzig für Honda Gold Wing (besonders beliebt ist in diesem Zusammenhang die Frage nach der Einbaulage der Mikrowelle („oben liegende Mikrowelle?“) - ein besonders gelungenes Wortspiel, das in genialistischem Gedankenbogen Einbauküche und Nockenwelle vereint

    einfangen - das Motorrad vor einer Kurve wieder auf eine überlebenskompatible Geschwindigkeit abbremsen

    einnieten - stark beschleunigen / Gas geben

    einsommern - tut der begeisterte Motorradfahrer sein Auto spätestens Anfang März (Gegenteil: aussommern - frühestens Anfang November)

    Eintopf - liebevoll für Einzylinder

    Einbaum - vom Reitwagen kreierte Bezeichnung für einen Einzylinder

    Eisen - Motorrad. Wird meist zusammengesetzt für einen bestimmten Motorradtyp benutzt: Heizeisen, Flacheisen, Alteisen.

    Eisenarsch (amerikanisch „iron butt“) - bekennender Langstreckenfahrer

    Eisenhaufen - gemeinhin abschätzig für Harley-Davidsons bzw. Harleyoide

    Eisenhaufentreiber - Fahrer einer Suzuki Katana 1100

    EisenSchwein - (1) Motorräder der MZ ES-Baureihe. (2) Yamaha XS 1100. (3) Allg.: Ausdruck der Hassliebe für alle alten Modelle (PKW oder Krad).

    Eiserne Jungfrau - liebevoll für die Virago-Modelle von Yamaha (lat. virago = eine männlich wirkende Jungfrau, auch eine Heldenjungfrau)

    Elefant - siehe Grüner Elefant, auch Bezeichnung für eine Cagiva-Modellbaureihe

    Elefantentreffen - alljährlich stattfindendes winterliches Motorradtreffen im Bayerischen Wald und am Nürburgring, zur kältesten Jahreszeit und mit allem, was dazugehört (dickes Fell halt). Geht auf das ursprüngliche (Marken-)Treffen der Zündapp KS 601 - Fahrer zurück, welches beweisen sollte, dass diese Fahrer und auch die liebevoll "Grüner Elefant" genannte KS 601 besonders "Wetterfest" sind.

    Emme - MZ-Motorräder. Treffen sich alljährlich zum Emmenrausch an den Werkshallen von MZ in Zschopau.
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Endtopf - Endschalldämpfer



    Fahrrad - abwertend für die Honda CBR125R wegen ihrer schmalen Fahrradreifen siehe auch Straßenflex

    Fahrstuhleffekt - das Aufstellmoment beim Gasgeben bei alten BMW-Kardanmotorrädern. Das Gaswegnehmen vor engen Kurven ist für ungeübte BMW-Fahrer lebensgefährlich, da die Maschine hinten einsackt und die Zylinder auf der Fahrbahn aufsetzen (Merke: Kurven immer unter Last durchfahren, und wenn sie zu eng werden, hilft nur ein kurzer Gasstoß)

    Fahrt, staubfreie - Fahrt bei Regenwetter

    Falschtakter - despektierliche Bezeichnung eines Viertaktmotorrades (Zweitaktfahrerjargon)

    Familienzelt - Ganzkörperkondom in XXXL

    Feierblöd - Hondas CBR 900 RR „Fireblade“

    Fellfighter - ein mit (Kunst-)Fell bezogenes Motorrad. Die ursprüngliche Idee geht auf die Miami Zoo Crew aus Florida zurück.

    Fighter - s. Streetfighter

    Flacheisen - wohl abgeleitet von „flat iron“, für ein relativ schweres, aber dennoch hurtig bewegtes Mopped

    flattern - zum Teil gefährliches Wackeln des Motorrad bei schneller Fahrt, hervorgerufen durch 

    Flat-Twin - BMW-Motorräder mit Boxermotor

    Flens - Maßeinheit für gemaßregeltes Verkehrsverhalten; Highscore im Zentralrechner

    Flexscheibe - s. Trennscheibe

    Fliegender Ziegelstein (von: „Flying Brick“) - BMW K100 RT (wegen des längs liegenden Motorblocks)

    Fliwatüüt - BMW C1 Motorroller; nach der Puppentricksendung für Kinder „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“.

    Flugzeugträger - große Motorräder wie BMW K 1200 LT oder Honda Gold Wing

    Fly Bar - sehr breiter Lenker

    Flying Brick - Motorrad der BMW-K-Baureihe („fliegender Ziegel“), wegen des blöckischen liegenden Vierzylindermotors so genannt

    Foege Proof (tm) - hundertprozentig originaler Zustand eines historischen Motorrades (z.B. originale, aber neuwertige Bremsbeläge und Reifen)

    Försterwende - 180°-Wende (Kurve) auf dem Feld hinlegen bei Sichtung eines Jägers/Försters

    Forke - Vorderradgabel des Motorrades

    Frankensteins Tochter - Kawasaki Z1000 (Modell aus den 80er Jahren) weil viel Leistung (100PS) und sch... Fahrwerk deshalb oft unberechenbar

    Fransendampfer - meist Chopper mit Lederbändchen an Lenker sowie Fahrer und Sozia
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Galeriestellung - Wheelie (häufig verwendet vom Reitwagen)

    Ganzkörperkondom - einteilige Regenkombi

    Gartenhäuschen, fahrendes - vollverkleideter Tourer

    Gebückter - etwas abfällige Bezeichnung für Fahrer von Supersportlern/Joghurtbechern/Bückeisen etc.

    Gebücktenschreck - Selbstbezeichnung der Supermotofahrer in Bezug auf die Joghurtbecherfraktion

    Gelenkbus - Honda Gold Wing mit Anhänger

    Geradeausbomber - (der) MZ ES 250

    Gisela - Gilera

    GIXXER - Suzuki GSX-R und GSX Baureihe

    Glitschstone - Namhafter japanischer Reifenhersteller (der Name leitet sich vom norddeutschen Glitschen (Gleiten, Rutschen, Ausrutschen) ab

    Goldstaub - Rare, sehr gesuchte und daher meist teure Anbau- oder Ersatzteile für Old- und Youngtimer.

    GooF - (die), Bezeichnung der Honda CBR600F

    Graue - (die, weibl. Ez.), ein 'grau' importiertes Motorrad

    Grauen - (die, männl., Mz., oder, je nach Ansicht, auch das, sächl., Ez.), TÜV, DEKRA etc.

    Graukittel - TÜV-Prüfer, vom Technischen Überraschungsverein

    Grip - Haftung des Reifens auf dem Untergrund

    Grüne Hölle - die Nordschleife des Nürburgrings

    Grüner Elephant - Zündapp KS 601.

    Grün-Weiße-Partycrew - Polizei

    Grün-Weißer-Partybus - Polizeiwagen (insbesondere Mannschaftswagen)

    Grüßen - wird immer wieder kontrovers diskutiert, so auch hier (s. Brauchtumpflege).

    Guck-Schatz, der - ehemaliger Biker (siehe Biker), der sein geliebtes Motorrad zugunsten von Frau und Kind verkaufen „durfte“ und jetzt sonntags, Kinderwagen schiebend an geparkten Moppeds vorbeispaziert und zu seiner Frau sagt: „Guck Schatz, so eine hatte ich früher auch“.

    Güllepumpe - Honda CX 500 nach der Comic-Figur Werner

    Gummi geben - betont flotte Fortbewegungsweise, vor allem bei der Beschleunigung

    Gummibereiftes Kasperletheater - BMW C1 Roller

    Gummikuh - BMW mit 2-Ventil-Boxermotor und altem Fahrwerk ("Fahrstuhleffekt") (z.B. R80/7), wird von unwissenden BMW-Besitzern gut gemeint für alle Modelle übernommen, weshalb sich durch die Kraft des Faktischen der Begriff Kuh oder Q sinnentstellend synonym für BMW-Motorräder einzubürgern beginnt.

    Gurke auf Motorrad - Motorradpolizist (wegen der grünen Kombi)

    Guzzi mit Hängetitten - Boxer-BMW
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    [b][/b]Halbschale - historischer Motorradhelm, der nur den oberen Teil des Kopfes durch eine Schale schützt, neuerdings in noch schlechterer Qualität und unter dem trendigen Begriff "braincap" wieder im Handel

    Handmixer - eher abfällige Bezeichnung für Mopeds bzw. hubraumschwache Motorräder

    Hanger (englisch) - Anwärter auf eine Probemitgliedschaft in Motorradclubs

    Hängetitten - querliegende Zylinder von BMW-Boxermotoren im Vergleich zu hochgestellten V-Zylinder von Moto Guzzimodellen.

    Hängetittenguzzi (auch mit HTG abgekürzt) - abschätziger Name für BMW-Motorräder mit Boxermotor

    Hanging Off - Fahrstil, bei dem durch Körperverlagerung seitlich zum Motorrad der gemeinsame Systemschwerpunkt nach kurveninnen verlagert wird

    Harakiri abwertender Begriff für japanische Motorräder

    Harleyoide - Im Design an Modelle der Firma Harley-Davidson angelehnte Motorräder, meist japanischer Herkunft (s a. Cruiser, Chopper)

    Hayabusageschwür - Eine schmerzhafte Wucherung am Hintern die durch eine ungünstige Sitzhaltung entsteht

    Hecklast - nette Bezeichnung für eine Mitfahrerin

    Heizen - das Motorrad artgerecht bewegen; von Nichtmotorradfahrern oft als "mit überhöhter Geschwindigkeit" fahren diffamiert

    Heizeisen - ein ordentlich flott bewegtes Mopped, wobei relativ wenig PS durch relativ viel Fahrerkönnen meist hinlänglich auszugleichen sind

    Heizerfraktion - Gruppe unter den Motorradfahrern, die das schnellere Fahren hobbistisch begleiten

    herbrennen (v.t.) - jemanden abhängen, überholen; zeigen, was Fahren bedeutet

    hergebrannt werden - abschätzig: abgehängt/ausbeschleunigt werden

    Herdplatte - Pseudonym für Honda Fireblade

    Highsider - recht spektakulärer Abgang (Sturz) über die hohe Seite des Motorrads, oft mit Überschlag über den Fahrer verbunden, vielmals Folge eines begonnenen, aber durch plötzlich wieder einsetzenden Gripaufbau nicht vollendeten Lowsiders

    Highslide - s. Slide

    Hinterradbremser - Angsthase

    Hobel - siehe Bock

    Hog - (1) (amerikanisch: „Sau“) Kosename, den Harleyfahrer in USA ihrem Mopped geben. (2) H.O.G. Abkürzung für Harley Owners Group. Entsprechend H.O.G. Fuzzi: abschätzig für Mitglied der Harleys Owners Group.

    Honeckers Rache - siehe Zonenfeile (Ostzweitakter)

    Honkawamahaki - etwas verächtliche Zusammenfassung japanischer Motorräder von Fahrern europäischer Marken

    Huddel - (Alltags-)Motorrad

    Hurra-Tüte - Helm, abgeleitet vom Stahlhelm der Wehrmacht aus dem Ersten Weltkrieg, als man noch mit Hurragebrüll aus den Schützengräben stürmte.

    Husky - liebevoll für Husqvarna. Entsprechend Huskytreiber: Husqvarna Fahrer.

    Hut - ugs. für Helm
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    I [Bearbeiten]

    Ideallinie - darauf fährt man am besten durch die Kurve, findet aber meist irgendwelchen Schmodder mit dem Vorderrad

    Ilse - abfällig für die älteren BMW K-Modelle (K75, K100). Diese Modelle haben ein Motorgeräusch, das an eine vergnügt trällernde Ilse Werner erinnert.

