Rückrufaktion für Triumph Sprint ST

Rückrufaktion für Triumph Sprint ST


Grund der Rückrufaktion sind Probleme mit der Federbeinanlekung

Alle Halter betroffener Fahrzeuge werden vom Kraftfahrt-Bundesamt mit der Bitte angeschrieben, sich unverzüglich mit ihren Vertragswerkstätten in Verbindung zu setzen, um ihre Fahrzeuge kostenlos umrüsten zu lassen.

Friedrichsdorf – 5. Oktober 2009 - Bei den betroffenen Fahrzeugen des Typs „Sprint ST 1050“ und „Sprint ST ABS 1050“ Modelljahre 2005 bis 2010) kann ein Problem mit der Zugstrebe der hinteren Federbeinumlenkung vorliegen – im ungünstigsten Falle könnte die Zugstrebe brechen.
Die Vertragshändler tauschen die Zugstrebe kostenlos aus. Betroffen sind folgende Modelle: Sprint ST 1050 und Sprint ST 1050 ABS mit den Seriennummern 221423 bis 424192. Die fortlaufende Seriennummer entspricht den letzen sechs Stellen der Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN).