Harley-Davidson Street 750 – Vorstellung

Harley-Davidson Street 750 – Vorstellung


Baby-Harley für Großstadt-Dschungel

Harley-Davidson bringt ein nagelneues Einsteigermodell. Und wenn wir nagelneu schreiben, meinen wir es in diesem Fall auch so. Die Street 750 ist eine komplette Neuentwicklung und nicht wie sonst üblich eine weitere Interpretation bereits vorhandener Modelle. Dabei bricht die neue Baby-Harley mit so ziemlich allen Traditionen. Dies dürfte bei den Big-Twin-Fans für hitzige Diskussionen sorgen. Aber die sind ja im Grunde genommen nicht die Zielgruppe der 750er.

Sieht man von den V-Rod-Modellen ab, stand Harley bis dato für luftgekühlte, großvolumige V2-Motoren und in Sachen Gewicht für Heavy-Metal. Die neue Street 750 hat zwar noch einen V2, der ist allerdings wassergekühlt. Auch Metall ist ordentlich verbaut, zum Beispiel am Front- und Heckfender. Dennoch kommt die Neue gewichtsmäßig wie eine dürre Ballerina daher. Zumindest in den Harley-üblichen Dimensionen. 218 kg fahrbereit ist ein Wert den man nie in einem Datenblatt der Amis vermutet hätte. Ist aber so. Die Leistung wird bei ca. 50 PS liegen. Harley verspricht trotz reduziertem Hubraum standesgemäßen Durchzug. Preislich wird die Street 750 das günstigste Modell im Programm sein.

Klingt bis jetzt alles nicht wirklich nach Harley-Davidson. Macht aber aus unserer Sicht dennoch Sinn. Viele Harley-Fans werden aufschreien: Wasserkühlung, keine Harley mehr, kommt gar nicht in Frage. Soll die Street 750 für diesen Personenkreis ja auch nicht. Wer allerdings ein cooles Gefährt für den urbanen Großstadt-Dschungel sucht und gerne noch den Coolness-Faktor der Marke mitnimmt, bekommt jetzt einen günstigen Einstieg in die Marke. Zumal die Street auch als Basis für Customizing gesehen wird. Wenn man günstig einsteigt, ist mehr Raum für Individualisierung. Oder man individualisiert einfach Step by Step. Das deutlich reduzierte Gewicht in Verbindung mit der niedrigen Sitzhöhe spricht sicher auch die eine oder andere Dame an, der die Eisenhaufen bis dato einfach zu heavy waren. Wir sind jedenfalls gespannt. Zum einen auf das Moped und zum anderen wie es ankommt. Allerdings müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Die Street 750 kommt frühestens 2015 nach Deutschland.

Text: Matthias Hirsch

Bilder: Harley-Davidson, Matthias Hirsch