    Instrumentenschlecker - Supersportlerfahrer (wegen der gebückten Haltung)

    IKEA-Vertreter - wird im allgemeinen ein Honda Gold Wing-Fahrer genannt, da er auf Grund seines Kofferraumvolumens locker den ganzen Hausstand mitführen könnte.



    J [Bearbeiten]

    Joghurtbecher - Bezeichnung für ein schnelles japanisches vollverkleidetes Motorrad. Hauptsache bunt und aus Plastik.



    K [Bearbeiten]

    Kabel - Gashahn, -zug. „Am Kabel ziehen“ = Gas geben.

    Kackstuhl - Motorroller (die Sitzhaltung ist selbsterklärend), böser Name für Chopper, hier bezieht sich das "Kacke" vermutlich auf die aus tiefer Seele geäusserte äusserste Abneigung gegen alle Harleyoide

    Kaffeeröster - (1)Abwertende Bezeichnung für leistungsarme Moppeds (2)gleiches für schlecht klingende Moppeds

    Kakerlaki - Kawasaki

    Kälbchen - Spitzname für die „kleine Kuh“ von BMW, ursprünglich auf die R45 und R65 bezogen, mittlerweile auch für 650cc- Einzylinder (siehe auch unter „Radl“)

    kaltverformen - das Gefährt bei einem Unfall zerstören bzw. beschädigen

    Kampflinie - (1) Kurvenfahrstil mit dem Ziel, den Kurvenradius zu vergrößern: Eine Kurve wird außen angefahren, der Scheitelpunkt wird möglichst weit innen, der Kurvenausgang wieder möglichst weit außen gefahren. Lässt keinen Spielraum für Korrekturen. (2) Im Rennsport: Als Vorausfahrender die Fahrlinie so wählen, dass der Gegner am Überholen gehindert wird, bzw. als Überholender den Vorausfahrenden zwingen, den Weg frei zu machen.

    Kampfstern Galactica - abfällige Bezeichnung für Extremdickschiffe à la Honda Gold Wing oder BMW K1200LT.

    Kanarienvogel - Motorradfahrer, der eher durch bunte, auffällige Schutzkleidung und meist ebenso buntes Motorrad auffällt als durch Fahrkönnen glänzt.

    Kantn - in Österreich umgangssprachlich für Motorräder der Marke KTM.

    Kapplständer - umgangssprachlich für Polizisten

    Karl-Dall-Edition - Name für die BMW R 1150 GS, deren asymmetrische Scheinwerfer an den Blick von Karl Dall denken lassen.

    Kati - Kosename für Motorräder der Marke KTM (oder Ducati..)

    Kawa - Kawasaki

    KaYaHoSu - zusammenfassend für japanische Motorräder. Kunstwort aus den Anfangsbuchstaben der vier großen japanischen Hersteller, KAwasaki, YAmaha, HOnda und SUzuki. Wird (meist) abwertend gebraucht und soll auf die angebliche Gleichförmigkeit und Langweiligkeit japanischer Motorräder hinweisen: „Die hebt sich wohltuend vom bekannten KaYaHoSu-Einerlei ab.“. Die Reihenfolge der Initialen ist dabei beliebig, „Hoyasuka“, „Yakasuho“, „Yasuhoka“, „Hawasuzi“ etc. meint also dasselbe.

    Kellermänner - Lenkerendenblinker der Firma Kellermann, meist im Mini-Format

    Kernschrott aus Müllworkie = Harley Davidson.

    Kettensäge - zusammenfassende Bezeichnung für Kleinkrafträder mit 50ccm, ohne Geschwindigkeits- und vorgeschriebene Leistungsbeschränkung, die dann durch die Einführung der 80 ccm-Maschinen ab 1980 abgelöst wurden.

    KickBack - plötzliches, heftiges Lenkerschlagen, entsteht häufig bei starkem Beschleunigen durch das entlastete Vorderrad. Kann im Extremfall über den gesamten Lenkausschlag reichen und zum Sturz führen.

    Killschalter - Notausschalter zur Unterbrechung des Zündstroms
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Langnesekombi - Bonbonfarben gestylte Kombi eines Markenherstellers

    Lappen - Führerschein

    LärmPeter - Derjenige in der Motorradgruppe, der durch den Lärmpegel seines Auspuffs diesen Nickname bekommt

    Latsch - Die Reifenaufstandsfläche

    Lebensretter - gebogenes und abgewinkeltes Blech, welches die Ölleitung in der Ölwanne einer V-max vor dem Rausrutschen bewahrt. Bietet 100% Sicherheit. Aber ein Motorschaden durch das Rausrutschen der Ölleitung wurde bisher noch nie zu 100% nachgewiesen oder dokumentiert

    Lederallergie - ein Motorradtreffen-Syndrom ("Immer wenn ich nachts in den Stiefeln einschlafe, habe ich morgens Kopfweh!")

    Lederbiker - Die Inserate von Lederbikern kann man des öfteren in Motorradmagazinen unter der Rubrik „Sonstige Kontakte“ lesen. Dabei sucht der „gemeine Lederbiker“ meist eine Mitfahrgelegenheit bei einem gleichgeschlechtlichen männlichen Pendant, verbunden durch Interessen, die über das Motorradfahren hinausgehen. Der „Lederbiker“ ist auch unter dem Namen „Leder-Horst“, „Ledersozius“, „Gaybiker“ oder „gayler Biker“ bekannt.

    ledern - letzter werden

    Lederpelle -Motorradklamotten aus Leder

    legen - (1) bei der Kurvendurchfahrt den Oberkörper parallel zur Hochachse des Motorrades halten. Der Kopf bleibt jedoch senkrecht. Gegensatz: drücken. (2) = ablegen.

    legen, sich - einen Unfall haben

    Lehmann - liebevoll für ein LeMans-Modell von Moto Guzzi. (auch: Lehmann-Eins)

