Daytona Beach Biketoberfest 2011

Daytona Beach Biketoberfest 2011


Eindrücke des Event und "Nice people"

Bei sommerlichen Temperaturen, teilweise über 30 Grad, konnte nicht einmal ein kurzes Gewitter die Besucher von den Events abhalten. Der Columbus Day und das verlängerte Wochenende bot den Besuchern eine tolle Gelegenheit für eine Weile vom regnerischen Herbst-Wetter Abschied zu nehmen und den Fahrspaß, die einmaligen Eindrücke der Landschaft, die grenzenlose Freiheit um das herrliche Florida herum zu genießen.

Das Event ist ein Magnet für jeden Biker, denn das Daytona Beach Biketoberfest findet bereits seit 1992 statt. Es ist eine hervorragende Chance, das Jahr mit einem schönen Motorradevent, auch für diejenigen, die die Bikeweek im Frühjahr verpasst haben, abzuschließen. Man kann damit auch einfach das ungeduldige Erwarten der nächsten Motorrad-Saison verkürzen.

Die Events lockten dieses Jahr wieder mehr als 100.000 Fans in das Biker-Mekka. Die Veranstaltung hat sich, neben dem Top-Event Daytona Bikeweek, zu einem der größten internationalen Motorradtreffen etabliert. Die Biker kommen aus dem ganzen Land, doch auch sehr viele Gäste aus Europa besuchen die Events des Biketoberfestes.

Das Treffen fand dieses Jahr vom 13.-16. Oktober statt. Tausende Motorräder rollten durch die Stadt - die Main Street, das Herz des Geschehens, wurde erneut lebendig, mit Zelten und Ständen gefüllt. Die Popularität, sowie die Besucheranzahl der Events ist im Vergleich zu den vergangenen Jahren leicht gestiegen. Auch der etablierte Motorradvermieter Eaglerider berichtet über gestiegene Besucherzahlen.

Der grollende Sound der Maschinen, hochglanzpolierte Chromteile, feinste Airbrush-Technik, kürzeste Hot-Pants und trendy Tattoos... Man war in bester Stimmung es sich gut gehen zu lassen. In den bekanntesten Saloons wie Bootshill, Froggy’s oder Jackson Hole Saloon rockten diverse Bands die Bühnen. Auf der Daytona International Highway Rennstrecke konnten die stärksten Maschinen ihre Power unter Beweis stellen. Für die Classic Bike Show verwandelte sich die Ocean Walk Strandpromenade in eine mit High-End-Bikes bestückte Meile. Im Daytona Lagoon Water Park sorgte die Rat’s Hole Show für viele Augenweiden. (Bericht folgt).

Auf den Straßen wurde das „Ice Cold Beer“ und die dicke Zigarren von hübschen US-Girls angeboten, die wohl gerade erst, so scheint es, vom letzten Bikini- oder Wet T-Shirt Contest kamen.

Die Biker, die nicht rechtzeitig einen Parkplatz gefunden haben, überbrückten die Suche um auf den Straßen zu cruisen und sich von den Besuchern bejubeln zu lassen. Party everywhere...welcome everyone!!

Für 2012 sollte man sich unbedingt die Daytona Bikeweek vom 09.-18. März vormerken! Zu dem Event bietet motorradtouren-reisen.de den Bikern sowohl geführte als auch individuell zusammengestellte Touren an.

Wer sich aus Europa nach Daytona auf den Weg macht, möchte natürlich die Zeit in vollen Zügen genießen. Die fly & ride-Angebote von MTR-Travel sind immer wieder eine prima Adresse. Auch als „German Easy Rider“ muss ein Biker ein Mal im Leben die USA mit dem Bike erobern. Mietmotorräder in diversen Kategorien können jeweils günstig gebucht werden. Der Transport eines eigenen Bikes in die USA ist natürlich auch kein Problem, in Kooperation mit renommierten Anbietern wird eine kompetente Abwicklung geboten.

Daytona, Volusia und Flagler County bieten ebenso Möglichkeiten die Touren allein oder in einer Gruppe zu gestalten. Durch die besonders guten Ortskenntnisse können die Guides den Teilnehmern die versteckten Winkeln der Gegend um Florida - von Tallahassee nach Key West, durch die exotenreiche Everglades, die Golfküste und Weltmetropolen Orlando und Miami –zeigen und ihnen beratend bei der Planung und Durchführung der Touren zur Seite stehen.

Hier gehts zur Fotoshow!