Horex stellt Insolvenzantrag

Horex stellt Insolvenzantrag


Back for Good?

Die Horex GmbH mit Sitz in Augsburg, Hersteller der Edelbikes VR6 Roadster, Classic und Caf Racer, hat am 28. August 2014 beim Amtsgericht Augsburg Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Firmen-Vermögen gestellt. Als vorläufigen Insolvenzverwalter setzte das Gericht den Rechtsanwalt Rainer U. Müller I, Anchor Rechtsanwälte Augsburg, ein. Der Geschäftsbetrieb bei Horex soll in vollem Umfang weitergeführt werden.

In einer Presseerklärung heißt es, dass Geschäftsleitung und vorläufige Insolvenzverwaltung eng zusammenarbeiten „mit dem Ziel, den Geschäftsbetrieb dauerhaft zu erhalten und das Unternehmen in eine sichere Zukunft zu führen”. Das Unternehmen soll interessierten Investoren bzw. Käufern angeboten werden. Gespräche dazu sollen bereits in naher Zukunft geführt werden. Die Motorradmanufaktur Horex GmbH in Augsburg fertigt und vertreibt mit rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seit 2012 individuelle Motorräder mit einem exklusiven Sechszylinder VR-Motor. Die Gehälter der Mitarbeiter sollen aktuell gesichert sein.

Fotos: RKM, Horex