Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

  • Profilbild von Kawitzi

    Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Was motiviert dich zum Motorradfahren!?



    Vorteil der Kosten?

    Die Geschwindigkeit?

    Die Freiheit beim Fahren!?

    Kurvenfahrt?

    Beschleunigung?

    Sportlichkeit?

    Cooles Erscheinen?

    Lack, Leder, Tattoo's, Schweiß?



    Gruß



    Kaw.
  • Profilbild von n.N

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Ganz klar: die Möglichkeit am Rande der physakalischen Wahrscheinlichkeit und weit ausserhalb der Strassenverkehrsordnung tief zu fliegen



    Naja, macht halt Spass, ne?
  • Profilbild von Thorte

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Sabbel07 hat geschrieben

    Ganz klar: die Möglichkeit am Rande der physakalischen Wahrscheinlichkeit und weit ausserhalb der Strassenverkehrsordnung tief zu fliegen



    Naja, macht halt Spass, ne?

    Das würde ich zwar nicht ganz so kraß ausdrücken, aber im Grunde stimme ich dem voll zu
  • Profilbild von Flinxdragon67

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Sabbel07 hat geschrieben

    Ganz klar: die Möglichkeit am Rande der physakalischen Wahrscheinlichkeit und weit ausserhalb der Strassenverkehrsordnung tief zu fliegen



    Naja, macht halt Spass, ne?

    Hallo ersma - undWillkommen in der Community! Wie verhält sich denn der Ausspruch von oben und Dein Fahrstil "bescheuert" zu Deiner Lebenserwartung? - Oder bist Du Deines Lebens müde? 
  • Profilbild von n.N

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Sabbel07 hat geschrieben

    Ganz klar: die Möglichkeit am Rande der physakalischen Wahrscheinlichkeit und weit ausserhalb der Strassenverkehrsordnung tief zu fliegen



    Naja, macht halt Spass, ne?

    Flinxdragon67 hat geschrieben

    Hallo ersma - undWillkommen in der Community! Wie verhält sich denn der Ausspruch von oben und Dein Fahrstil "bescheuert" zu Deiner Lebenserwartung? - Oder bist Du Deines Lebens müde? 

    Nö, überhaupt nicht, im Gegenteil. Genau so merke ich ja, das ich lebe.
  • Profilbild von Manegarm

    Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Kawitzi hat geschrieben

    Was motiviert dich zum Motorradfahren!?

    Hmmm....



    Vorteil der Kosten? Nein, ich hab einen Firmenwagen

    Die Geschwindigkeit? Nein, bin nicht so der Raser

    Die Freiheit beim Fahren!? ??? Man zwängt sich in Protektorenklaotten und Helm und so... das ist doch keine Freiheit.

    Kurvenfahrt? Ja, ja schon...

    Beschleunigung? Ein bisschen

    Sportlichkeit? Nein, bin total unsportlich

    Cooles Erscheinen? Mit dem Presswurstlook?

    Lack, Leder, Tattoo's, Schweiß? Stöckel und Strapse? Ist das hier dir Rocky Horror Tuntenshow?



    1.5 aus 8

    Schwein gehabt, hatte schon Angst ich hätte gar keine Motivation zum Motorradfahren

    Ganz schön entlarvend dieser Thread
  • Profilbild von Roadrunner72

    Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Manegarm hat geschrieben

    Ganz schön entlarvend dieser Thread



    Also jetzt traue ich mich ja gar nicht mehr so richtig...



    Vorteil der Kosten? Welcher Vorteil? Motorradfahren ist bei 99,9% reines Hobby

    Die Geschwindigkeit? Nö. Ich weiß wie schnell ich könnte, muß ich keinem beweisen

    Die Freiheit beim Fahren!? ??? Ich würde es eher als intensiveres erleben der Umwelt bezeichnen

    Kurvenfahrt? Yop, macht Laune

    Beschleunigung? So ab und an, aber ich dreh nicht permanent wie ein Gestörter am Hahn...

