"Big Air" by Polo

"Big Air" by Polo


Deutsche POLO Freestyle Motocross Meisterschaft

Zum Start der dritten Auflage der Deutschen Freestyle Motocross Meisterschaftsserie am 30. Mai lädt POLO zur neuen Europazentrale in Jüchen ein.

POLO steigt als Titelsponsor bei der gemeinsamen Serie des Internationalen Verbandes Freestyle Motocross (IFMXF) und des Deutschen Motorsportbundes(DMSB) ein. Damit fördert POLO die einzige Freestyle Motocross Plattform, auf der sich die deutschen Nachwuchsfahrer im Freestyle Motocross – kurz FMX – mit den Profis messen und sich so für internationale Wettbewerbe fit machen und empfehlen können. In den ersten beiden Jahren holte der Thüringer Hannes Ackermann zwei Mal den Titel des Deutschen Freestyle Motocross Meisters und sicherte sich damit gute Startplätze bei der Suzuki NIGHT of the JUMPS.
Schon im ersten Jahr waren 2007 die besten deutschen FMX-Rider Busty Wolter, Fabian Bauersachs, Freddy Peters und Lukas Weiß bei einigen Contests der Deutschen Freestyle Motocross Meisterschaftsserie dabei, was für den Nachwuchs einen großen Schritt nach vorn bedeutete. Alle Nachwuchsfahrer konnten ihre Tricks und Runs sowie ihr Freestyle Motocross Niveau im Laufe der Saison weiter steigern. Auch 2008 fuhren die Profis der FMX-Weltmeisterschaft und der Suzuki NIGHT of the JUMPS wie Bauersachs, Weis oder Peters bei einzelnen Wettbewerben der Serie mit. Und wieder konnten die Nachwuchsfahrer ihr Sprungniveau deutlich erhöhen. Robert Naumann zeigte beim vierten Wettbewerb in Scheeßel sogar seine Backflip-Premiere.

Nach dem Auftakt der Deutschen POLO Freestyle Motocross Meisterschaft am 30. Mai in Jüchen sollen die Piloten bei bis zu fünf weiteren Wettbewerben Punkte für die Serie sammeln. Man darf also gespannt sein, welche neuen Talente in die Luft katapultieren und wer sich für internationale Wettbewerbe der IFMXF empfehlen kann.

Aktuelle Infos und Ergebnisse: www.ifmxf.com

Infos und Tickets für die Auftaktveranstaltung in Jüchen: www.polo-motorrad.de und in allen POLO-Filialen