Honda CTX1300 - Vorstellung

Honda CTX1300 - Vorstellung


V4 im Bagger-Kleid

Auf den ersten Blick erinnert die CTX1300 recht stark an die F6B. Allerdings mit weniger Zylindern (4 statt 6), weniger Hubraum und letztendlich weniger Leistung. Von einer F6B-light wollen wir bei einem Gewicht von 338 kg aber dann doch nicht sprechen.

Damit täte man der CTX1300 auch unrecht. Bei aller Ähnlichkeit zur F6B pflegt sie doch eine eigenständige, kantigere Linie. Honda versteht die CTX als Premium-Tourencruiser mit durchzugsstarkem V4 und ordentlich Ausstattung. 

Der 1.261 Kubik große V4 stammt aus der Pan European und hat seine Dauerläuferqualitäten schon hinreichend bewiesen. Laut Honda wurde die Spitzenleistung zugunsten des Drehmomentverlaufs gesenkt. Wir gehen davon aus dass mit den verbleibenden 84 PS genug Abstand zur F6B gewahrt bleibt. Das maximale Drehmoment von 106 NM bei gerade einmal 4.000 Umdrehungen verspricht kräftigen Antritt aus niedrigen Drehzahlen.

Ausstattungsseitig bringt die CTX1300 einiges mit: Koffer, Traktionskontrolle, Combined ABS, selbstrückstellende Blinker, LED-Licht und Audioanlage inklusive Bluetooth-Schnittstelle. Die Tourentauglichkeit lässt sich mit hohem Windschild und Topcase deutlich steigern. Erhältlich ist die CTX in den Farben Rot, Schwarz und Weiß. Wann genau und zu welchem Preis wollte uns Honda noch nicht verraten.

Text: Matthias Hirsch

Bilder: Honda