    Lenkerschlagen - gefährliches Hin- und Herschlagen des Lenkers. Siehe auch Kickback, Tank Slapper

    Lenkerschlampe - Navigationssystem

    letzte Regenkombi - Leichensack

    LiMa - Lichtmaschine, manchmal auch LIchtMAske, Frontverkleidung bei Enduros

    Literschüssel - (Einzylinder-)Motorrad mit 1000cm³ Hubraum

    Lowsider - Sturz zur Neigungsseite oft durch wegrutschendes Vorderrad. Nicht ganz so spektakulär (das Motorrad rutscht vor dem Fahrer her) wie der Highsider (siehe dort)

    L-Twin - Ducati bzw. Ducati-Motor, aufgrund des 90 Grad-Winkels der Zylinder zueinander

    LuFi - Luftfilter

    Lutschka - Reifen, Pneu usw.
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Mädchenmopped - kleineres vierzylindriges Krad, z. B. Honda Hornet, Suzuki GSX600F, 600er Bandit, 600er RF oder Yamaha XJ 600. Überwiegend in roter Lackierung.

    Männerin - (motorradfahrende) Frau mit etwas ruppigen Umgangsformen.

    Mäxxchen - Yamaha VMX1200 V-max

    Magermilch-Kompressor - Leistungsschwaches und hubraumkleines Motorrad

    M-Lenker - aus der Mode gekommener M-förmiger Sportlenker

    maulen, sich - aus übertriebener Ambition oder schlichter Unfähigkeit sich aufs Maul legen

    MC - Motorradclub mit straffer Gliederung und eigenem Ehrenkodex

    MC Grün-Weiß - (Motorrad-)Polizei

    MF - Abkürzung für Motorradfreund.

    MFG - Abkürzung für Motorradfahrgemeinschaft

    Michelin-Männchen - Motorradfahrer mit übergezogener Regenkombi im Fahrbetrieb

    Michelin-Mann foltern - zügiges Angasen eines michelinbereiften Heizeisens, um somit durch große Schräglage den am äußeren Rand des Reifenprofils angebrachten Michelin-Mann abzuwetzen. Besiegen des Angststreifens.

    MIG - Men in Green (Polizei)

    Möbelwagen - Honda Gold Wing mit Beiwagen, Seitenwagen und allen Koffern

    Mobile Strassensperre - lahme Ente

    Möhre - Bezeichnung für ein Schrottmotorrad, das aber noch ganz passabel zu fahren ist. Angeblich: Synonym eines weibl. Mitgliedes im VFR-OC-Forum. In jedem Fall fälschlich: Schindmöhre.

    MotoMania - bestes Motorradcomic seit Joe Bar

    Mopped - Synonym für Motorrad, nur von Fahrern gebraucht. Nicht zu verwechseln mit Moped (Kleinkraftrad). Eine Kurzform, die den standesgemäßen Umgang mit einem Motorrad beschreibt: Man fährt mit dem Motor los, kommt aber per pedes heim.

    Motorradfahrer - Motorradbenutzer. Nicht mit dem Biker zu verwechseln.

    Mülltonne - abfällig für Harley-Davidson

    Müllwauki - abfällig über die Heimat von Harley-Davidson (Milwaukee)

    Mütze, knitterfreie - umgangssprachlich für Helm

    Murmel - behelmter Fahrerkopf

    Mu***iföhn - der meist 50ccm-ige und auf 29,4593829 km/h getunte Roller von pubertierenden Jugendlichen

    Mu***igebläse - Roller 100ccm aufwärts



    N [Bearbeiten]

    90°-Schräglage - Euphemistische Bezeichnung für einen Sturz.

    Naked Bike - Werbebezeichnung für ein Serienmotorrad ohne Verkleidung

    Nagelkiste - Sozia

    Nähmaschine - ursprünglich ein leises vierzylindriges japanisches Alltags-Motorrad. Wird heute für alle leisen Motorräder gebraucht.

    Nasenbohrer - Rennstrecken-Neuling

    Nasenwärmer - Bezeichnung für jedes motorisierte Zweirad bis 125 cm³, dann Zwiebacksäge.

    Navi - (1) Bezeichnung für die Cagiva Navigator. (2) (allg.) Navigationssystem.

    Neo - Bezeichnung für die 650er (ab '05) und 1200er (ab '06) Bandit von Suzuki.

    Nisse - Bezeichnung für Honda Hornet

    Nissentreiber - Hornetfahrer

    Nonnenhocker - Bezeichnung für die Simson Schwalbe.

    NOS - (1) New Old Stock, original Ersatzteile, die irgendwo im Lager vergessen wurden aber wieder auf dem Markt auftauchen. (2) Lachgas (=Stickoxid, NOx) Einspritzung für Dragster
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Mädchenmopped - kleineres vierzylindriges Krad, z. B. Honda Hornet, Suzuki GSX600F, 600er Bandit, 600er RF oder Yamaha XJ 600. Überwiegend in roter Lackierung.

    Männerin - (motorradfahrende) Frau mit etwas ruppigen Umgangsformen.

    Mäxxchen - Yamaha VMX1200 V-max

    Magermilch-Kompressor - Leistungsschwaches und hubraumkleines Motorrad

    M-Lenker - aus der Mode gekommener M-förmiger Sportlenker

    maulen, sich - aus übertriebener Ambition oder schlichter Unfähigkeit sich aufs Maul legen

    MC - Motorradclub mit straffer Gliederung und eigenem Ehrenkodex

    MC Grün-Weiß - (Motorrad-)Polizei

    MF - Abkürzung für Motorradfreund.

    MFG - Abkürzung für Motorradfahrgemeinschaft

    Michelin-Männchen - Motorradfahrer mit übergezogener Regenkombi im Fahrbetrieb

    Michelin-Mann foltern - zügiges Angasen eines michelinbereiften Heizeisens, um somit durch große Schräglage den am äußeren Rand des Reifenprofils angebrachten Michelin-Mann abzuwetzen. Besiegen des Angststreifens.

