• Profilbild von Al3x-Alex

    Probleme mit dem Motorrad

    Hallo,

    ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem einwenig helfen oder meine Meinung bestätigen.

    Ich fahre eine Kawasaki ZX-6R Baujahr 1996. Das Motorrad hat schon über 40 Tausend KM drauf.

    Das ganze Problem tauchte gestern zum ersten mal auf als bei mir auf der Autobahn während der Fahrt der Motor einfach ausging.

    Bevor ich auf die Autobahn gefahren bin, habe ich den Motor im Stand etwas arbeiten lassen und dann bei eher geringen Drehzahlen auf normaler Straße warmgefahren. Deswegen denke ich das eine Überhitzung in diesem Fall auszuschließen ist.

    Ich bin dann Vorsichtig auf die Standspur gefahren. Nach einem kurzem Check ob alles an dem Motorrad und mir dran ist habe ich sofort geschaut ob nicht etwas leckt, aber da war nichts zu sehen und ist bis heute immer noch nicht. Nach dem Check habe ich die Zündung ausgemacht und versucht den Motor zu starten. Er ging sofort ohne jegliche Weigerung an!

    Ich bin dann schließlich weiter gefahren und habe das ganze sofort wieder vergessen, bis ich heute wieder auf die Autobahn gekommen bin. Der Vorgang bis zur Autobahn war heute identisch. Das Motorrad lief nich allzu lange, aber auch nicht zu kurz, weswegen das Absaufen wegen zu kaltem Motor oder Überhitzung eher unwahrscheinlich sind. Nach etwa einem Kilometer Autobahnfahrt kam das erste Anzeichen. Der Motor ist nicht ausgegangen. Jedoch gab es einen Ruck, bei dem gleichzeitig die Tachonadel von der gefahrenen Geschwindigkeit auf Null fiel und dann sofort wieder zurückgesprungen ist. Das gleche passierte max. innerhalb einer Minute noch zwei mal. Bis nach etwa 5 Minuten fahrt der Motor komplett ausging. Da es unbedingt in einem Bausstellenabschnitt passieren musste, habe ich ohne zu zögern der Schlüssel noch während der Fahrt einfach umgedreht und den Motor gestartet. Das klappte ohne Probleme. Ich bin dann sofort von der Autobahngefahren und die restliche Strecke über die Stadt oder Landstraße gefahren, das Problem tratt nicht mehr auf. Das Problem tratt während der restlichen Fahrt und der Rückfahrt, ebenfalls durch die Stadt, nicht mehr auf.

    Ich habe bereits Vermutungen, wo das Problem liegen könnte, würde aber gerne eure Meinung dazu hören und was eurer Meinung nach das Problem sein kann.

    Sollte etwas unklar sein könnt ihr gerne Fragen zur weiteren Aufklärung stellen, ich versuche diese so schnell wie Möglich zu beantworten.

    Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im Voraus für eure Antworten!!!

    Alex
  • Profilbild von gehtsnoch

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Bj. 96 hat reguläre Vergaser. Tritt das Problem auch auf wenn Du den Benzinhahn auf PRI stellst und fährst.?

    Klingt für mich als würde ihr der Sprit ausgehen auf der Autobahn. Möglicherweise ein Problem mit dem Unterdruck (Schläuche)? Irgendwie sehe ich keine direkten Zusammenhang mit dem Abfall des Geschwindigkeitsanzeigers auf 0. Würde die Elektronik spinnen würde das Problem öfters auftreten und nicht nur auf der Autobahn? Aber Ferndiagnosen sind immer schwierig zudem ich die Kawa überhaupt nicht kenne. Was ist denn deine Vermutung.
  • Profilbild von akki

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    ich denke mal eher, dass es ein Kabelbruch ist, der die Elektrik spinnen lässt...läuft ganz normal....geht aus, weil man die Kiste bewegt....man wird hektisch, bewegt sich erneut.....Kiste springt wieder an...ich würde die Kabel mal durchmessen
  • Profilbild von Al3x-Alex

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Versucht habe ich es nicht, aber normalerweise sollte die Maschine in der ON-Stellung auch ordentlich laufen. Was soll das denn bringen?

    Ich dachte eher an einen Kabelbruch bei dem Seitenständer, wodurch der Zündfunke unterbrochen wird, oder die Zündkerzen direkt, das eine einfach dabei ist den Geist aufzugeben, wobei bei dem zweiten wohl kaum der motor sofort ausgehen würde, sondern einfach unruhig und mit weniger leistung weiter arbeiten würde.
  • Profilbild von Schmutzfuss

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Ich vermute einen Kabelbruch vor, oder nach dem Zündschloss. Durch kleine Lenkbewegungen kommt es zu Unterbrechungen....
  • Profilbild von blodwyn_pig

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Eigentlich gibt es immer einen Grund, wenn "die Elektronik" den Motor abschaltet, solange er nicht bei ihr selber zu suchen ist. Ähnliches habe ich schon gehört, weil alleine der Luftfilter vollkommen verstopft war. Den Fehler zu suchen, bedeutet u. U. eine lange Angelegenheit.

