Honda CB1100 - neues Modell 2013

Honda CB1100 - neues Modell 2013


Back to the Roots

Honda präsentiert mit der CB 1100 ein schnörkellos klassisches Naked Bike. Klassisch sind nicht nur Auftritt und Optik, auch die technischen Eckdaten lesen sich wie bei einem Motorrad aus vergangen Tagen. Luftkühlung, Stereo-Federbeine, verchromte Kotflügel, 5 Ganggetriebe und gerade einmal 90 PS aus 1.140 Kubik. Ob uns da was fehlt? Ja: Drahtspeichenräder.

Optik Honda CB1100

Die CB 1100 ist eigentlich keine Unbekannte. In Japan und Australien wird sie bereits seit 2 Jahren angeboten und geisterte hierzulande immer mal wieder durch die Presse. Jetzt ist es so weit. In der kommenden Saison ist die CB 1100 auch bei uns zu haben. Sicher eine Bereicherung, zumal die Honda rein optisch ein echter Burner ist. Das beginnt bei den verchromten Schutzblechen vorne wie hinten und setzt sich beim klassischen Rundscheinwerfer fort. 

Motor CB1100

Der Motor sieht mit seinen filigranen Kühlrippen einfach nur toll aus, mit 90 PS aus 1.140 Kubik ist er eher ein Vertreter der gemütlichen Art. Für die Nennleistung braucht er gerade einmal 7.500 Kurbelwellenumdrehungen. Das Drehmoment von 93 NM steht sogar schon bei 5.000 Umdrehungen an. Das verspricht ordentlich Schub aus dem Drehzahlkeller. Da spielt die Spitzenleistung eine Nebenrolle, für die flotte Landstraßentour reicht es allemal. Wo ordentlich Drehmoment ist, braucht es auch keine lange Übersetzung. Ein 5-Ganggetriebe muss daher reichen. Drehzahlorgien auf der Autobahn sind bei einem klassischen Naked Bike ohnehin nicht zu erwarten. 

248 kg bringt die CB 1100 auf die Waage, hätten gerne ein paar Pfund weniger sein dürfen. Wie von Honda gewohnt, kommt auch die CB serienmäßig mit dem Combined ABS. Wir sind gespannt wie sich die CB 1100 fährt, wir werden euch davon berichten. 

Text: Matthias Hirsch

Bilder: Honda