    MIG - Men in Green (Polizei)

    Möbelwagen - Honda Gold Wing mit Beiwagen, Seitenwagen und allen Koffern

    Mobile Strassensperre - lahme Ente

    Möhre - Bezeichnung für ein Schrottmotorrad, das aber noch ganz passabel zu fahren ist. Angeblich: Synonym eines weibl. Mitgliedes im VFR-OC-Forum. In jedem Fall fälschlich: Schindmöhre.

    MotoMania - bestes Motorradcomic seit Joe Bar

    Mopped - Synonym für Motorrad, nur von Fahrern gebraucht. Nicht zu verwechseln mit Moped (Kleinkraftrad). Eine Kurzform, die den standesgemäßen Umgang mit einem Motorrad beschreibt: Man fährt mit dem Motor los, kommt aber per pedes heim.

    Motorradfahrer - Motorradbenutzer. Nicht mit dem Biker zu verwechseln.

    Mülltonne - abfällig für Harley-Davidson

    Müllwauki - abfällig über die Heimat von Harley-Davidson (Milwaukee)

    Mütze, knitterfreie - umgangssprachlich für Helm

    Murmel - behelmter Fahrerkopf

    Mu***iföhn - der meist 50ccm-ige und auf 29,4593829 km/h getunte Roller von pubertierenden Jugendlichen

    Mu***igebläse - Roller 100ccm aufwärts



    N [Bearbeiten]

    90°-Schräglage - Euphemistische Bezeichnung für einen Sturz.

    Naked Bike - Werbebezeichnung für ein Serienmotorrad ohne Verkleidung

    Nagelkiste - Sozia

    Nähmaschine - ursprünglich ein leises vierzylindriges japanisches Alltags-Motorrad. Wird heute für alle leisen Motorräder gebraucht.

    Nasenbohrer - Rennstrecken-Neuling

    Nasenwärmer - Bezeichnung für jedes motorisierte Zweirad bis 125 cm³, dann Zwiebacksäge.

    Navi - (1) Bezeichnung für die Cagiva Navigator. (2) (allg.) Navigationssystem.

    Neo - Bezeichnung für die 650er (ab '05) und 1200er (ab '06) Bandit von Suzuki.

    Nisse - Bezeichnung für Honda Hornet

    Nissentreiber - Hornetfahrer

    Nonnenhocker - Bezeichnung für die Simson Schwalbe.

    NOS - (1) New Old Stock, original Ersatzteile, die irgendwo im Lager vergessen wurden aber wieder auf dem Markt auftauchen. (2) Lachgas (=Stickoxid, NOx) Einspritzung für Dragster
  • Profilbild von Duvenstedter

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Hast du Langeweile ???
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Ochsenaugen - nostalgische Lenkerendenfahrtrichtungsanzeiger

    offen - (1) offener Vergaser: zum Zwecke der Leistungssteigerung werden möglichst viele Teile aus dem Ansaugtrakt des Motors entfernt. (2) offener Motor: entdrosselter, nicht leistungsbeschränkter Motor. (3) offener Führerschein: Fahrerlaubnis Klasse A, ohne Leistungsbeschränkung.

    Old Lady oder auch Ol' Lady - Freundin, Frau oder auf neudeutsch Lebensabschnittsgefährtin

    Omasofa - Honda Goldwing

    Organspender - zynische Bezeichnung für Motorradfahrer. Wird meist von denjenigen gebraucht, die zwei Drittel aller Motorradunfälle verursachen: Den Autofahrern. Entsprechend Organspendeausweis: Motorradführerschein.

    Ostbock - Motorrad aus dem ehemaligem Ostblock (DDR, Sowjetunion u. a.). 

     

    Paketfahrer - Biker, der auch im Alltagsbetrieb nicht auf seine großen Krauser-Koffer verzichten möchte

    Panzer - Hintere Verkleidung der Simson Schwalbe

    Papagei - Motorradfahrer mit grellbunter Lederkombi

    Papageienkombi - eine grellbunte Lederkombi

    Papageientwin - Spezielle Form der Honda XRV750 Africa Twin Typ RD07, die damals von Honda erstmals mit einer besonders auffällig bunten Lackierung versehen wurde.

    Pappe - Führerschein (siehe auch Lappen, österr. Deckl = Pappe)

    Patch - kleine Aufnäher mit den Logos von Motorradclubs

    Pelle - (1) Reifen (2) von Bikern verwendete (Wegwerf-) Regenkombi (3) Motorradklamotten

    Pizzablech - Großes Nummernschild, im Gegensatz zu z.B. den kleinen in Frankreich, besonders auch für Saisonkennzeichen, weil diese mehr Platz als die „normalen“ benötigen

    Pizzaharley - liebevoll oder abwertend (situationsbedingt!) für Motorräder der Marke Moto Guzzi

    Pizzakoffer - die sehr flache "kastrierte" Topcase-Ausführung der Honda Gold Wing GL1500, mit der kaum jemand herumfährt (vom TÜV serienmäßig für Deutschland verordnet, weil die US-Version "zu hoch" war)

    Plakettenkleber - TÜV, Dekra usw.

    Plastikbecher - Bezeichnung für ein schnelles japanisches vollverkleidetes Motorrad, analog zu Joghurtbecher

    Plastikroller - Allgemeine Bezeichnung für Roller. Ausgenommen Vesparoller älterer Baujahre.

    Plastikschaf - Allgemeine Bezeichnung für neumodische Plastik-Automatikroller mit 50ccm.

    Plastikschiff - leicht abwertend für Suzuki Burgman-Scooter

    Pommesbude Zweitakter wie z.B. Yamaha RD 500. Weil´s so riecht!

    Pop - Bezeichnung für die Suzuki Bandit-Modelle ab Bj 2000 (600er) , sowie ab Bj 2001 (1200er).