    Sportlichkeit? Auch das

    Cooles Erscheinen? Nö, ich muss nicht um Anerkennung betteln

    Lack, Leder, Tattoo's, Schweiß? Ja nee, is klar. Lass mal lieber... Obwohl, nen Tattoo hab ich sogar

  • Profilbild von Kawitzi

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    ...

    nun, ich hätte ja auch noch die alles entscheidende Frage stellen können " Fahrt Ihr auch  mit Zahnschmerzen Motorrad !?" Aber das war mir dann doch zu intim



     Kaw.
  • Profilbild von n.N

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Meine Motivation? Tatsächlich wollte ich nie Motorradfahren. Die Dinger waren mir nicht geheuer. Da mein Schulweg aber so weit war und mein Vater keine Lust mehr hatte mich immer hinzufahren und abzuholen beschloss er, mir an meinem 16 Geburtstag eine 50er auf den Hof zu stellen. Das hat er durchgezogen und nach der ersten Probefahrt hatte ich ein Grinsen im Gesicht. Das hält bis heute an!

    Heute gehört Motorradfahren einfach zu mir. Über die Jahre von den Anfängen, hat es sich von meinem einzigen fahrbaren Untersatz zu einem Hobby gewandelt, welches ich gerne und intensiv ausübe.

    Alle angeführten Gründe im Eröffnungsbeitrag spielen heute für mich keine Rolle mehr und waren ursächlich auch nie ausschlaggebend.  Ich wurde dazu gezwungen...
  • Profilbild von n.N

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Ja guck. Hast doch nen tollen Pappa!

    Meiner hat mir mit 15 ne Mofa gekauft, dafür sollte ich Schach spielen lernen.

    Tja, mit dem Schach wurde das nix, hab die Mofa aber doch bekommen.



  • Profilbild von Thorte

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Habt ihr es alle gut gehabt. Mein Vater wollte mit Händen und Füßen verhindern, daß ich Moped fahre - hat aber leider nicht funktioniert
  • Profilbild von Coyote

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Ich habe schon mit 10 alle Motorradtests in der 'hobby' verschlungen. Und mir Pospekte besorgt. Die konnte ich fast auswendig.



    Da mein Bruder auch schon mal ein Mokick gehabt hatte, konnte mein Vater wenig einwenden.



    Kurven: ja, Beschleunigung: ok, Landschaft genießen: jaaa.



    Der Rest der Auflistung trifft nicht zu.
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Ach ja, die Anfänge... War als Kind schon fasziniert von Motorrädern, war nur bei uns nie ein Thema, da wir in der Familie einige, teils schwere Abflüge hatten, und meine Mutter da nie von begeistert war. Also blieb es beim aufziehbaren Evil Knievel und ein paar Spielzeugmoppeds...

    Image

    Irgendwann viel später kaufte sich ein Arbeitskollege einen Bock, und da ich mit ihm sehr eng befreundet war und es intensiv mitbekam, flammte die Lust am Biken wieder auf. Also mit 28 flugs den Schein gemacht, und seitdem um ein fasszinierendes Hobby reicher, welches ich nicht wieder missen möchte.
  • Profilbild von Shifu016

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Eine schöne Alternative vom Stress zu entspannen.

    - Keine Parkplatzprobleme
  • Profilbild von Coyote

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Shifu016 hat geschrieben

    Eine schöne Alternative vom Stress zu entspannen.

    - Keine Parkplatzprobleme





    Naja, dafür schleppst Du die Klamotten mit... das lasse ich nur bedingt gelten.
  • Profilbild von Flinxdragon67

    Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Kawitzi hat geschrieben

    Was motiviert dich zum Motorradfahren!?



    Vorteil der Kosten? Ja - Kosten hat so'n Teil schon

    Die Geschwindigkeit? Hält sich im Rahmen. Ab 200 wirds eh unangenehm.

    Die Freiheit beim Fahren!? Man hat eine gaaaanz andere Wahrnehmung als beim Auto

    Kurvenfahrt? Definitiv - Je Kurviger desto Kratz

    Beschleunigung? .. unschlagbar. Hahn auf und schwupps vorbei am Auto

    Sportlichkeit? sicherlich im Rahmen der Vernunft

    Cooles Erscheinen? Na ja.. Der Helm macht einen schon irgendwie zum Marsmenschen

    Lack, Leder, Tattoo's, Schweiß? Schweiß - definitiv! Eins der unvermeidlichen Übel!



    und sonst: der Nervenkitzel  - das Gewichts-Leisungsverhältnis ist ja doch was anderes als beim Auto und die Verbundenheit mit der Maschine ist viel enger! Der Ritt auf der Kanonenkugel


    und ganz wichtig für mich auch: Schrauben, Basteln, Pflegen... Man hat immer was zu tun.