    Wie war denn die angezeigte Temperatur (wenn es dies denn bei diesem Modell überhaupt gibt) bis zum Ausfall ... oder danach?
  • Profilbild von Coyote

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Da ist nicht viel Elektronik, es ist doch ein Vergasermodell.
  • Profilbild von gehtsnoch

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Al3x-Alex hat geschrieben

    Versucht habe ich es nicht, aber normalerweise sollte die Maschine in der ON-Stellung auch ordentlich laufen. Was soll das denn bringen?

    PRI flutet die Schwimmerkammern. Was es bringt? Genau das sollst Du ja ausprobieren. Fehlersuche ist halt immer mögliche Ursachen ausschließen.

    Viel Erfolg
  • Profilbild von Al3x-Alex

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Ich habe jetzt in der Zwischenzeit festgetellt, dass der Motor vermehrt nach stärkeren Vibrationen ausgeht, also wenn ich zum Beispiel über ein Schlagloch fahren oder sonstiges. Kann mir sowas einfach nicht erklären.
  • Profilbild von Schmutzfuss

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Nach wie vor, gehe ich von einem Wackelkontakt aus. Es kann der Kabelbaum zum Zündschloss sein, oder auch der Schalter vom Seitenständer....
  • Profilbild von Al3x-Alex

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Okay, es war ganz einfach die Batteriekleme die sich mit der Zeit gelöst hat.
  • Profilbild von Coyote

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Nein!
  • Profilbild von Judy123

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Al3x-Alex hat geschrieben

    Okay, es war ganz einfach die Batteriekleme die sich mit der Zeit gelöst hat.

    Ich weiß nicht ob ich das zugegeben hätte....dafür Hut ab....
  • Profilbild von Alptourer

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Aber Danke für die Rückmeldung...!

    Ich habe mitgelesen, fand alle Ansätze in Ordnung, hatte selbst auch nichts Sinnvolles vorzuschlagen. Diese Ursache ist ja fast so, als hätte man kein Benzin im Tank und wundert sich, dass die Kiste nicht anspringt. Man lernt doch nie aus ....
  • Profilbild von Zuelli

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Al3x-Alex hat geschrieben

    Okay, es war ganz einfach die Batteriekleme die sich mit der Zeit gelöst hat.

    Judy123 hat geschrieben

    Ich weiß nicht ob ich das zugegeben hätte....dafür Hut ab....



    Warum nicht? Das sind die Dinge, auf die man als letztes kommt...
  • Profilbild von Judy123

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Ja genau, ist wie früher wenn's Moped schon auf Reserve war und du vergisst dass du schon "umgeschaltet" hast.....

    Kann passieren, ist aber irgendwie unangenehm
  • Profilbild von gehtsnoch

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Judy123 hat geschrieben



    Kann passieren, ist aber irgendwie unangenehm

    Unangenehm ist es wenn Du megalässig vom Hobel absteigst und vergessen hast den Seitenständer auszuklappen. Sooo cool kannst Du anschließend gar nicht gucken um zu vermiitteln, dass das Absicht war
  • Profilbild von Coyote

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Hab ich auch gar nicht geguckt.

    @judy: die XT600 konnte man auf die linke Seite legen, dann waren noch weitere knapp 8 km allerletzte Spritreserve drin.
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    mit den Motorrädern ist das wie mit den Mädels... manchmal musst du sie einfach flach legen...
  • Profilbild von gehtsnoch

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    JOEJOE hat geschrieben

    . manchmal musst du sie einfach flach legen...

    Ach? Und dann geht noch was?
  • Profilbild von Coyote

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Genau, dann ist noch etwas Reserve drin.
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    meistens geht mehr als du denkst...

    Image
  • Profilbild von Al3x-Alex

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Al3x-Alex hat geschrieben

    Okay, es war ganz einfach die Batteriekleme die sich mit der Zeit gelöst hat.

    Judy123 hat geschrieben

    Ich weiß nicht ob ich das zugegeben hätte....dafür Hut ab....



    Vielleicht nutzt dieser Beitrag jmd anderem hier. Und ja, die Lösung war so einfach, dass man erst draufkommen muss.

    Wer von euch würde schon denken, dass bei einem gerade vor nicht mal einem Monat gekauften Motorrad, der vor dem Verkauf ein allgemeiner Check und TÜV durchgeführt wurde, passiert.

    Also eher Hut ab für die Verkaufswerkstatt.
  • Profilbild von Judy123

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Wollte dich nicht beleidigen !

    Dass du das Moped erst ein paar Wochen hast, war (für mich) nicht ersichtlich.

    Ja, auf so was muss man erst mal kommen
  • Profilbild von Al3x-Alex

    Re: Probleme mit dem Motorrad

    Nein, ich habe es auch garnicht negativ aufgefasst. Alles Gut!!!