Red Bull X-Fighters World Tour 2010

Red Bull X-Fighters World Tour 2010


Alle Wege führen nach Rom

2010 kehrt die größte und beste FMX-Tour der Welt mit neuen Fahrern, neuen Locations und jeder Menge neuer Tricks zurück. Die besten Freestyle-Motocrosser der internationalen Szene kämpfen rund um den Globus um den begehrten Titel der Red Bull X-Fighters World Tour. Ein neuer Qualifikationsmodus garantiert Spannung pur und sorgt im Fahrerlager für volle Konzentration.

FMX-Weltelite hebt 2010 ab

Neben alten Klassikern wie dem traditionellen Auftaktevent in Mexico City (MEX) und dem historischen Stopp in der Stierkampfarena der spanischen Hauptstadt Madrid (ESP) wartet die Red Bull X-Fighters World Tour 2010 mit einigen Überraschungen auf. Der zweite Showdown der Tour findet im Schatten der Pyramiden-Landschaft der ägyptischen Wüstenstadt Gizeh (EGY) statt, wo auf die besten Rider der Welt nicht nur die Sphynx sondern auch trockene Luft und feinkörniger Sand wartet. Darauf folgt ein FMX-Spektakel der Superlative im Herzen der russischen Hauptstadt Moskau (RUS): am Roten Platz!. Über London (GBR) führt der Weg in die „Ewige Stadt“ Rom (ITA).


 
2009 holte sich der Amerikaner Nate Adams nach einer packenden Saison in der Londoner Battersea Power Station vor 20.000 Fans den Titel. Nun will Adams seine Krone verteidigen und erneut Red Bull X-Fighters Geschichte schreiben. Zu seinen härtesten Konkurrenten zählt 2010 der mehrfache Weltrekordhalter Robbie Maddison (AUS) . Auf Platz drei (2008) und Rang zwei (2009) sollte logischerweise der Gesamtsieg folgen.


 
Während die Top-Sechs der Saison 2009 - Adams und Maddison, Mat Rebeaud (SUI), Eigo Sato (JPA), Dany Torres (ESP) und Levi Sherwood (NZL) - dank Top-Platzierungen in der vergangenen Saison für die Tour 2010 fix gesetzt sind, werden pro Stopp weitere vier Startplätze in einer Qualifikation ausgefahren.  Die internationale Red Bull X-Fighters Jury wählte im Rahmen einer seit Herbst 2009 laufenden Bewerbungsphase sechs Rider aus,  die in Mexico um vier Startplätze für den Hauptbewerb fighten werden. Zwei Wild Cards kompletieren das 12-köpfige Starterfeld. „Das garantiert eine faire Konkurrenz auf höchstem sportlichen Level. So sind pro Tour Stopp die besten Rider der Gegewart am Start“, erklärt der sportliche Direktor der Red Bull X-Fighters World Tour, Tes Sewell (GBR).



Red Bull X-Fighters World Tour 2010
16. April: Mexico City, MEX
14. Mai: Gizeh, EGY
26. Juni: Moskau, RUS
22.-23. Juli: Madrid, ESP
14. August: London, UK
01. Oktober: Rom, ITA



www.redbullxfighters.com