Vergleichstest F800R, Monster 821 und Street Triple

  • Profilbild von bikerszene

    Vergleichstest F800R, Monster 821 und Street Triple

    Von wegen Mittelklasse - die 3 Testkandidaten sind echte Spaßmaschinen. Jede auf ihre eigene Weise. Details und über 30 Bilder findet ihr hier. Die BMW wurde leider Opfer eines Sturzschadens, daher musste wir für die Detaillbilder auf Material es Herstellers zurück greifen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

    Welche der 3 Testkandidaten ist euer persönlicher Favorit?



    Image
  • Profilbild von n.N

    Re: Vergleichstest F800R, Monster 821 und Street Triple

    BMW - geht gar nicht.



    Speed Triple - sehr sympathisch. Allerdings kenne ich den 1050er und der hat es nie wirklich geschafft ein dauerhaftes Grinsen in mein Gesicht zu zaubern. Die so oftmals zitierte und gelobte "lineare Leistungsentfaltung" war mir auf Dauer zu langweilig. Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass die 675er ein Mehr an Faszination bringen würde.



    Monster 821 - würde mich interessieren wie der Twin mit 112 PS zu fahren ist.



    Unterm Strich, muss ich aber zugeben, dass mich keines der 3 Motorräder zu einem Kauf verleiten würde
  • Profilbild von Manegarm

    Re: Vergleichstest F800R, Monster 821 und Street Triple

    Vor rund 10 Jahren wäre mir bei dieser Monster der Schuss aber sowas von abgegangen. Image



    Die BMW ist ein tolles Motorrad und ich hätte mir auch beinahe eine gebrauchte gezogen. Aber nur beinahe.



    Gar nicht geht dieser ET-Verschnitt von Triumph. Eine wirklich ganz kurze Zeit hatten wir eine in der Flotte. Sie wurde dann fix eingetauscht. Gegen was wohl? Gegen eine BMW



    Wär ich noch jung und dynamisch und müsste bei den Mädels was reissen, ich würd die Duc nehemen.