    Popometer - Bezeichnung für das wichtigste Instrument des Motorradfahrers. Das Popometer ermittelt u. a. den Strassenzustand und zeigt dem Fahrer das Erreichen des Grenzbereiches an.

    Poser [pousa] - (neudeutsch) abschätzig für jemand der sein (ggf. auch nur vermeintliches) Fahrkönnen in exhibitionistischer Weise an Ampeln und Eisdielen u.a. mit Wheelies, Stoppies, Burnouts zur Schau stellt oder (dies geht nicht wirklich an Eisdielen) mit extremem hanging off die Kurven kratzt, darunter ist auch reines Outfit-Posing mit Langnesekombis oder Fransenjacken zu subsummieren.

    Power-Wheelie - ausschließlich durch heftiges Gasgeben ohne zusätzliche Maßnahmen erzeugter Wheelie (s. d.).
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Q - siehe Gummikuh

    Q-Tip - Motorradfahrer im für BMW-Motorräder notwendig fortgeschrittenen reiferen Alter

    Q-Treiber - BMW-Fahrer. S. Kuh, Gummikuh.

    Quertreiber - SuperMoto-Fahrer

    Quirl - Gasgriff. „Am Quirl drehen“ = gasgeben.

    Quereinsteiger - Neulenker, ohne blassen Schimmer weshalb man 2 Räder hat (Stausteher)

    Quitscheentchen - Quad, weil die quitschen, wenn die um die Ecke düsen.



    Rabattmarkenfahrer - Motorradfahrer mit Saisonkennzeichen

    Radl - BMW F 650 GS

    Rado - Spinner, Geistiger Kleingärtner - Oder jemand der nur Unruhe stiftet

    Rasseln - Ducati Trockenkupplung

    Rätsche - s. RengDengDeng

    Ratte - abgeleitet von Ratbike [rättbaik]

    Rattenschwanz - Spritzschutzverlängerung unter dem Nummerschild bei älteren Enduros. Wurde vom TÜV immer als "fehlend" moniert, da eigentlich jeder dieses häßliche Teil noch im Verkaufsraum abmontiert hat.

    Randsteinhummel - Begriff für ein handliches Motorrad

    Raumschiff Enterprise - Motorrad mit großen Seitenkoffern und großem Topcase

    Reisbrenner - Japanisches Sportmotorrad

    Reiskocher - Japanisches Motorrad mit Wasserkühlung

    Reisschüssel - Japanisches Motorrad

    Reitwagen erstes Motorrad (?) von Gottlieb Daimler, schnellstes Österreichiches Motorradmagazin

    RengDengDeng - Zweitakter

    Rennhobel - Supersportler

    Rennleitung - (Verkehrs-)Polizei

    Rennsemmel - ein zu ambitionierter Fortbewegung gehaltenes Joghurtbecherchen

    RennTängTäng - Zweitakt-Renmaschine

    Rentnerdeichsel - Lenkerumbau eines Sportmotorrades mittels Superbike-Lenker

    Rentnersegel - Großes Windschild, bevorzugt bei Harleyoiden zu finden

    Retro-Bike - modernes, ab Werk altertümlich aussehendes Motorrad, z.B. Kawasaki W650, Triumph Bonneville, Ducati Sport 1000

    Rhönrad - BMW Roller C1

    Road Captain - Mitglied eines Motorradclubs, der Fahrtrouten ausarbeitet und den Club bei Ausfahrten führt.

    Rocker -siehe Motorradclub

    Röcheleisen - Oldtimer

    Rolle - an der Rolle reissen, ordentlich aufziehen, auch Leistungsprüfstand

    Rollende Begrenzungshütchen - andere Bezeichnung für Kurvenparker

    Rollklo - Motorroller
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Sachsen-Harley - Motorrad der Firma MZ

    Safetycar - Das bevorzugte Fortbewegungsmittel der "Rennleitung".

    Saisonschwuchtel - liebevolle Bezeichnung für Betreiber von Motorrädern mit Saisonkennzeichen. Synonym für Bruchstrichfahrer.

    Sandkasten-Rocker - Möchtegern-Mopped-Fahrer im Besitz der FS-Klassen Mofa, M, A1

    Schal, gelber - An den Lenker gebunden ein Erkennungszeichen für einen Motorradfahrer, der Hilfe benötigt. Erfunden von Klacks

    Satte-Liter-Schüssel - hubraumandächtiger Werner[TM]-Ausdruck für ein ehemals enorm grosses Mopped

    Schattenparker - Motorradfahrer (vorwiegend Tourenfahrer), die sich oder ihr Gefährt im Schatten abstellen, um übermäßige Erhitzung von Sitzbank oder Kombi zu verhindern. Ist i. d. R. auch Warmduscher und Tankstellenpinkler (siehe dort)

    schießen lassen - Durch Gasgeben bis in den Regelbereich des Drehzahlbegrenzers oder durch Betätigen des Killschalters verursachte Fehlzündungen, die laut knallen und im günstigen Fall eine wunderschöne Stichflamme aus dem Auspuff schießen. Im ungünstigen Fall knallt es woanders, da extrem motorfeindlich.

    Schildkröte - Rückenprotektor

    Schlappen, Schluffen - (breiter) Reifen

    Schmiermaxe - Beifahrer im Seitenwagen eines Renngespanns

    Schminkköfferchen - kleines Topcase

    Schnabeltier - ursprünglich Suzuki DR 750/800... mittlerweile BMW R 1100 GS, R 1150 GS und R 1200 GS (wegen des langen Gabelspoilers).

    Schneepflug - tief angebrachter Motorspoiler

    Schnellportrait - (auch Selbstportrait) unter Zuhilfenahme moderne Stationärfotographie gefertigtes, nein, eben grade nicht Standfoto (vgl. auch Flens)

    Schnellste Zahnpastatube der Welt - BMW K1

    Schnittlauch - (1) Antwort auf die Frage „Was ist außen grün, innen hohl und tritt gebündelt auf?“ (2) Polizei.

