Triumph Classics 2014: Mehr Sound und Ausstattung

Triumph Classics 2014: Mehr Sound und Ausstattung


Plus für Bonneville, Thruxton und Scrambler

Optisch sind die Classics aus dem Hause Triumph schon immer ein Knaller. Egal ob Bonneville, Thruxton oder Scrambler – die Triumph-Classics machen nicht auf Retro-Schick sondern kombinieren klassischen Look mit moderner Technik. Was in Sachen Bremsen, Fahrwerk und Leistung Spitze ist. Allerdings ist der Sound der Oldies unerreicht. Für das kommende Modelljahr verspricht Triumph hier Besserung. Dank neuer Auspufftöpfe soll es jetzt mehr aufs Ohr geben.

Bonneville

Mit nur 740 Millimeter Sitzhöhe und einer entspannten Ergonomie ist die klassisch gestylte Bonneville ein ideales Stadtfahrzeug, das sich auf 17-Zoll-Gussrädern kinderleicht manövrieren lässt. Ihr markanter 865-Kubik-Twin liefert mehr als genug Leistung für einen unkomplizierten Fahrspaß in der Stadt und im Umland. Für 2014 bekommt auch die Bonneville die neuen Schalldämpfer für eine kräftigere Auspuffnote. Dazu löst ein echtes Tankemblem die bisherigen Graphics ab und neue Kühlrippen betonen den klassischen britischen Twin noch stärker. Die neue Sitzbank ist dank eines neuen Materials komfortabler, was durch einen kontrastierenden Bezug verdeutlicht wird. Eine schwarze Haltereling kommt nun serienmäßig mit den neuen Modellen, die es in Phantom Black, Lunar Silver und Crystal White/Sapphire Blue zu 8.390 Euro (einfarbig) bzw. 8.590 Euro (zweifarbig) zzgl. 450 Euro Nebenkosten gibt. Bilder Bonneville

Bonneville T100

Als klaren Hinweis auf ihre Wurzeln in den Sechziger Jahren kommt die 2014er T100 im neuen Fusion White mit Aurum Gold, das schon die 1964er Bonneville trug – auch die beiden Kotflügel sind hier zweifarbig ausgeführt. Fürs neue Modelljahr bekommt die Bonneville T100 neue Schalldämpfer spendiert, die ihr eine kräftigere Auspuffnote verleihen. Den Klassik-Touch perfekt machen auffällige neue Kühlrippen, eine verchromte Haltereling und der verchromte Kettenschutz. Die T100 gibt es außerdem im ebenfalls neuen Jet Black/Cranberry Red, sie steht zum Preis von 9.290 Euro zzgl. 450 Euro Nebenkosten beim TRIUMPH-Händler. Bilder Bonneville T100

Bonneville T100 Black

Einen ganz besonderen Touch bekommt die ganz in Jet Black gehaltene T100 Black, denn bei ihr sind auch Felgen, Lenker, Federn der Federbeine, Kotflügel-Halterungen, Spiegel, die Haltereling und die Radnaben Schwarz ausgeführt. Die optimierte Akustik und die wunderbar kontrastierenden Kühlrippen der 2014er Modellpflege machen den markanten Auftritt komplett. Sie kommt zum Preis von 9.290 Euro zzgl. 450 Euro Nebenkosten in den Handel. Bilder Bonneville T100 Black

Thruxton

Dieses von den legendären Café Racern der Sechziger abgeleitete Modell verströmt urwüchsige Rennatmosphäre mit seinem 865-cm3-Twin, sportlichen Leichtmetallfelgen, der ambitionierten Sitzposition und der einstellbaren Hinterradfederung. Zu den dezenten Verfeinerungen für 2014 gehört ein satterer Sound aus den überarbeiteten Megaphon-Schalldämpfern, die attraktiven Kühlrippen der Bonneville-Familie sowie ein verchromter Kettenschutz. Eine Lenkerverkleidung in Fahrzeugfarbe mit sportlichem Zierstreifen gehört nun wie die Höckerabdeckung zum Serienumfang. In Phantom Black und Brooklands Green zum Preis von 9.290 Euro zzgl. 450 Euro Nebenkosten erhältlich. Bilder Thruxton

Scrambler

Die Modifikationen der Scrambler spiegeln mit schwarzem Lenker, Felgen und Naben sowie der Abdeckung des hinteren Bremszylinders die „Back to Black“-Philosophie wider. Eine neue Sitzbank mit erhabenem TRIUMPH-Logo am Heck fördert die relaxte Attitüde, den robusten Anspruch untermauert ein klar eloxierter Motorschutz zusammen mit den neuen Farboptionen Matt Pacific Blue und Lunar Silver/Diablo Red. Die Scrambler kostet ab 9.290 Euro zzgl. 450 Euro Nebenkosten. Bilder Scrambler

Alle Classic-Modelle sind bereits ab September 2013 im Handel.