Mogo Hamburg 2010

Mogo Hamburg 2010


Helfer gesucht!

Sie verteilen die gelben MOGO-Bänder und die MOGO-News, sie parken die vielen tausend Motorräder auf, sie sammeln die Kollekte ein und sie sorgen bei der Konvoifahrt für die Sicherheit auf der Straße: die Helferinnen und Helfer beim Hamburger Motorradgottesdienst.

Mehr als 250 Helfer haben in diesem Jahr ihre Bereitschaft erklärt dabei zu sein, und es werden noch mehr Helfer benötigt, um die vielen Aufgaben am Sonntag, 13. Juni, in Hamburg zu bewältigen.
„Wir suchen noch Helfer!“ sagt Bernd Lohmann, der langjährige MOGO-Organisationsleiter. „Ohne unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer würde es den MOGO nicht geben. Die MOGO-Helfer müssen allerdings früh aufstehen, denn die Vorbereitungen beginnen am Veranstaltungstag bereits um 6.30 Uhr. Wir freuen uns auch über Helferinnen und Helfer, die nicht Motorrad fahren.“
Die MOGO-Helfer werden auf ihre Aufgaben bei mehreren Treffen vorbereitet und geschult. Viele Helfer sind schon mehrere Jahre dabei, einige sogar seit dem ersten MOGO im Jahr 1984.
Damit der Konvoi nach dem Gottesdienst im Michel sicher zum Abschlussfest in Kaltenkirchen ankommt, erhalten die MOGO-Helfer im Fahrsicherheitszentrum des ADAC in Lüneburg ein spezielles Motorrad-Fahrtraining.
Neue Helfer können sich anmelden unter assistenz@mogo.de oder unter der Telefonnummer 040 / 306 20 – 11 30.

Der 27. MOGO findet am 13. Juni ab 12.30 Uhr in der Hauptkirche St. Michaelis (Michel) statt. Erwartet werden zu dem weltgrößten Motorradgottesdienst mehr als 30.000 Biker aus Deutschland und Europa.