    Schräglagenbegrenzer - Fußrasten (vgl. Angstnippel), bei BMW Motorrädern mit Boxermotor die Zylinderköpfe, gilt nicht für BMW R 1200 S da schleift man nur noch beim Sturz

    Schräglagenfreiheit - der mögliche freie Neigungsraum des Motorrads (bevor irgendwelche Anbauteile in Schräglage aufzusetzen beginnen); wird im Stand in Grad gemessen, verändert sich jedoch im Fahrbetrieb dynamisch durch Ansprechen der Federung bei Bodenunebenheiten. Bei (Renn-)Sportmotorrädern wird die SF nicht durch vorstehende Motorradteile begrenzt - hier gibt die Reifenhaftung (bzw. deren Grenze) die maximale Schräglage vor, grundsätzlich ist die Schräglagenfreiheit jedoch durch nicht angebaute Asfaltteile auf 90 Grad maximiert.

    Schrankwand - noch ein Synonym für die Honda Gold Wing

    Schraubenhaufen - ein weiteres Synonym für die Honda Gold Wing

    Schrauber - Spitzname für einen freien Mechaniker, der nicht an eine Vertragswerkstatt gebunden ist

    Schrott aus Milwaukee - abschätziger Name für Harley-Davidson-Motorräder

    schrotten -Minderung des Kilopreises eines Motorrades mittels Materialkaltverformung unmittelbar nach einem oder während eines Abflugs

    schubertheln Ist die neckische Handbewegung der Schuberthhelmträger zur Betätigung der integrierten Helmsonnenblende vor und nach dunklen Strassenabschnitten (Tunnel, Wälder, Sonnenfinsternisse usw.)

    Schüssel - siehe Mopped (vgl. Satte-Liter-Schüssel)

    schüsseln - motorradfahren

    Schüttelchrom - siehe Alteisen

    Schweine-Ofen Fahrer - Harley-Fahrer
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

     

    Tank Slapper - länger anhaltendes, heftiges Lenkerschlagen, s. a. Kickback

    Tankstellenpinkler - Motorradfahrer, welcher seine Notdurft nicht in der freien Natur verrichtet, sondern 98 km Umweg und drei Stunden Suche in Kauf nimmt, um eine Toilette zu finden. Ist häufig auch Warmduscher, Pizzablechfahrer und Tourenschwuchtel (siehe dort)

    Tante Trude - liebevolle Bezeichnung für die Intruder-Baureihe eines japanischen Herstellers

    Taschengeldverdunster - langsame, meist von Teenies gefahrene hubraumschwache Motorroller, oft kombiniert mit extrem lautem Auspuff

    Taucherbrille - vom Reitwagen kreierte Bezeichnung für BWM K 1200 R

    Telefonzelle, rollende - Alte BMW RT-Modelle mit Vollverkleidung

    Termi - Auspuff der Fa. Termignioni, speziell für Ducati, der sich durch einzigartigen Klang auszeichnet - siehe bollern.

    Thun, Thunfisch - vom Reitwagen kreierte Bezeichnung für Aprilia Tuono 1000 R

    Tigerente - Kosename der MZ Country 500, die nur in Gelb/Schwarz oder Schwarz/Gelb ausgeliefert wurde.

    T-Lenker - schmaler Lenker auf hohen Säulen (Risern)

    Töff - schweizerische Bezeichnung für Motorrad

    Toilette - Motorroller

    Tortenmulde - Sozia-Platz

    Tourenschwuchtel - meist auf Autobahnen oder Bundesstraßen anzutreffender, schräglagenscheuer Fahrer eines Reise- oder Tourenmotorrades

    Tour-Guide Führer einer Motorradtour

    Touristencontainer - Reisebus; hauptsächlich verwendet, wenn sich dieser mit niedriger Geschwindigkeit vor dem Motorrad bewegt und ein Überholen als unverhältnismäßig riskant erachtet wird.

    Trachtenverein - Polizisten in Berufskleidung

    Tralp - Honda Transalp

    Transe - Honda Transalp

    TransenDominator - Honda Transalp-Fahrer

    Treasurer - Schatzmeister eines Motorradclubs

    Treiber - Fahrer. Meist zusammengesetzt mit dem Motorradtyp verwendet: Kuh-Treiber, Monster-Treiber, Ypsen-Treiber

    Trennscheibe - Flexscheibe, schmaler Motorradreifen. Meist abwertend gebraucht, da Trennscheiben i. d. R. auf leistungsschwächeren Motorrädern zu finden sind.

    Triple - Dreizylindermotor

    Trixe, Trixie - Kosename der Yamaha TRX 850

    Trude - Suzuki Intruder

    tüddeln - anderer Begriff für das Basteln, Schrauben am Motorrad

    Tuttelbär - anderer Begriff für BMW Boxermotorräder (aus Der Reitwagen)

    Tutteln - Zylinder eines BMW Boxermotors

    Tuntenknopf - Bezeichnung für den Knopf des E-Starters (abwertend)

    Tuntensänfte - Chopper

    tupfen - bei alten Vergasern vor dem Start die Schwimmerkammer fluten

    Tupperparty - Honda Gold Wing oder auch Joghurtbecher-Treffen (Plastikfraktion)

    Türchen, Toürchen - kleinerer (Halb-)Tagesausflug

    Tüte - Endschalldämpfer

    Twin - Zweizylindermotor 



    UFO - = BMW K 1200 LT / R 1200 RT

    Umfaller - = versehentlicher Asphaltkontakt bei vernachlässigbarer Geschwindigkeit. Euphemismus für „Unfall“ in Verkaufsgesprächen

    Underseat = Seatpipe
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache



    Vandalero - abschätzige oder auch respektvolle Bezeichnung für die Reise-Enduro Honda Varadero oder deren Fahrer

    verblasen - Deutlich schneller als der Kontrahent

    verbrennen - = verblasen

    Verkehrshindernis, flexibles - Mofa oder Mofaroller (wegen der geringen Endgeschwindigkeit von max. 25 km/h)

