Honda Motorradbloggertour - Countdown Imola

Honda Motorradbloggertour - Countdown Imola


Tag 3 - Rennstrecke und im Meer planschen!

Mit Traditionen soll man ja nicht brechen. So hält auch am 3. Tag der Zeitplan den Realitäten nicht stand. Aber in Italien ticken die Uhren halt auch ein wenig anders.

Was für die Uhren gilt, lässt sich ohne weiteres auf den italienischen Verkehrsfluß übertragen! Auf dem Weg zur Rennstrecke werden die Bloggertourer aus allen Richtungen von Rollern überholt. An der Rennstrecke angekommen, geht es erstmal zum Accreditation Center die Pässe abholen. Das geplante Frühstück in der Honda Pressebox fällt leider aus und wird kurzerhand in ein Mittagessen umgewandelt. Also die Welt der Motorradrennen in Form der Trainingsläufe verfolgt. Unglaublich wie schnell die Fahrer unterwegs sind, den Eindruck am TV kann man getrost vergessen. Nach dem Essen ging es dann an den Ort weshalb die meisten überhaupt in den Süden fahren: ans Meer!

Ende September und dann mit dem Motorrad an den Strand fahren. Einfach nur cool. Die einen kaufen noch schnell eine Badebuchse, andere haben vorgebaut und die erforderlichen Utensilien bereits an Bord. Sonniges Wetter, ausführliches Bad im Meer und mal so richtig chillen. Ein absolutes Highlight des ganzen Tripps. Anschliessend geht es zurück ins Hotel und den Abend mit einem guten Essen zu beschliessen.

Fazit: Motorradrennen sind sauschnell, italienische Rollerfahrer ebenfalls. Das Meer ist ein Traum, italienische Hoteliers schonmal sehr lässig im Umgang mit der Zimmerbelegung und dem Gepäck der Gäste. Nicht alle Italiener können lecker kochen, dafür aber das Essen versalzen und außerdem ist in der Nebensaison ohnehin fast alles geschlossen.