    Gruss FLINXDRAGON67 (Udo)

  • Profilbild von Alptourer

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Die Gründe waren in erster Hinsicht praktischer Natur. Ich ging noch zur Schule, als ich den ersten Motor unterm Hintern hatte. Spätestens von da an wußte ich: "MEHR..."                            Zu der Zeit, in den 70ern, hatte ein Motorrad noch einen anderen Stellenwert in der Gesellschaft als heute. Dann kam eine lange Phase des Grenzen austesten, was Kraft und Geschwindigkeit betrifft. Heute mache ich gerne Touren und freue mich, wenn ich noch viel Natur genießen kann. 
  • Profilbild von Flinxdragon67

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Alptourer hat geschrieben

    Die Gründe waren in erster Hinsicht praktischer Natur. Ich ging noch zur Schule, als ich den ersten Motor unterm Hintern hatte. Spätestens von da an wußte ich: "MEHR..."                            Zu der Zeit, in den 70ern, hatte ein Motorrad noch einen anderen Stellenwert in der Gesellschaft als heute. Dann kam eine lange Phase des Grenzen austesten, was Kraft und Geschwindigkeit betrifft. Heute mache ich gerne Touren und freue mich, wenn ich noch viel Natur genießen kann. 



    Ich bin erst mit über 30 zum Motorradfahren gekommen.. Dann ersteinmal einen lahmen Chopper. Jetzt einen "alte" Sportourer und dann auch wirklich Touren nicht rasen. 300km am Tag sind oft drin - ohne BAB! Landschaft pur - je kurviger und enger die Strassen um so besser. Das ist dann entspannender Stess. 
  • Profilbild von Coyote

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Alptourer hat geschrieben

    Die Gründe waren in erster Hinsicht praktischer Natur. Ich ging noch zur Schule, als ich den ersten Motor unterm Hintern hatte. Spätestens von da an wußte ich: "MEHR..."                            





    Ach Ulli, Laufen tust Du heute auch noch ungern...
  • Profilbild von Alptourer

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Alptourer hat geschrieben

    Die Gründe waren in erster Hinsicht praktischer Natur. Ich ging noch zur Schule, als ich den ersten Motor unterm Hintern hatte. Spätestens von da an wußte ich: "MEHR..."                            

    Coyote hat geschrieben





    Ach Ulli, Laufen tust Du heute auch noch ungern...



    Naja, du meinst eher klettern. Am Bonette könnten sie ruhig mal ne Rolltreppe spendieren...
  • Profilbild von Franzl-LIP

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Moin Moin -

    ich brauche keine Motiivation - nur möglichst passendes Wetter.
  • Profilbild von n.N

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Image
  • Profilbild von Flowerpower

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Habe den Motorrad-FS seinerzeit aus Langeweile gemacht (wusste nicht, was ich sonst machen sollte). Natürlich wollte ich dann auch fahren, also Motorrad gekauft und seitdem bin ich infiziert.



    Ich würde es als eine intensive Art von Lebensgefühl betiteln.

    Das Zusammenspiel von Geschwindigkeit, Kurvenfahrt, Beschleunigung.



    Wie definiert man eigentlich "Freiheit beim Fahren" ?? Weiß dazu jemand eine Erklärung?



    Cooles Erscheinen ?  wer's braucht. Ist für mich so überflüssig wie ein Kropf.



    Sportlichkeit? Was ist daran sportlich Motorrad zu fahren ? 



    Kostenvorteile gibt es keine bei 2 Motorrädern und 1 Pkw.
  • Profilbild von Thorte

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Flowerpower hat geschrieben





    Sportlichkeit? Was ist daran sportlich Motorrad zu fahren ? 



    Naja, fahr mal ein paar Runden über die Renne. Dann weißt Du, daß Du Sport getrieben hast.
  • Profilbild von Coyote

    Re: Was ist Deine Motivation zum Motorradfahren?

    Und danach das gleiche noch mal mit dem Fahrrad.

    DANN weißt Du, dass Du Sport getrieben hast.