Fingerkameras sind zurück!

Fingerkameras sind zurück!


Motorradkameras nicht größer als ein Zeigefinger

CAMSPORTS produziert unauffällige Actioncams für hohe Geschwindigkeiten. Heute stellen wir Euch die EVO HD Kameraserie von Camsports vor. Actioncams sind nicht mehr aufzuhalten, jedoch eignen sich die teilweise globigen Sportkameras nicht immer ideal für die Montage am Helm oder an der Verkleidung. Insbesondere die sogenannten Kastenkameras stehen zu sehr vom Helm ab (Teletubby-Effekt) und lassen sich kaum in der Verkleidung „verstecken“.

Die drei Modelle der EVO HD Serie bieten hier eine echte Alternative: Die Camsports EVO HD Light ist das Einsteigermodell für preisbewusste Biker. Eine Fingerkamera mit einer erstaunlich guten 720p ActionHD Auflösung zum UVP von 129,00 Euro

Die Camsports EVO Full HD bietet eine 1080p HD Auflösung und einfachste Bedienung für 169,00 Euro unverbindliche Preisempfehlung.

Das Flaggschiff der Serie ist die Camsports 1080 Pro mit Full HD Auflösung und 720p HD bei doppelter Bildrate. Neben der einfachen Bedienung bietet diese Cam zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und sogar Onbord-Stromversorgung. Preis im Handel 199,00 Euro

Alle Kameras der EVO Serie sind nicht größer als ein Feuerzeug, bieten einen Laserpointer zum Ausrichten und ein robustes, wasserdichtes Gehäuse. Die Bedienung der EVO Kameras ist denkbar einfach: es gibt nur einen Knopf zum Steuern der Cam. Laut Hersteller  gibt es im Handel zahlreiche stabile Halterungen für die Cams, außerdem kann man die EVO Kameras auch mal nur mit Tape befestigen. Sie sind eben einfach klein, robust und tragen nicht auf. Mehr Infos zu den Kameras bekommt ihr unter www.camsports.de.

Wir werden in Kürze die EVO HD Pro im Motorradeinsatz testen und Euch berichten.