Rukka Jacke Airway als Limited Edition

Rukka Jacke Airway als Limited Edition


Neue Farben braucht das Land

Seit jeher genießt das bewährte Rukka AirPower-Konzept große Beliebtheit vor allem bei Tourenfahrern, die Motorradreisen auch in südliche Gefilde mit entsprechend hohen Temperaturen unternehmen – so auch die aktuelle „Airway“ Doppel-Jacke. Die Außenjacke allein getragen vermittelt selbst bei größter Hitze echten „T-Shirt-Effekt“, weil sie aus extrem luftdurchlässiger, sehr weicher Cordura AFT Maschenware gefertigt ist.

Passive Sicherheit ist trotzdem gewährleistet – durch die hohe Abriebfestigkeit des Cordura AFT, durch diverse Verstärkungen und durch die CE-zertifizierten RVPair Gelenkprotektoren, die genau wie der große Rückenschutz sehr luftdurchlässig sind. Wenn die „Airway“ mit eingezippter Innenjacke getragen wird, trotzt sie auch Regen und Kälte, weil die Innenjacke dank Gore-Tex Performance Shell dauerhaft wasser- und winddicht, aber auch atmungsaktiv ist.

Neu bei der „Airway“ und Grund für ihren besonderen Erfolg ist, dass man die Innenjacke mit der als Dreilagenlaminat verarbeiteten Membran und dem wasserdichten Verschluss-System Gore Lockout wegen ihres attraktiven Designs und ihres flauschigen Innenfutters beim Après-Moto und in der Freizeit separat als vollwertige Funktionsjacke tragen kann. Ursprünglich wurde die „Airway“ für die Saison 2012 in Schwarz mit weißen und wahlweise gelben, grauen oder roten Dekors vorgestellt. Als „Limited Edition“ ist sie nun auch in drei attraktiven von Blau, Silber oder Titan dominierten Farbkombinationen lieferbar – allerdings nur in begrenzter Auflage. Eine schnelle Kaufentscheidung ist also angesagt.

Die „Airway“ gibt es in allen genannten Farben zum Preis von 799 Euro UVP in den Herrengrößen 46 bis 62. Zur „Airway“ passt ideal die „Airvision“ Hose, die der freundliche Rukka Händler für 579 Euro in Schwarz anbietet, und zwar mit normaler Beinlänge in den Größen 46 bis 62, in den Kurzgrößen 48 bis 66 sowie in den Langgrößen 48 bis 58.

Bilder: Rukka