• Profilbild von n.N

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Die durchzuführenden Arbeiten sollten doch in der Bedienungsanleitung oder im Serviceheft stehen? Ventile einstellen sind bei Yam erst nach 40000km fällig soweit ich weiß.
  • Profilbild von n.N

    Yamaha FZ1 Kundendienst

    Judy1234 hat geschrieben

    Wer hat nach 2 Jahren, bzw 20tkm den Kundendienst machen lassen ?

    Was hat er gekostet und was wurde alles gemacht ?

    Ölwechsel mit Ölfilter, Zündkerzen, Luftfilter und Bremsflüssigkeitswechsel ist klar....was noch





    Wenn Du Preis und  anfallende Arbeiten genau wissen willst erkundige Dich bei einer kompetenten Yami - Vertretung die später vielleicht Deine FZ1 wartet.

    MG   Hiasl 

  • Profilbild von n.N

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Judy1234 hat geschrieben

    Wenn ich im Kundendienstheft gucken möchte, brauche ich hier nichts mehr schreiben, fragen oder ähnliches.

    Auch finde ich es sehr merkwürdig, dass mir jetzt 4 oder 5 Werkstätten keine spontane Auskunft geben konnten, welche Arbeiten durchgeführt werden müssen.

    Da die Preise der Werkstätten sehr unterschiedlich sein können, und auch die eine oder andere Arbeit nicht wirklich nötig ist, möchte ich wissen wer da evtl Erfahrungen gemacht hat.

    Ich möchte einfach nur wissen, ob mein Händler nur mein "bestes" will....500 Euro erscheinen mir etwas viel.

    Yamaha schreibt gewisse Arbeiten vor, gewehrleistet nach 2 Jahren aber keinerlei Garantie mehr.





    Sorry habe Deinen Beitrag zu spät gelesen.

    Bei uns ist der Arbeitsumfang der verschiedenen Service - Arbeiten genau umschrieben im Heft und wird in  AW (Arbeitswerten) durchgeführt und diese AW sind absolut verbindlich.

    Kann abweichen durch zusätzliche Arbeiten.

    ZB. Birne wechseln, festsitzende Schrauben etc. 

    Beachte bitte dass die Serice Arbeiten in einer Yami - Vertretung durchgeführt werden,

    denn sollte es später zu einer Kulanzarbeit auf Kosten des Herstellers kommen hast Du mit "wilden" Vertretungen schlechte Karten in der Hand.

    MG   Hiasl

  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Guggst du hier, du Faulpelz



    Du warst bei ner echten Yamaha-Werkstatt? Das ist ja schon krass... Ich hätte jetzt gedacht, das es für jede Tätigkeit einen festgelegten Arbeiststundenwert gibt, anhand dessen dann die Werkstatt den ungefähren Preis bestimmen kann. So isses zumindest bei BMW.
  • Profilbild von azemut

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Hallo Nadja..

    war bei mir auch so...

    aber dein Händler hätte dir ja auch das Inspektionsblatt für 20.000km zeigen können..

    hab zusätzlich 20€ pro Tag für ne MT07 Ausleihmaschine bez.

    Mein Yamaha-Händler wollte mir sogar den vollen Ausleihpreis 79€ pro Tag brechnen..

    Nach Protest meinerseits hat er dann nachgegeben...

    Hab den 20.000km KD gemacht und mit Leihmotorrad 733€ bezahlt...

    Defekte Teile gabs bei mir keine...

    Das ist wie bei den Druckern...., du bezahlst für ein Drucker 150€ und musst jedes halbe Jahr Tinte für 60€ bezahlen...

    Bei Yamaha bezahlst du für ein Motorrad 7995€ und zahlst jedes Jahr 800€ inspektion..

    Ist halt so wenn man kein Schrauber hat od kennt...

    LG -Roland-
  • Profilbild von n.N

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Alter Falter was zahlt ihr denn für Preise bei Yamaha? Dagegen ist Duc fahren ja günstig (Desmoservice außen vor gelassen). Im übrigen haben sich die Motorradhersteller weitgehend angepasst was Wartungsarbeiten und AW dazu kosten. Deswegen kann man die Preise Pi mal Daumen fast markenübergreifend sehen. Bei meinem Oldie mache ich alles selber bis auf Ventile einstellen lassen, weswegen ich jetzt echt bei den genannten Preisen überrascht war. Was sein kann warum die Werkstätten die genaue Preisauskunft verweigern ist, dass sie z.B. nicht stumpf Teile tauschen sondern nur bei Bedarf.  Dass also der Luftfilter nur ausgeblasen wird und die Zündkerzen bei entsprechendem Aussehen weiter verwendet werden. Trotzdem sollten die den Grundpreis ihrer jeweiligen Inspektionen kennen und auch nennen.



    @Judy

    Klar ist das ein Forum in dem man fragen kann, aber erstens schadet ein Blick in deine Motorraddokumente dazu auch bei aller Faulheit nicht und zweitens wäre zu solchen Fragen ein Marken- und / oder Typenforum immer meine erste Wahl dazu.



