KTM 390 Duke & 1290 Super Duke R

KTM 390 Duke & 1290 Super Duke R


Aufi Buam!

Mit der 390 Duke geht KTM auf Führerschein-konforme Kundenjagd. Nachdem man mit der 125 Duke die Beginner schon sehr erfolgreich ins Haus holt, soll die 390er dies jetzt mit den volljährigen Anfängern fortsetzen. Wesentlich aufregender: der Prototyp der 1290 Super Duke R. Die nimmt die kommende Super Duke schon vorweg und landet einen Volltreffer im Herz der Fans.

KTM 390 Duke

Die neue Führerscheinregelung wirft ihre Schatten. Die Konkurrenz setzt im Falle der Einsteiger eher auf Vernunft – KTM zielt wie gehabt auf das Herz statt auf den Kopf. Denn ein Vernunftsbike ist die 390 Duke mit Sicherheit nicht. Optisch kaum von den Schwestermodellen zu unterscheiden, hält sie in Sachen Eckdaten entscheidenden Abstand zu diesen. Der Single hat 375 Kubik und leistet 44 PS bei 9.500 Umdrehungen. Derben Einzylinder-Antritt aus dem Drehzahlkeller sollte man eher nicht erwarten. Allerdings haben die 44 Pferde wenig zu schleppen. Vollgetankt unter 150 kg versprechen die Herren aus Mattighofen. Damit hat die mittlere Duke absolut das Zeug zum Big-Bike-Schreck. Preislich zeigt sich die 390er ebenfalls kämpferisch: 4.995 Euro sind ein echter Kampfpreis, zumal ABS im Preis bereits enthalten ist.

Hier geht’s zu den Bildern der KTM 390 Duke

1190 Super Duke R

Nachdem die 1190 Adventure das Licht der Welt erblickte, war klar was kommt: der 1190er Motor wird den 990er aus der Modellpalette verdrängen. Da hat man die Adventure noch nicht gefahren und schon fängt die Träumerei an. Zum Beispiel eine neue Super Duke. Und kaum gedacht, macht KTM auf der EICMA den Aufschlag: den Prototyp 1190 Super Duke R. Der Schuss zielte mitten ins Herz – und traf! Die kommunizierte Botschaft: SPASS! Genauer gesagt: kompromisslosen Spaß! Beispiel gefällig? Im Presskit wird die Leistung wie folgt angegeben: sehr, sehr viel. Noch ein Beispiel: Höchstgeschwindigkeit: abhängig von Mut und Statur des Fahrers. Krämerseelen werden dies als pubertäres Gehabe abtun. Wir (und wahrscheinlich die meisten anderen auch) kriegen das Grinsen nicht aus dem Gesicht und können es kaum abwarten. Zitat: "KTM arbeite bereits mit derselben Begeisterung an der Serienversion der 1290 Super Duke R. Ein guter Grund, sich umso mehr auf das Jahr 2013 zu freuen – auf den ersten Pressetest mit der neuen Super Duke R.“ Dem haben wir nicht hinzu zu fügen.

Hier geht’s zu den Bilder der 1190 Super Duke R Prototyp

Text: Matthias Hirsch

Bilder: KTM