• Profilbild von n.N

    Motorradunfall - Schmerzensgeld

    Im September 2015 wurde ich von einem sehr älteren Herren, der aus eine Grundstücksausfahrt ohne richtig zu schauen rausgefahren ist, vom Motorrad geholt.



    Ergebnis:

    Bruch des rechten Oberarmkopfes (Humeruskopffraktur) und Bruch der linken Speiche, sowie schwere Gerhirnerschütterung mit Amnesie und an beiden Knien wurde das Gewebe oberhalb des Knies verletzt (beide Knie machen auch nach 11,5 Monate Probleme. Rechts noch dazu auf einem Streifen des Oberschenkels häufig auftretendes Taubheitsgefühl).



    17 Tage Krankenhausaufenthalt, 30 Tage häusliche Pflege, 28 Tage stationäre Reha, danach ambulante Reha und IRENA-Programm bis Ende April 2016.



    Mal abgesehen, davon, daß die Versicherung versucht die Schadensersatzforderung zu kürzen

    * (z.B. Kürzung bei Motorradbekleidung "neu für alt" trotz herrschender Rechtssprechung (OLG München, LG Darmstadt, LG Potsdam, LG Köln, AG Lahnstein und weitere, daß ein Abzug nicht gemacht werden darf; Kürzung des Verdienstausfalls um berufsbedingte Aufwendungen; Kürzung der Zuzahlungskosten um 100% - erlaubt sind Kürzung von € 5 pro Tag und nicht von € 10 pro Tag) *



    versucht die Versicherung das Schmerzensgeld auf Bagatellwert runterzurechnen und verlangt von mir (bzw. meinem Anwalt) Urteile, die unsere Forderung (5 stelliger Betrag) untermauert.



    Frage an diejenigen, die auch schon Opfer eines Unfalls und dabei erheblich verletzt wurden, ob und in welcher Höhe sie Schmerzensgeld erhalten haben.

    Gerne per PN.



    Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung

  • Profilbild von Alptourer

    Re: Motorradunfall - Schmerzensgeld

    Mit Rat und Tat kann ich Dir da leider nicht helfen.                                                               Wenn ich das lese, macht mich das ja wieder richtig sauer (1. Allgemeines Verhalten der Versicherungen im Schadensfall, 2. Senioren im Staßerverkehr.) Ich kann Dir nur alles Gute wünschen und hoffe, Du kannst mit Deiner hilflosen Wut umgehen...