Harley-Davidson spendet Motorräder

Harley-Davidson spendet Motorräder


Vier Harleys für die Bundesfachschule für Zweiradtechnik

Die Bundesfachschule für Zweiradtechnik erhält vier Maschinen im Wert von insgesamt rund 55.000 Euro

Aktuelle Fahrzeugtechnik, High-Tech-Elektronik und aufwändige Metall­bearbeitung sind nur einige der Herausforderungen, die ein Zweiradmechaniker heutzutage meistern muss. All dies und noch viel mehr lernt man an der Bundesfachschule für Zweiradtechnik am Berufsbildungs- und Technologie­zentrum Frankfurt. 24 Arbeitsplätze, 12 Hebebühnen und die modernsten Motor- und Abgastester der führenden Motorradhersteller sorgen für optimale Lehrbedingungen an dem renommierten Institut.

Am 12. April 2010 konnte die Bundesfachschule ihrem Lehrfuhrpark vier weitere Motorräder hinzufügen: Ab sofort stehen den Lehrlingen und Meistern auch zwei Harley-Davidson V-Rod und zwei Buell Firebolt zur Verfügung. 

„Mit dieser Spende der Harley-Davidson University möchten wir einen weiteren Beitrag für eine praxisnahe Motorrad-Ausbildung an der Bundesfachschule leisten“, so Matthias Meier, Harley-Davidson Vertragshändler aus Frankfurt, der die vier Maschinen im Rahmen einer kleiner Feierstunde gemeinsam mit Jörg Schmidt, Harley-Davidson Training Manager Europe, an den Leiter der Bundesfachschule Jürgen Hunkeler übergab. „Wir werden die vier Maschinen künftig intensiv zur Schu­lung von Lehrlingen und zur Weiterbildung im Rahmen von Meister­prüfungs-Vorbereitungskursen nutzen“, versprach Hunkeler.

Auch Bernd Ehinger, Präsident der Handwerkskammer Rhein-Main, und Ernst Brehm, Bundesinnungsmeister Deutsches Zweiradmechanikerhandwerk, zeig­ten sich sichtlich begeistert von Harley Davidson Motorräder made in USA. Schade eigent­lich, dass diese Motorräder niemals fahren und stattdessen ausschließlich der Schulung dienen werden, doch exakt dies ist ihr Zweck: „Nur eine gute Ausbildung macht fit für die Zukunft, und umgekehrt sichert nur gut aus­gebildetes Personal die Qualität in einem Unternehmen“, erläutert Jörg Schmidt, „so möchten wir mit unserer Spende dazu beitragen, dass angehende Gesellen und Meister ihre Kenntnisse auf dem neuesten Stand der Motorrad­technik vertiefen.“