Open Day bei Yamaha Deutschland

Open Day bei Yamaha Deutschland


Für 50 gut gehalten

Yamaha Deutschland feiert in diesem Jahr 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass hatte das Unternehmen zum Tag der offen Tür nach Neus-Uedesheim in die Firmenzentrale geladen. Über 8000 Fans der Marke und Besucher kamen und feierten kräftig mit.

Geboten wurde den über 8000 Besuchern beim „Yamaha Day” ein großes Fest rund um die Marke mit den drei gekreuzten Stimmgabeln. Das Wetter passte, die Stimmung war super und der Event wurde von allen Beteiligten als voller Erfolg gewertet. Schon morgens um sieben Uhr wollte eine Motorrad-Clique aus Berlin, die mitten in der Nacht aufgebrochen war auf das Party-Gelände.

Präsentiert wurden alle Produktbereiche des Unternehmens, vom Roller bis zum Big Bike, vom Schlauchboot bis zum V8-Außenbordmotor und Kompressor-geladenen WaveRunner über ATVs bis hin zum Golfcar, dem Zubehörprogramm sowie einer Ausstellung historischer Motorräder. 

Neben der Produktschau gab es aber auch Yamaha zum Anfassen und Ausprobieren: Mehr als 30 Testmotorräder und Testroller standen für Probefahrten in die nähere Umgebung bereit und waren nahezu pausenlos im Einsatz. Schon zu Beginn der Veranstaltung um 9.00 Uhr bildeten sich Schlangen vor der Anmeldung und das setzte sich bis zum Ende um 17.00 Uhr so fort. Exakt 337 Probefahrten wurden durchgeführt, was hochgerechnet 6.066 Probefahrt-Kilometern entspricht. 



Für die Kleinen stand ein spezieller Parcours bereit, auf dem sie mit PW50-Kindercross-Motorrädern unter Anleitung die ersten „Gehversuche“ auf motorisierten Zweirädern unternehmen konnten. Insgesamt gab es hier 116 Anmeldungen mit vielen „Wiederholungstätern“, die gleich mehrfach gefahren sind. 



Außerdem bot sich die Gelegenheit, als Beifahrer im UTV-Geländefahrzeug Viking eine Tour durchs Gelände zu unternehmen. 

Abgerundet wurde das Programm durch die Präsentationen des Yamaha Racing Teams, einiger IGs und Foren, durch die Reiseberichte von Erik Peters und Michael Paetsch und einer spektakulären Stunt-Show von Dirk Manderbach. Eine besondere Herausforderung stellten zwei eigens umgebaute Fun-Bikes dar, an denen Freiwillige ihre Fahrkünste unter Beweis stellen konnten. 

Auch Clubs, Communitys und Foren waren mit eigenen Ständen vertreten: United Ténéristi, R1-Community, R1Club, XJR-Forum, Venture Royale Club Deutschland, FJR-Tourer-Deutschland und TMAX-Forum.

Jörg Breitenfeld, Country Manager Yamaha Motor Deutschland zeigte sich hochzufrieden mit der Veranstaltung: „Die Idee, Yamaha Motor Deutschland als Ganzes und als Unternehmen zum Anfassen zu präsentieren, ist voll aufgegangen. Wir haben so viel Begeisterung und emotionales Feedback erfahren – das war einfach toll.“