Messeschönheiten auf der EICMA

Messeschönheiten auf der EICMA


Alle Jahre wieder

Ja, die EICMA ist eine Motorradmesse. Auch wenn man den Eindruck gewinnen kann, Motorräder lassen sich ausschließlich über mehr oder weniger nett ausschauende Weiblichkeit präsentieren. Die Dichte an weiblichen Schönheiten war auch dieses Jahr in Mailand unglaublich hoch. Selbst wenn die Intermot jeden Monat stattfinden würde, könnte sie sich in Sachen Anzahl der Messeschönheiten nicht mit der italienischen Konkurrenz messen.

Ob Motorrad, Helm, Bekleidung, Zubehör oder was auch immer. Es geht in Mailand ohne die knapp bekleidete und in der Regel hübsch anzuschauende junge Dame einfach nicht. So nett dies anzuschauen ist, wenn man einfach nur seinem Job nachgehen will, kann es schon mal nerven. Da will man eigentlich nur die neue California knipsen, ohne kurz berockte Lady schlichtweg nicht möglich. Dazu steht man im Pulk mit jeder Menge handyknipsender Kerle, denen meist nicht die Vorfreude auf das präsentierte Produkt aus den Augen glitzert.

Den Klopfer hat allerdings Husqvarna gebracht. Die brauchfreien Schönheiten trugen auf nackter Haut einen QR-Code für bereits angesprochene Smartphone-Besitzer. Nette Idee - das es nicht funktioniert hat, hat nicht wirklich jemanden gestört.

Aber egal. Wir stürzten uns ins Getümmel und nahmen den leidigen Job für euch gerne auf uns. Es ist halt ein harter Job – aber jemand muss ihn ja tun. In diesem Sinne: bis nächstes Jahr ihr Schönheiten!

Bilder: Matthias Hirsch, Roman