MV Agusta Brutale 800

MV Agusta Brutale 800


Brutale Neuheit

MV gibt bei den Naked Bikes mächtig Gas. Nach der überarbeiteten 1090er kommt die brandneue Brutale 800. Damit schließt MV Agusta die Lücke zwischen 675er und 1090er. Die Zielsetzung ist klar: mehr Drehmoment und Leistung bei niedrigen und mittleren Drehzahlen bei gleichbleibend flinken Handling und einfacher Beherrschbarkeit.

Optisch ist auch diese Brutale wieder eine Offenbarung. Wieder einmal ein Moped das aus jedem Blickwinkel herrlich anzuschauen ist. Das beginnt bei der Upside-Down-Gabel, geht über den Gitterrohrrahmen zum Tiple-Auspuff und endet an dem Dank Einarmschwinge herrlich freiliegenden Hinterrad.

Für den Vortrieb sorgt ein 798 Kubik großer Reihen-Dreier. Der sorgt mit 125 PS und 81 NM für ordentlich Power. Bei einem Trockengewicht von 167 kg versprechen die Leistungsdaten mal ordentlich Spaß. Auch sonst kann sich die Ausstattung sehen lassen: Traktionskontrolle mit 8 Modi, Ride by Wire, voll einstellbares Fahrwerk und halt diese unbezahlbare Optik. Von einem ABS war in der Mitteilung allerdings nichts zu finden.

Wir freuen uns schon jetzt auf den Vergleich neue Street Triple, Z800 und Brutale 800. Da werden die Herren Gasttester mal wieder Schlange stehen.

Bilder: Werk