Fotoshow Suzuki GSR750

Fotoshow Suzuki GSR750


Best-Price-Renner

Die GSR750 ist die nächste Kandidatin in unserem Mittelklasse-Naked-Vergleich. Und in Sachen Anschaffungskosten die günstigste. Aktuell ist die GSR in der Best-Price-Aktion für unter 8.000 Euro zu haben!

Genauer gesagt: 7.990 Euro ruft Suzuki für die GSR aus. Macht genau 75,37 Euro für jedes Pferdchen. Für die Z800 sind pro Pferd im Stall immerhin 84 Euro fällig. Die Suzuki ist dabei alles andere als ein Mauerblümchen. Selbstbewusst steht sie mit ähnlich zerklüfteter Optik wie die Kawa auf der Straße, wirkt allerdings weniger bullig als die Z. Sehr schick ist die matte Lackierung, die sich erfreulicherweise als recht pflegeleicht entpuppte, bei Mattlack leider nicht immer der Fall.

Natürlich gibt es die eine oder andere Stelle an der man den Rotstift schon ausmachen kann. So ist die Schwinge sehr kastenförmig und aus schnödem Stahl. Gleiches gilt für den Auspuff, der die günstige Machart allerdings gekonnt mit einer Metallkappe nebst Hitzeblech kaschiert. Davon abgesehen, kann die GSR750 voll überzeugen – wieso lest ihr demnächst im Test.