Yamaha ruft MT-09 zurück in die Werkstätten

Yamaha ruft MT-09 zurück in die Werkstätten


Rückruf für Yamaha MT-09

Beim beliebten Mittelklasse-Drilling Yamaha MT-09 kann es zum Ausfall des Scheinwerfers kommen. Ein zu kurzes Verbindungskabel zum Scheinwerfer ist bei endgradigen Lenkbewegungen erhöhten bzw. zu großen Zugkräften ausgesetzt, wodurch sich unter Umständen die Steckverbindung vom Scheinwerfer löst oder die Kabel, die in die Steckverbindung führen, getrennt werden können. Da beides zu einem Ausfall der Scheinwerfer während der Fahrt führen kann, handelt es sich um eine sicherheitsrelevante Eigenschaft.

Daher hat der Deutschland-Importeur dazu entschlossen, eine kontrollierte Rückrufaktion zu starten, bei der ein neues, modifiziertes Scheinwerferkabel montiert wird. Dieses erfolgt für den Kunden kostenlos. Alle Besitzer der betroffenen Fahrzeuge werden gebeten, sich schnellstmöglich mit ihrem autorisierten YAMAHA-Vertragshändler in Verbindung zu setzen, um einen Werkstatt-Termin zu vereinbaren.

Betroffenen sind die Fahrzeuge YAMAHA MT-09 / MT-09A Typ RN29 mit den Fahrgestell-Nrn.:

JYARN291000000301 bis JYARN291000004568

JYARN292000000301 bis JYARN292000004021

JYARN296000000301 bis JYARN296000008703

JYARN297000000329 bis JYARN297000002434

Näheres findet sich unter www.yamaha-motor.de.