    Vernunftstreifen - s. Angstrand

    versemmeln - das Überholen eines Motorradfahrers (wie herbrennen oder abledern)

    Viagra - Yamaha Virago-Serie

    Viagra-BMW - Moto Guzzi Bezeichnung für Moto Guzzi Motorräder (wegen den stehenden Zylindern)

    Ville - Honda Deauville - Hondas Mittelklassentourer

    Vize oder Vice - Stellvertretender Vorsitzender eines Motorradclubs

    Vogeltränken - Schalenförmige Lenkerprotektoren (von manchen auch Lenor-Flaschen genannt)

    Vollcross - professionelle hochwertige reine Geländemaschine (ähnlich Freeridebikes [Fulli]d.h. vollgefedert]

    vollstrecken - das Überholen unter Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Motorleistung

    V-Boost - siehe Boosten

    V-Four - V-Motor mit vier Zylinder. Zu finden in den Honda VFR-Modellen.

    V-Twin - V-Motor mit zwei Zylindern. Zu finden in Honda Transalp und Deauville, Suzuki V-Strom, Harley Davidson sowie nahezu allen Cruisermodellen (Harleyoide).





    Warmduscher - Schönwetterfahrer, regenscheues Gesindel

    Wasserbüffel - der wassergekühlte Suzuki 2-Takter GT 750

    Wasserscheue BMW - Moto Guzzi (wegen der hochgezogenen Zylinder)

    Wegwerfartikel - inhaltlich korrekte Bezeichnung für Motorräder im Allgemeinen, und Rennsemmeln im Besonderen

    Weichei - zusammenfassende Bezeichnung für Saisonschwuchteln, Warmduscher und Tankstellenpinkler (siehe dort); Gegensatz: Winterfahrer

    Weicheikennzeichen - Saisonkennzeichen (z.B. 04/10) für die Fahrer, die nicht das ganze Jahr durchfahren!

    Weißwurstexpress - BMW

    wemsen - Supermoto fahren

    Wheelie [wihli] - kontrolliert stark beschleunigen, kurz den Lenker hochreißen und mit dem Vorderrad in der Luft fahren. Könner fahren eine erhebliche Strecke kontrolliert auf dem Hinterrad - Nichtkönner... (siehe Stoppie).

    Windgesicht - alter eingefleischter Motorradfahrer, der bei jedem Wetter fährt

    Windruder - Suzuki Intruder

    Windschild - Insignie des warmduschenden Tourenfahrers, jedenfalls nach Meinung eingefleischter Nacktfahrer

    Winkelwerk - enge, kurvige Landsträßchen. Auch der kurvige Teil einer Rennstrecke.

    Winterfahrer - fährt bei jedem Wetter Mopped. Verachtet Weicheier. S. auch Motorradfahrergruß.

    Witwenmacher - Kawasaki H2

    Wohnzimmer - (auch Wohnmobil) umgangssprachlich für Honda Gold Wing

    Wohnzimmersessel, rollender - Honda Gold Wing, BMW K1200LT; hauptsächlich wegen Fernsteuerung div. Zubehörs (z.B. CD-Player, Windschild,...) aber auch wegen Armlehnen, Sprechanlage, usw.

    Wozudie - Suzuki
  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Yamse, Yamsel, Yahaha(abschätzig) - Yamaha

    Yoghurtbecher - = Joghurtbecher

    Ypse - liebevolle Bezeichnung für Yamahas Sportmotorradserie YZFR-6 und YZFR-1





    Zonenfeile - Motorrad aus ostdeutscher Produktion

    Zündkerze, überdachte - Motorroller, speziell BMW C1

    zurechtlegen - beim Auflaufen auf einen Vorwegfahrenden vorzunehmende Handlung, um ihn in eine günstige räumliche Relation zum eigenen Mopped zu bringen und bei sich nächstbietender Gelegenheit aufzuschnupfen (auch: vollstrecken)

    Zuvielzylinder - alles ab zwei aufwärts, jedenfalls in den Augen des bekennenden Eintopffahrers

    Zwiebacksäge - liebevoll für hubraumleichtes Geländemotorrad, meist Zweitakter

    Zylonentanker - Motorrad



    Wie gesagt, geklaut beim Freebiker-Forum



    Gruß,

    Kaw.
  • Profilbild von n.N

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Das will doch keiner wissen.........

  • Profilbild von Coyote

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Kawitzi hat geschrieben



    Wie gesagt, geklaut beim Freebiker-Forum.







    Der Link dorthin hätte gereicht.
  • Profilbild von blackbirdxxm16

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Kawitzi hat geschrieben



    Wie gesagt, geklaut beim Freebiker-Forum.

    Coyote hat geschrieben



    Der Link dorthin hätte gereicht.



    Wahrscheinlich hat er ne neue Tastatur und musste die noch eintippen.
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    wieviele Apm (Anschläge pro Minute... ist das eigentlich eine ISO- oder eine IS-Masseinheit?) schafft der Profi denn heute so???
  • Profilbild von n.N

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    ... keine SI-Einheit 





    ... ebenso wenig wie rpm   





    Hängetittenguzzi (auch mit HTG abgekürzt) - abschätziger Name für BMW-Motorräder mit Boxermotor  

     



    ... und wer zum Teufel vergleicht hier denn Äpfel mit Birnen ... 
  • Profilbild von Manegarm

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    Wer mitreden will nennt sich sicher nicht biker.
  • Profilbild von Alptourer

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    ise hätte gesagt:  Motorradfahrer...   
  • Profilbild von n.N

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    ... während der Fahrt wird nicht geredet ... mit wem auch? ... mein Schutzengel gibt Klopfzeichen ... (wasntme)
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: Einiges aus der Bikersprache

    klopft auf Holz???