    Vielleicht liest Zwergnase hier mal wieder mit oder schreib ihr eine PN. Sie sollte genau deine Fragen beantworten können
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Also bei meinem BMW-Händler zahle ich auch für die Leihmaschine, aber nur den geradezu lächerlichen Preis von 20 cent pro Kilometer, Sprit ist schon eingeschlossen. Finde ich wirklich fair.

    Für Lau ist das wirklich unüblich.

    Was sich deine Yamaha-Händler da so leisten ist ja wirklich ein Armutszeugnis. Hätte ich jetzt nicht gedacht...
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    frag mal den Joe ob er das nicht machen will oder kann... da hätte ich ein gutes Gefühl dass da solide geschraubt wird und er dich nicht über den Tisch zieht... und die 2 Tage fährst halt mit der Monster...



    oder musst du das zwingend in einer Yamaha Werkstatt machen lassen wegen Garantie oder so???
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Judy1234 hat geschrieben

    Die bringen es noch fertig und geben mir als Leihmotorrad einen Roller mit.



    Das ist mir in Kassel bei Kawasaki passiert. ZR-7 zur Inspektion abgegeben und bin dann mit Schwabenleder-Kombi und quietschbuntem Arai-Racing-Helm auf nem 50er-Roller durch Kassel zur Arbeit gefahren. War ich froh, das ich ne Sonnenbrille dabei hatte
  • Profilbild von n.N

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Ich hasse Roller fahrenwerde nix fertig mit die Dingers, da fahr ich besser Rad in voller Mopedmontur
  • Profilbild von n.N

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Judy1234 hat geschrieben

    330 Euro für 4 Stunden Arbeit gibt den schlappen Stundenlohn von 82,5 Euro

    Hier in Wien ruft der Aprilia-Schrauber €75,00 die Stunde auf. Für die Duc in DE sind es unter €70. Für die Durchsichtsarbeiten sind sicher AW vorgegeben und diese rechnen manche Werkstätten auch in voller Höhe ab, selbst wenn es nicht so lange gedauert hat.



    @Roady

    Es war doch aber ein 25 km/h Roller oder? Alles andere wäre unverantwortlich gewesen!
  • Profilbild von JOEJOE

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    @Judy

    wenn du deiner Yamaha was gutes tun willst bring sie zum Jo... da kannst sicher sein dass noch mit Leidenschaft und Herzblut geschraubt wird... und jeder Euro gut investiert ist...



    @Roady

    jetzt weiss ich auch den Grund für deine Übermotorisierungsprofilneurose...
  • Profilbild von Roadrunner72

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    bashelana hat geschrieben

    @Roady

    Es war doch aber ein 25 km/h Roller oder? Alles andere wäre unverantwortlich gewesen!



    Pah, ein reinrassiger 50er war's! Da hab ich gelernt, mit schierer Leistung umzugehen. Hilft mir heute bei der BMW
  • Profilbild von n.N

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Roadrunner72 hat geschrieben

    Pah, ein reinrassiger 50er war's! Da hab ich gelernt, mit schierer Leistung umzugehen. Hilft mir heute bei der BMW

    Alter Schwede die hatte bestimmt auch Traktionskontrolle am Vorderrad? *beeindruckt guck*
  • Profilbild von n.N

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Gut das ich mit meiner Werkstatt keine Probleme habe...



    Eine BMW...und ein Laden der alles repariert und bei jeder Maschine Inspektionen durchführt.



    Alles wird vorher genau durchgegangen...und der genannte Preis weicht maximal 20 € ab...



    Vermutlich für Judy zu weit...der ich mal die Daumen drücke das man als Frau auch vernünftig behandelt wird...



    Verkaufen kann und will jeder, leider bleibt der Service danach auf der Strecke...
  • Profilbild von blackbirdxxm16

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Ne FZ1 zum BMW-Schrauber?

    Manche sagen so, manche sagen so.

    Mann weiß ja was die mit Guzzis machen.

    Also ich würd als Frau da nich hinfahn.
  • Profilbild von azemut

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    Ich hab meine Rechnung nochmal genauer angeschaut und gesehen das der Yam-Händler hier 1 Arbeitseinheit Motorrad M3 mit 394€ angibt.... drauf kommen dann die Kleinteile wie Zündkerzen Schmiermittel Motorenöl und (wasntme)

    SORRY.... 80€ TÜV und ASU.. hab ich ganz übersehen 



    Also musst von den 733 noch 80 abziehen sind 653€ alleine für den 20.000 KD



    Tschuldige....



    @Mensch Nadja das war so gemeint das die Yams so billig verkauft werden das hier die Folgekosten um so höher sind...

    Klar hat deine FZ1 mehr gekostet....

    Meine doch auch



  • Profilbild von n.N

    Re: Yamaha FZ1 Kundendienst

    blackbirdxxm16 hat geschrieben

    Ne FZ1 zum BMW-Schrauber?

    Manche sagen so, manche sagen so.

    Mann weiß ja was die mit Guzzis machen.

    Also ich würd als Frau da nich hinfahn.





    Die Werkstatt ist einfach nur klasse !!!