Motorradfahren – Sicherheit geht vor!

Motorradfahren – Sicherheit geht vor!


Die passende Kleidung für die Spritztour mit dem Bike

Da Motorradfahren ohnehin schon als sehr gefährlich gilt, versuchen Biker sich zu mindestens mit einer entsprechenden Schutzkleidung entsprechend abzusichern. Dazu zählen jedoch nicht nur der Helm, der ohnehin seit 1967 gesetzlich vorgeschrieben ist, sondern auch die Kleidung und die Schuhe. Neben den Kosten für ein Motorrad, können auch die Ausgaben für eine angemessene Motorradbekleidung schnell mehrere hundert Euro betragen. Doch was brauchen Motorradfahrer wirklich und worauf sollte bei der Auswahl geachtet werden? Nachfolgend dazu einige Tipps.

Notwendig sind zum Motorradfahren die folgenden Aspekte:

  • Helm
  • Funktionskleidung (entweder als Einteiler oder eben in Form einer Jacke und Hose)
  • Stiefel
  • Handschuhe

Der Helm

Dieser ist wie bereits erwähnt seit dem Jahr 1967 vorgeschrieben. Statt früher eine einfache Lederkappe und eine Brille zu tragen, sieht man heute kaum noch Motorradfahrer ohne Helm – zum Glück, denn ohne diesen kann Motorradfahren schnell lebensgefährlich werden. Dabei wird zwischen Integralhelmen und Jethelmen unterschieden. Die meisten Motorradfahrer setzen jedoch auf die sogenannten Integralhelme, die das gesamte Gesicht umschließen. Doch besitzen Motorradfahrer das Motorrad und den Helm, fehlen noch einige Bestandteile, die die Ausstattung perfekt machen.

Die Funktionskleidung

Wer sich ohne diese aufs Bike setzen möchte, wird schon nach dem ersten kleinen Sturz wissen, warum erfahrene Motorradfahrer auf die sogenannte Funktionskleidung setzen. Denn schon ein kleiner Sturz kann ohne diese zu schweren Verletzungen führen. Einige Motorradfahrer setzen immer noch auf Leder. Allerdings kann ein Einteiler aus Leder schnell einmal um die 1000 Euro kosten. Daher ist es wohl nicht verwunderlich, dass lediglich noch 15 Prozent der Biker überhaupt einen solchen Ledereinteiler beim Motorradfahren tragen. Textilbekleidung dagegen ist deutlich beliebter. Häufig ist die Textilbekleidung an den wichtigsten Stellen – die, die am ehesten verletzt werden – mit Leder verstärkt, was Textilbekleidung ebenso sicher macht, wie eine Ledermontur. Diese weisen auch einige Vorteile gegenüber einer Lederkombi auf:

  • Besserer Tragekomfort
  • Weniger problematisch bei einem Regenschauer
  • Nimmt hohe Temperaturen nicht so sehr auf wie Leder
  • Textilbekleidung besitzt meist eine herausnehmbare Innenhose und Innenjacke, die man bei höheren Temperaturen leicht entfernen kann

Von Bedeutung ist bei der Funktionskleidung – egal, ob Leder oder Textil – dass diese optimal zum Motorradfahrer und dessen Proportionen passt. Daher sollte einige Zeit für die Beratung im Fachgeschäft und die Anprobe eingeplant werden. 

Nähere Informationen zum Thema Funktionskleidung finden sich hier

Die Stiefel

Auch das passende Schuhwerk ist wichtig, um sicher mit dem Motorrad von A nach B zu kommen. Problematisch bei Biker-Stiefeln ist nur häufig, dass Motorradfahrer in diesen ja auch einige Meter gehen möchten und diese eben nicht nur fürs Motorradfahren taugen müssen. Wichtige Eigenschaften sollten eine Wasserundurchlässigkeit, eine Verstärkung am Knöchel und für eine optimale Sicherheit auch das Umschließen der Schienbeine sein. Eine Auswahl solcher Stiefel gibt es auch bei Zalando, also im Internet. Man muss demnach nicht unbedingt in ein Fachgeschäft gehen. In der Regel bestehen diese aus Rindsleder und einer benzin- und hitzefesten Sohle. Weitere Eigenschaften sollten sein, dass der Stiefel pflegeleicht und robust ist. Zusätzlich bieten viele Motorradstiefel eine Vorderkappe mit Schaltverstärkung, eine Verstärkung der Knöchel, ein Schutz des Schienbeins und Elastikeinsätze. Motorradstiefel gehören eben auch zu einem vollständigen Bikeroutfit und gewährleisten ein erhöhtes Maß an Sicherheit.

Die Handschuhe

Handschuhe sind ebenfalls ein essentieller Bestandteil jeder guten Motorradbekleidung. Dabei sollten auch diese immer getragen werden und an den wichtigsten Stellen Verstärkungen aufweisen. Findet man Handschuhe passend zum Rest der Funktionskleidung kann dies ein stimmiges Bild ergeben.

Mit der Anschaffung des Motorrads ist es eben nicht getan. Zusätzlich müssen Helm, Funktionskleidung, Stiefel und Handschuhe dafür sorgen, dass Motorradfahrer sicher von A nach B kommen und noch in vielen Jahren Motorrad fahren können. Auch der ADAC gibt diesbezüglich wertvolle Tipps!

Bildquelle: commons.wikimedia.org © A7N8X (CC BY 3.0)

Bildquelle: flickr.com © ABUS Security Tech Germany (CC BY-ND 2.0)

Bildquelle: commons.wikimedia.org © Liesel (CC BY-SA 3.0)