• Profilbild von Fielvahrer

    Motorradfilme

    Moin, moin!

    So langsam ist ja ein Streif am Horizont zu erkennen, aber in den dunklen (Jahres-)zeiten muss man ja irgendwie anders über die Runden kommen.

    Ich gucke dann gerne ein paar Motorradfilme. Da habe ich nicht viele, nur ein paar.

    Ich eröffne mal die Runde mit "Mit Herz und Hand". Welche Motorrad-Filme kennt ihr bzw. sind eure Motorrad-Lieblingsfilme?

    Jörg
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Motorradfilme

    Also bei richtigen Motorradfilmen fallen mir nur "Long way round" bzw. "Long way down" von Ewan McGregor und Charley Boorman ein.

    Ansonsten halte ich mich in der kalten Jahreszeit mit MotoGP-Aufzeichnungen vom Vorjahr "über Wasser".
  • Profilbild von n.N

    Re: Motorradfilme

    Ich fand den Film gut mit dem Rauschgiftdeal am Anfang. Und schöne Fahrszenen gabs auch inkl Fahrwerksstudien (Geradeauslauf und so...) Schauspieler waren Peter Jane Honda und Dennis Chopper. Als Motorräder hatten sie Kreidler Florett oder so. Vor allem fuhren sie ohne Helm und Protektoren, die Moppeds hatten keine Traktionskontrolle (ein Unding!) und das eine noch nicht mal eine Vorderradbremse im Hinterrad!

    Dass aber am Schluss die schön umgebauten Möps dran glauben mussten, fand ich doof. Wie hiess der denn noch *sinnier grübel* (der Gestörte hat doch Recht. Ich bin alt) Aber die Pumpgun hatte richtig Löcher gerissen.
  • Profilbild von Alptourer

    Re: Motorradfilme

    Pump Fiction...

  • Profilbild von n.N

    Re: Motorradfilme

    Roadrunner72 hat geschrieben

    Also bei richtigen Motorradfilmen fallen mir nur "Long Way Round" bzw. "Long Way Round" von Ewan McGregor und Charley Boorman ein.

    Ansonsten halte ich mich in der kalten Jahreszeit mit MotoGP-Aufzeichnungen vom Vorjahr "über Wasser".

    zur Zeit werden auch richtig alte GP Filme gepostet, mit Toni Mang auf dem Salzburgring,  oder die 500er Zweitakter. einfach nur verschärft, schaue ich auch gern. Oder SBK Macau, TT Street Race schon top. Sind natürlich keine Filme in dem Sinne, aber trotzdem unterhaltsam

    na dann..gut dass man dabei keine Tatüs braucht, sonst kommen wieder User vorbei und drängen die auf.

  • Profilbild von Q_Driver_01

    Re: Motorradfilme

    Roadrunner72 hat geschrieben

     ...Ansonsten halte ich mich in der kalten Jahreszeit mit MotoGP-Aufzeichnungen vom Vorjahr "über Wasser".,.   ...gut dass man dabei keine Tatüs braucht, sonst kommen wieder User vorbei und drängen die auf.

    Hi Dirk,

    ...Vorjahres-GP ist aber auch nicht so der Burner oder?

    Ist wie die Tageszeitung von gestern - kalter Kaffee...

    ...Tatüs sind doch mehr was für Lassie, Fury oder Winnetou III...

    ...aber Burt Munro hatte wenigstens noch Ideen, Plan und ein Ziel...

    ...hat der Rekord noch Bestand?

    ...frisch auf nach vorn geschaut und Tourenziele für die neue Saison ins Aug´ gefasst!!! 

    Grüße

    Uwe
  • Profilbild von n.N

    Re: Motorradfilme

    Q_Driver_01 hat geschrieben



    ...frisch auf nach vorn geschaut und Tourenziele für die neue Saison ins Aug´ gefasst!!! 

    Grüße

    Uwe

    • ...echte Trendsetter initiieren schon jetzt den Thread: "Saison 2016 - Eure Touren!" Image
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Motorradfilme

    Q_Driver_01 hat geschrieben

    Hi Dirk,

    ...Vorjahres-GP ist aber auch nicht so der Burner oder?

    Ist wie die Tageszeitung von gestern - kalter Kaffee...

