Fotoshow Triumph Trophy SE

Fotoshow Triumph Trophy SE


Touren-Triple

Die Trophy SE findet zum ersten mal den Weg in unseren Testfuhrpark. Auf den ersten Blick wirkt die Triumph wie eine Mischung aus K1600 und R1200RT. Spätestens beim Dreh am Gasgriff singt die Engländerin dann ihr einzigartiges Dreizylinder-Lied.

Dennoch - die Optik lässt einen nachdenklich werden. Der Knieschluß gleicht dem der RT frappierend. Was soll's? BMW propagiert den Schnabel der GS ja auch als eigenständiges Merkmal, obwohl die Suzuki DR800 Big einen solchen deutlich früher trug und in der Ahnenreihe verschwiegen wird.

Triumph stellte uns die Trophy als SE zur Verfügung. Maximale Ausstattung ist das Programm. Vom Bordcomputer über die Audioanlage bis hin zur BlueTooth-Schnittstelle ist alles an Bord. Griff- sowie Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer sind ebenso selbstverständlich wie Tempomat, Traktionskontrolle und der unverzichtbare IPod-Anschluß. Was würden wir bloß ohne machen?

Als Antrieb dient der mächtige 1200er Drilling, bekannt aus der Tiger Explorer. Der versammelt 134 muntere Pferdestärken und ordentliche 120 NM und sorgt für ordentlich Schub. Im Vergleich muss sich die Trophy mit Kawas 1400GTR und der R1200RT von BMW messen.

Text & Bilder: Matthias Hirsch