• Profilbild von Kamil675er

    Triumph Daytona 675 D67LC

    Hallo,



    ich habe ein Problem mit meiner Triumph. Beginne ich mit den Infos: Triumph Daytona 675 / D67LC / Bj. 06 / 48 PS gedrosselt.



    Nun zum Problem, während ich ne weile gefahren bin und auf dem nach hause weg war, musst ich an einer roten ampel halten, als ich im ausrollen zur ampel war, gingen erstmals die Scheinwerfer aus anschließend das Tacho und ganz zum Schluss der Motor. Das Moped habe ich schnell zur Seite geschoben, weil es direkt nicht wieder anspringen wollte. nach kurzer pause, wollte ich noch einen versuch starten und habe den schlüssel auf Zündung gestellt, dann gingen die Kontrollleuchten kurz an und wurden immer schwächer immer schwächer so das sie ganz erloschen sind, den Startknopf habe ich betätigt jedoch hat sie keinen mucks gegeben. 



    Jetzt zur meiner bitte um Hilfe, kann sich jemand hier daraus vorstellen was es sein könnte?

    Habe sie erst vor 2 Wochen erworben.

    Komischer Merkmal ist, dass die Batterie ultra leicht ist aber laut dem Vorbesitzer ist die Batterie neu, eine anzeige auf der Batterie zeigt " low capacity indicator" , was so viel bedeutet wie geringe Kapazität.
  • Profilbild von n.N

    Re: Triumph Daytona 675 D67LC

    Auch eine neue Batterie kann defekt sein. Hatte ich vor 2 Jahren bei meiner XJR. Auf die hätte ich als letztes getippt, da selber gekauft und eingebaut.  Meine  ehemalige R1 (Einspritzer) hatte z. B. auch keinen Leerlauf mehr als die Batterie defekt wurde. Lass die mal durchmessen
  • Profilbild von IdV

    Re: Triumph Daytona 675 D67LC

    ...leider erwähnst du nicht welche Batterieart du hast,da sie sehr leicht ist, tippe ich mal auf Lithium....habe auch so eine und keine Probleme. Diese Art ist elektronisch verriegelt gg. Tiefentladung....Vorsicht beim Laden. Es gibt spezielle Ladegeräte dafür. Wie du es beschreibst,vermute ich dass die Lichtmaschine defekt ist oder aus anderem Grund nicht nachlädt...also bevor du neue Batterie besorgst lass den Ladestrom prüfen...

    DLzG
  • Profilbild von Kamil675er

    Re: Triumph Daytona 675 D67LC

    Vielen Dank für eure Antworten, jedoch bin ich neu in diesem Gebiet, wie meinst du das mit dem durchmessen. Und wie misst man den Ladestrom ?









  • Profilbild von IdV

    Re: Triumph Daytona 675 D67LC

    Zum Beispiel so:

    Link Ladestrom messen 

    Eben mal googeln nach Infos....

    Aber auch in  der Werkstatt deines Vertrauens würden die dir helfen...

    Wenn der Ladestrom zu niedrig ist, z.B. in Leerlauf,wird die Batterie nicht geladen sondern eher entladen. Deshalb kann sie in langsamen Tuckerfahrt (stop and go z. B.) auch leer gelutscht sein...

  • Profilbild von Coyote

    Re: Triumph Daytona 675 D67LC

    Im Leerlauf wird nicht geladen? Das war früher mal.



    Aber gehört die Batterie denn auch in das Mopped? Oder wurde diese 'leichte' Batterie nachgerüstet und die Laderegelung passt nicht zu dieser Batterie?
  • Profilbild von n.N

    Re: Triumph Daytona 675 D67LC

    Wie wäre es denn, wenn der TE mal die genaue Bezeichnung der Batterie hier reinschreibt?
  • Profilbild von IdV

    Re: Triumph Daytona 675 D67LC

    Coyote hat geschrieben

    Im Leerlauf wird nicht geladen? Das war früher mal.



    Aber gehört die Batterie denn auch in das Mopped? Oder wurde diese 'leichte' Batterie nachgerüstet und die Laderegelung passt nicht zu dieser Batterie?

    Das ist eine einfache Rechnung....das Moped hat jede Menge Verbraucher on board.... die Leistung der Lichtmaschine ist von Drehzahl abhängig....wen die im Leerlauf nicht ausreicht,warum auch immer,hilft die Batterie...bis nichts mehr geht...

    Es sollte ausgewogen sein...ist nicht immer