Hamburger Motorradtage 2011

Hamburger Motorradtage 2011


Spektakuläre Neuheiten an der Elbe!

Das Event der Superlative mit den aktuellen Motorrädern der Saison ist vorbei. Drei Tage pures Motorradvergnügen und Information - in den Hallen der Hamburger Messe - verbreiteten reichlich Input für die kommende Saison.

Grosses Interesse an dem schnellsten E-Roller auf dem deutschen Markt. Die ZEV 7100 bringt immerhin mit 8000 Watt 130 Sachen auf die Strasse. Und Aprilia winkte mit dem Superflitzer Dorsuduro. Ein Mopped mit 1200 ccm und 130 PS.

Belagert war traditionell der Boss Hoss Stand bei den Hamburger Motorradtagen 2011. Alle wollen sie haben, nur wenige können sie sich leisten. Viel Fun hatten die Besucher der Hamburger Messetage beim Bestaunen des schnellsten und stärksten Motorrads der Welt. Die Boss Hoss Germany Stingray IIeine exklusive Sonderanfertigung mit 990 PS und 10 160 ccm. Beim Anschmeissen des Motors wackelte der Messestand und wer dann noch 150000 Euronen locker machen kann, hätte das Muskelpaket mit nach Hause nehmen können.

Das Ausstellerfeld bei den Hamburger Motorradtagen 2011 war bunt und vielfältig. Traditionsunternehmen wie BMW mit der neuen Roadstar R1200R waren am Start, dicht gefolgt von den Japanern. Die neuen Modelle von Kawasaki haben bereits auf der Intermot in Köln für Aufsehen gesorgt. Die KX250F und die KX450F wurden für das Jahr 2011 überarbeitet. Ein Highlight war die batterielose Benzineinspritzung bei der KX250F.

Für Einsteiger und 125iger Fahrer hatte Hyosung was in petto: Das Cruiser Rezept „Ausstattung rauf, Preis runter“ geht bei der GV 125 Classic voll auf. Viel Chrom und ein V2 Motor bringen immerhin ein Topspeed von 109 km/h Leistung - bei nur 172 kg Leergewicht. Interessant gerade deshalb, weil der Preis stimmt. Schlappe 3000 kostet das niegelnagelneue Leichtkraftrad.

Neben den aktuellsten Neuheiten für die Motorrad Saison 2011, brachte der renommierte Trike Hersteller Rewaco die neuesten Modelle RF1 ST und CT 1500 S auf den Markt. Nichts – aber auch gar nichts - erinnert mehr an das belächelte Dreirad. Die CT 1500 S ist eine sportlich ausgelegte CT Variante, ausgelegt auf der Suzuki Intruder M1500 Basis. Ein Superstyle, perfektes Handling mit einem V2 Motor, 1462 ccm und mit 80 PS bringt es die Trike auf eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h. Ansehen, anfassen und Probefahren kann man die Trikes in Norddeutschlands grösster Trikevermietung: Hanse-Trike in Schwarzenbek. Fahren darf die Trike übrigens jeder der mindestens 25 Jahre alt ist und einen Lappen der Klasse B hat.

Zwischen den Vorrunden zur Miss Grid Girli Wahl, Fotoshooting- Action, Stunts mit Weltmeister Chris Pfeifer und Probefahrten auf BMW und Triumph Motorräder rundete ein umfangreiches Ausstattungs- und Zubehörprogramm bei den Hamburger Motorradtagen 2011 ab.

Text/Fotos: Motorstadl