    Servus Uwe, mir geht's da weniger um die Aktualität als mehr um das Feeling, die Zweikämpfe (ja, es gab auch faire Rennen in 2016), die Schräglagen, die Typen. Das die Saison derart enden mußte ist jammerschade für alle Akteure. Es wird wohl nie rauskommen, ob es tatsächlich ein alleiniger "Amoklauf" von Marquez war, oder ob da mehr dahinter steckte... Hoffen, wir, das er aus seinem Fehler gelernt hat und diesen Bockmist jetzt nicht in 2016 weiter zelebriert. Wäre jammerschade, denn ansich war er mir bis zu seinen Ausrastern echt sympathisch - deutlich sympathischer als der aktuelle Weltmeister.

    Jedenfalls macht es mir Spaß, genauso wie viele Videos auf Youtube, die echt super und professionell gedreht wurden. Schaut mal unter "Mimoto" - der ist echt klasse!
  • Profilbild von n.N

    Re: Motorradfilme

    Mal was zum Thema. Finde "Born to be Wild-Saumäßig unterwegs" ganz witzig.

    Dazu kommen noch Ghost Rider, Biker Boyz, Harley Davidson und der Marlboroman sowie Made of Steel.

  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Motorradfilme

    GixxerUwe-reloaded hat geschrieben

    Mal was zum Thema. Finde "Born to be Wild-Suamäßig unterwegs" ganz witzig.

    Stimmt - der ist gut, den hatte ich völlig außer acht gelassen.
  • Profilbild von n.N

    Re: Motorradfilme

    Hitting the Apex, ist zwar ne Doku, aber auch nicht schlecht.

  • Profilbild von Coyote

    Re: Motorradfilme

    Wurde Easy Rider schon erwähnt?



    Hatte ich hier noch nicht gelesen.

    Die hatte sogar Helme.



    Dabei.



    Jack Nicholson durfte erst mitfahren als er einen Helm nachweisen konnt. Das finde ich vorbildlich.



    Mammut fand ich auch ganz witzig. War wohl aber nicht jedermans Ding.
  • Profilbild von Thorte

    Re: Motorradfilme

    Close to the edge / Hart am Limit. Ist zwar ne Doku aber Guy Martin hat echte Entertainerqualitäten
  • Profilbild von tigger75

    Re: Motorradfilme

    Neben den bereits genannten



    - Long Way Round,

    - Longway Down,

    - Race to Dakar,

    - diverse Touratech-Reisefilme (ohne Werbung dafür/dagegen machen zu wollen)

    - via youtube, privat gedrehte und veröffentlichte Hechlingenfilmchen

  • Profilbild von Q_Driver_01

    Re: Motorradfilme

    Q_Driver_01 hat geschrieben

    Hi Dirk,

    ...Vorjahres-GP ist aber auch nicht so der Burner oder?

    Ist wie die Tageszeitung von gestern - kalter Kaffee...

    Roadrunner72 hat geschrieben

    Servus Uwe, mir geht's da weniger um die Aktualität als mehr um das Feeling, die Zweikämpfe (ja, es gab auch faire Rennen in 2016), die Schräglagen, die Typen. Das die Saison derart enden mußte ist jammerschade für alle Akteure. Es wird wohl nie rauskommen, ob es tatsächlich ein alleiniger "Amoklauf" von Marquez war, oder ob da mehr dahinter steckte... Hoffen, wir, das er aus seinem Fehler gelernt hat und diesen Bockmist jetzt nicht in 2016 weiter zelebriert. Wäre jammerschade, denn ansich war er mir bis zu seinen Ausrastern echt sympathisch - deutlich sympathischer als der aktuelle Weltmeister.

    Jedenfalls macht es mir Spaß, genauso wie viele Videos auf Youtube, die echt super und professionell gedreht wurden. Schaut mal unter "Mimoto" - der ist echt klasse!





    Hallo Dirk,

    muss gestehen, bin kein GP-Fan, weil es eben mit dem Fahren in den Alpen wenig zu tun hat. Werde mir aber mal "Mimoto" anschauen... ...habe mir mal (Tipp eines BS-Threads) einige Filmchen von der Isle of Man angeschaut, mein lieber Schieber...



    Um beim Thema zu bleiben, fand ich mal eine Doku über Friedel Münch und einen Bauunternehmer klasse. Der Unternehmer hat mit Münch, der damals schon schwer vom Schlaganfall gezeichnet war, versucht ein neues Münch-Modell aufzuziehen.

    Richtig gut fand ich, dass es wohl doch einige dieser Maschine auch wirklich vom Laufband geschafft haben.

    Der Friedel war auch einer von diesen positiv-verrückten Schraubern, die mit Idealismus an die Sache rangehen und leider von Betriebswirtschaft und Claimbesitzern zur Strecke gebracht werden.



    Grüße



    Uwe