friesisch-herb

friesisch-herb


Jever verlost drei exklusive, von Harley-Davidson Hamburg Nord angefertigte Custom-Bikes

Freiheit, Unabhängigkeit und intensives Erleben – dafür steht nicht nur Harley-Davidson ein, auch das Friesische Brauhaus zu Jever bekennt sich dazu. So lag es nahe, dass irgendwann zusammenwächst, was zusammen gehört. Daher beauftragte Jever im Herbst letzten Jahres den für seine edlen Customumbauten bekannten Vertragshändler Harley-Davidson Hamburg Nord mit der Fertigung von exklusiven Bikes, die den friesischen Spirit zum Ausdruck bringen.

Im Oktober machten sich die Spezialisten im Hamburger Nedderfeld ans Werk, und es entstanden drei sehr spezielle und völlig unterschiedliche Custom-Bikes auf Basis der Harley-Davidson Softail Rocker.

Zu den speziellen Features, die das Team um Dealer Roger Gierz allen drei Bikes implantierten, zählt der Jever Schriftzug – mittels Laser aus dem Heck¬fender ausgeschnitten und goldfarben hinterleuchtet. Kronkorken ersetzen die Öltankkappen, und die Hitzeschilde auf den Auspuffanlagen nehmen die Form der friesischen Bierflaschen auf. Unter jedem Sitz befindet sich eine Schublade mit Zippo, Flaschenöffner und je einem Paar Manschettenknöpfen für die After-Ride-Party. Doch damit enden die Gemeinsamkeiten … Zahlreiche original Harley-Davidson Parts & Accessories, unzählige edle Details und eine gehörige Portion Handwerkskunst made by Harley-Davidson Hamburg Nord machen jedes der drei Jever Bikes zu einem Unikat mit völlig eigenständigem Charakter.

Die drei außergewöhnlichen Maschinen, die man nun erstmals der Öffentlichkeit präsentierte, werden bei einer Roadshow quer durch Deutschland für jede Menge Aufmerksamkeit sorgen und anschließend unter allen Teilnehmern eines Jever Gewinnspiels verlost. Natürlich sind die Bikes auf den Hamburg Harley Days vom 26. bis 28. Juni mit von der Partie. Hier wird die erste Maschine an ihren Gewinner übergeben. Die anderen beiden können vom 31. Juli bis 2. August bei den Berlin Harley Days bestaunt werden, wo der zweite Gewinner sein Bike erhält. Die dritte und letzte Maschine wird die Reise in die Rhön antreten, wo Harley-Davidson vom 14. bis 16. August auf der Wasserkuppe den Friendship Ride, einen Charity-Mega-Event zugunsten der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke, feiert. Von hier rollt das Custombike in die Garage des dritten Gewinners.