Pirelli Doppelsieg

Pirelli Doppelsieg


IDM-Superbike-Saisonstart

Mit einem lupenreinen Doppelsieg zum Saisonauftakt hat Karl Muggeridge eindrucksvoll seine Titelambitionen in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) unterstrichen. Der schnelle Australier zeigte damit auch das große Potenzial der neuesten Generation der Pirelli Diablo Superbike-Racingreifen, die auf seiner HRP-Honda montiert waren.

Mit einer brandneuen Kollektion von Hochleistungs-Rennreifen startet Pirelli in die IDM-Saison 2010. Schon nach den Vorsaison-Tests waren die Teams sehr zufrieden mit dem Performance-Plus der neuesten Reifen-Generation des italienischen Sportreifen-Spezialisten. Dass diese Vorschusslorbeeren berechtigt waren, stellte nun der IDM-Neuling und Ex-Supersport-Weltmeister Karl Muggeridge beim ersten IDM-Rennwochenende am Lausitzring unter Beweis: Der sympathische Australier ließ in keiner Minute Zweifel daran aufkommen, dass er in dieser Saison um den Titel mitfahren wird. Nachdem er mit seiner HRP-Honda und Diablo Superbike-Rennreifen schon im Training eine halbe Sekunde vor dem Rest des Feldes gelegen hatte, konnte er diesen Speed auch in den beiden Superbike-Rennen umsetzen und fuhr mit sicherem Abständen von mehreren Sekunden jeweils als Erster über die Ziellinie.
 
Auch die anderen Pirelli-Teams zeigten sich gut gerüstet für die anstehende Rennsaison: Sehr gute Aussichten auf Top-Platzierungen haben hier vor allem die schnellen alpha Technik-BMWs – für dieses Team holte sich Barry Veneman mit Platz 3 im 1. Lauf bereits den ersten Podestplatz.
 
Die IDM-Erfolge unterstreichen den hervorragenden Saisonstart der Pirelli-Teams im Straßenrennsport: Erst eine Woche zuvor hatte das Team GSR-Kawasaki mit elf Runden Vorsprung einen sicheren Sieg beim 24-Stunden-Rennen in LeMans eingefahren. Dabei waren die grünen Renner auf Diablo Superbike in den Versionen SC2 am Vorderrad und SC1 am Hinterrad unterwegs.